Wien tanzt in die neue Ballsaison

Die Wiener Tanzschulen begrüßen am 11. November traditionell den Fasching und verwandeln die Innenstadt in einen riesigen Tanzsaal. Beim Auftakt zur lustigsten Zeit des Jahres laden die rund dreißig Wiener Tanzschulen zum traditionellen und zeitgleich außergewöhnlichen Tanzereignis mitten in die Wiener City: Am Stephansplatz wird zum Fasching die Innenstadt mit der größten Quadrille der Welt in einen beschwingten Tanzpalast unter freiem Himmel verwandelt. Zum öffentlichen Tanzereignis und Mitmachen ist jeder eingeladen, egal ob Anfänger, Tanzprofi oder Tourist. Als süßer Gruß warten zum Abschluss Niemetz Schwedenbomben auf alle Teilnehmer.

Mit dem Spektakel beginnt auch gleichzeitig die Wiener Ballsaison. Um  auch eine gute Figur auf dem Tanzparkett zu machen, gibt es in den rund dreißig Wiener Tanzschulen zahlreiche Möglichkeiten seine Tanzkenntnisse aufzufrischen und Neues zu erlernen. Neben dem umfangreichen Standardprogramm – von Paar-, Single-, Senioren- und Jugendkursen bis hin zu Perfektionsabenden – bieten die Tanzschulen pünktlich vor dem Start der Ballsaison spezielle Blitzkurse an, optimal zum Auffrischen vor Bällen, Hochzeiten oder anderen Anlässen.

Das klassische Tanzkursprogramm umfasst die Ballroom Classics, wie Wiener Walzer, Langsamer Walzer, Foxtrott, Boogie, Tango, Cha Cha Cha, Rumba, Samba und Jive sowie einiges mehr. Für Singles bieten die Wiener Tanzschulen maßgeschneiderte Kurse, denn nicht zuletzt sind das Tanzen und die Ballsaison die perfekte Gelegenheit jemanden kennenzulernen.

Weitere Informationen: www.die-wiener-tanzschulen.at

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.