Wenn Einkaufszentren sterben

Das Unternehmen ihre Türen schliessen, weil ihre Eigentümer in Pension gehen oder das Unternehmen nicht mehr rentabel genug ist, passiert jeden Tag.

Das in manchen Geschäftsstrassen heute zu Tage bis zu 8 Geschäftslokalen leer stehen, dass habe ich auch schon mehrfach gesehen.

Das aber ganze Einkaufszentren verschwinden, dies ist eher selten. Passiert aber.

Das Einkaufszentrum am Spitz in Floridsdorf, welches mit mehr als 30 Geschäften weit mehr als 100 Arbeitsplätze bietet, soll von den Eigentümer Spindler & Lohrbach mit 31.3.2012 geschlossen werden.

Der Chef des Betreiberunternehmens hat uns nämlich auf die Anfrage, uns hatte ein Unternehmer darauf aufmerksam gemacht, bestätigt, dass der Nutzungsvertrag mit 31.3.2012 endet und nicht verlängert werden soll.

Stirbt also eines der alteingesässensten Einkaufszentren Wiens? Und was soll aus den Menschen werden?

  • Adresse: Kudlichgasse 42, 1100 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *