Werke von Mozart und Beethoven im Bezirksmuseum 21

Das nächste Konzert der erfolgreichen Kammermusik-Reihe "Transdanube 2012/13" findet am Samstag, 1. Juni, in den Räumen des Bezirksmuseums Floridsdorf (21., Prager Straße 33, im "Mautner Schlössl") statt.

Zu zweit, zu dritt und zu viert spielen ausgezeichnete InstrumentalistInnen klassische Werke von Mozart und Beethoven. Deshalb lautet der Titel des festlichen Musik-Abends schlicht und einfach "Duo – Trio – Quartett". Um 19.30 Uhr treten Maximilian Bratt (Violine), Wolfgang Klinser (Klarinette), Katharina Traunfellner (Viola) sowie Vida Vujic (Cello) und Gregor Urban (Flügel) auf. Eintrittskarten werden an der Abend-Kasse ab 19.00 Uhr um 15 Euro verkauft (ermäßigt: 8 Euro).

Mehr Informationen zur Serie "Transdanube 2012/13": www.transdanube.org.

Laufend ist das Bezirksmuseum Floridsdorf der Schauplatz von Konzerten, Lesungen, Gemälde-Ausstellungen und anderer Kultur-Aktionen (Motto: "Kultur im Schlössl"). Für Programm-Auskünfte ist das auf ehrenamtlicher Basis agierende Museumsteam unter den Rufnummern 0664/55 66 973 und 270 51 94 (tlw. Anrufbeantworter) sowie via E-Mail (bm1210@bezirksmuseum.at) erreichbar.

  • Adresse: Prager Straße 33, 1210 Wien

Werke von Mozart und Beethoven im Bezirksmuseum 21

Das nächste Konzert der erfolgreichen Kammermusik-Reihe "Transdanube 2012/13" findet am Samstag, 1. Juni, in den Räumen des Bezirksmuseums Floridsdorf (21., Prager Straße 33, im "Mautner Schlössl") statt. Zu zweit, zu dritt und zu viert spielen ausgezeichnete InstrumentalistInnen klassische Werke von Mozart und Beethoven. Deshalb lautet der Titel des festlichen Musik-Abends schlicht und einfach "Duo – Trio – Quartett". Um 19.30 Uhr treten Maximilian Bratt (Violine), Wolfgang Klinser (Klarinette), Katharina Traunfellner (Viola) sowie Vida Vujic (Cello) und Gregor Urban (Flügel) auf. Eintrittskarten werden an der Abend-Kasse ab 19.00 Uhr um 15 Euro verkauft (ermäßigt: 8 Euro).

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.