Wenn ein Grätzel expandiert

Das Grätzel zwischen Steinbruchstraße und Wernhardtstraße gilt als eines der attraktivsten im Bezirk: „Innerhalb von wenigen Minuten kann man je nach Belieben entweder im Wald oder in der City sein. Mit 17 Supermärkten und ebenso vielen Tankstellen ist die Nahversorgung gesichert“, leitete SPÖ-Nationalrat Franz Riepl die Diskussion Ende Juni ein. Derzeit entstehen an die 400 neue Wohnungen im Grätzel.

So erfreulich das per se ist, fürchten die Anrainer, dass es durch das größere Verkehrsaufkommen zu mehr Lärm kommt. Auch Sicherheit und Parkplätze sind ein Thema. Vorschläge an diesem Abend: Die akus­tische Dämmung von Fußballkäfigen, Bodenmarkierungen für die 30er-Zone in der Horvathgasse und die Sicherung der Überquerung von der Huttengasse zur U3-Station.
Bezirksvorsteher Franz Prokop: „Im engen Kontakt mit NR Riepl werden wir die Vorschläge mit den zuständigen Fachdienststellen diskutieren und im Herbst Vorschläge unterbreiten.“

Text: Sarah van den Berg

  • Adresse: Montleartstraße 14, 1160 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *