fghdfg

Wiedener kühren ihre beliebtesten Unternehmen

Die Preisträger des erstmals verliehenen Wiener Bezirks-Business-Awards (WBBA) – dem Preis für die beliebtesten Betriebe und Geschäfte im 4. Bezirk – sind gekürt. Eine Fachjury, bestehend aus Vertretern der Bezirksvorstehung, dem WIENER BEZIRKSBLATT, dem Wirtschaftsverband und dem Wirtschaftsbund, hat aus der Vielzahl der Bewerber die Gewinner des diesjährigen Awards gewählt, die zuvor von den Bezirksbewohnern in sechs unterschiedlichen Kategorien nominiert worden sind. Ins Leben gerufen wurde der Preis vom WIENER BEZIRKSBLATT, in Zusammenarbeit mit Bezirksvorsteher Leo Plasch. Am 11. August fand bei tropisch anmutenden Temperaturen im Amtshaus Wieden die Kür der Top-Unternehmen des 4. Bezirks statt.

Wirtschaftsstandort Wieden stärken

„Mit dieser Auszeichnung wollen wir den vielen Klein- und Mittelbetrieben in unserem Bezirk für die Leistung, die sie tagtäglich erbringen, danken und sie sichtbar machen. Mit ihrem Engagement und ihrem Einsatz tragen diese Menschen erheblich dazu bei, dass unser Bezirk so lebenswert ist und als Wirtschaftsstandort stärker wird. Dafür sage ich danke“, so Leo Plasch, der den PreisträgerInnen im Zuge der Verleihung dankte.

Die Preisträger

Der Preis in der Kategorie Firma des Jahres ging an das Hotel Erzherzog Rainer (Schick-Hotels Betriebs GmbH). Unternehmerin des Jahres ist Brigitte Macho (M+N Copyservice), Unternehmer des Jahres Karl Renar (Vectorix Media OG). Constantin Fritzsche (Das Masshemd) wurde als Jungunternehmer des Jahres ausgezeichnet. Die Vollpension ist das Unternehmen mit größtem sozialem Engagement, Interface das integrationsfördernde Unternehmen des Jahres.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *