Wenn die Schule Karriere ermöglicht

100 Jahre Rosensteingasse: Christine Schmatz feierte mit

Im Oktober feierte die  HBLVA für Chemische Industrie – Rosensteingasse ihr 100-jähriges Bestehen. Seit 50 Jahren kooperiert das Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen Baxter sehr erfolgreich mit dieser Schule, die sich als einzige in Wien auf die Fachrichtung Biochemie spezialisiert hat.

Begeisterung für Naturwissenschaft

"Baxter hat einen hohen Bedarf an hervorragend quali­fizierten HTL-Absolventinnen und -Absolventen. Die fundierte Ausbildung in der Rosensteingasse genießt sowohl in Österreich als auch international einen exzellenten Ruf“, betont Christine Schmatz, ­Vizepräsidentin für Produktion in Zentraleuropa und Singapur von Baxter BioScience Österreich.

Die 42-jährige Technikerin weiß, wovon sie spricht – war sie doch selbst einmal Schülerin in der Rostensteingasse: "Ich erinnere mich gerne an die Zeit in der Rosensteingasse. Viele Dinge haben sich in der Zwischenzeit verändert, die Neugierde und die Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik bewegen mich noch wie damals“, betont die Absolventin, die es sich nicht nehmen ließ, den 100. Geburtstag der Schule mit Schülern zu feiern.

Von Hundert auf Tausend

1910 wurde die "k. k. Staatsgewerbeschule chemisch-technischer Richtung“ in der Rosensteingasse eröffnet, die für 100 Schüler und 20 Lehrer angelegt war. Mittlerweile besuchen 1.000. Schüler die Schule.

  • Adresse: Rosensteingasse, 1170 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *