Wettkämpfe im Supermarkt

Drei Jahrzehnte lang hat Robert Sommer von Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften berichtet – jetzt haben sich die „Wettkämpfe“ des ehemaligen „Krone“-Sportchefs in Gourmet-Supermärkte verlegt: Der Weltenbummler ist heimisch geworden – und beschreibt als Neo-Schriftsteller in seinem ersten Buch „Im Irrenhaus – Plötzlich daheim“ in lustigen Kurzgeschichten die Erlebnisse nach dem Ende seiner Reporter-Tätigkeit.

Wie Ephraim Kishon
„Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn man von seiner langjährigen Gefährtin einen Tag vor dem Heiligen Abend zum Einkaufen geschickt wird – es ist die Hölle, da gibt’s mehr Fouls als in einem Champions-League-­Finale“, schmunzelt der 55-jährige Leopoldstädter. „Ich möchte in meinen Erzählungen die Tradition des unvergessenen israe­lischen Humoristen Ephraim Ki­shon aufleben lassen. Dabei geht es um Alltagsgeschichten …“

Sein Erstlings-Werk erscheint im September im Echomedia-Verlag. Ein paar Geheimnisse werden schon jetzt verraten: am 28. Juli ab 18 Uhr bei einer Lesung im Restaurant Aurelius, Marc-Aurel-Straße 8, 1010 Wien. Der Eintritt ist frei.

Posted from Wien, Vienna, Austria.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.