Hier befinden sich alle Gewinnspiele

Spielespaß zu zweit mit Rubik’s Race

In einer völlig neuen Spielvariante kommt jetzt der legendäre Zauberwürfel Rubik’s auf den Markt. „Rubik’s Race“ bietet erstmals die Möglichkeit, sich mit einem Mitspieler im direkten Denk- und Schnelligkeitsvergleich zu messen. Das Spielprinzip ist ebenso einfach wie genial: Einer der beiden Spieler schüttelt den Würfel-Shaker mit neun Farbwürfeln, so dass ein Farbmuster entsteht. Wer es als erster schafft, dieses Muster durch geschicktes Schieben der kleinen bunten Plättchen fix nachzubilden, schließt sofort die Abdeckung und gewinnt das Spiel. Rubik’s Race ist für alle Zauberwürfel-Fans ab acht Jahren geeignet und besteht aus einem Plastikspielfeld mit Steinen und einem speziellen Würfelmechanismus.
Wir verlosen 2 Exemplare!
[contact-form-7 404 "Not Found"]

Die Neue Oper Wien präsentiert „Pallas Athene weint“

Die Neue Oper Wien präsentiert das Werk des emigrierten Komponisten Ernst Krenek in der Halle E des MuseumsQuartiers. Gemeinsam mit dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich wird dieses monumentale Werk, das an Zeitgeist nichts verloren hat, gezeigt. „Pallas Athene weint“ ist eine Reflexion über die Phänomene Macht und Populismus

Unter dem Vorwand die Werte Athens beschützen zu müssen, wird für die Titelpersonen im peloponnesischen Krieg jedes Mittel legitim. Die Lehren des Mentors Sokrates unterschiedlich gedeutet, werden für eigene Zwecke missbraucht – ein höchst aktuelles Phänomen unserer Zeit. Skrupelloses Verleugnen der eigenen Prinzipien, Verrat, Verleumdung und Säen von Angst dienen dem Durchsetzen persönlicher Interessen. Dass dadurch die Gesellschaftsstruktur als Hülle zurückbleibt wird fahrlässig übersehen, oder bewusst in Kauf genommen. Zunehmend kommt es zu einem Beschneiden der Rechte des Einzelnen, für die man eigentlich vorgibt zu kämpfen. Reflexion und Selbstkritik fallen blindem Egozentrismus zum Opfer und tragen zum gemeinsamen Untergang bei. Pallas Athene ist von der eigenen Stadt um ihre Werte betrogen.

Ernst Krenek schuf mit diesem Werk auch ein Spiegelbild seiner eigenen Zeit: den 50er Jahren in Amerika. Einer Zeit, in der, vergleichbar mit der unmittelbaren Gegenwart, unter einem Vorwand Persönlichkeitsrechte zunehmend eingeschränkt oder gänzlich abgeschafft wurden und fortschreitend eine gezielte Kontrolle der Bevölkerung eingeführt wurde.

Wir verlosen 2×2 Karten für die Vorstellung am 29. Oktober!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Termine: 25., 27., 28. & 29. Oktober 2016
Ort: Halle E im MuseumsQuartier
Zeit: 19 Uhr
Tickets: 25-50€ (zahlreiche Ermäßigungen)
www.neueoperwien.at
Tel.: 0699 107 45 907
E-Mail: ticket@neueoperwien.at

Möbel Museum präsentiert Sonderausstellung zur Vienna Design Week

Die Vienna Design Week feiert ihren zehnten Geburtstag und das Hofmobiliendepot ŸMöbel Museum Wien feiert mit. Zehn namhafte Designschaffende präsentieren von 30. September 2016 bis 15. Jänner 2017 zehn Objekte in der Dauerausstellung des Hauses. Damit treten historisch-habsburgische Möbel mit modernem Design in Dialog. Unter dem Motto „ReDesign10 – Viribus Unitis“ präsentieren die Designer ihre Stücke in einer der größten Möbelsammlungen der Welt und blicken auf zehn Jahre Designgeschichte zurück.

Wir verlosen 1×2 Tickets!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Ort: Hofmobiliendepot Möbel Museum Wien
7., Andreasgasse 7
Anfahrt: U3 Zieglergasse, Ausgang Andreasgasse
Datum: 30. September 2016 bis 15. Jänner 2017
Uhrzeit: täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr

High Life – Low Carb

Darf’s ein bisschen weniger sein? Backen muss nicht immer Sünde sein. Wie das geht zeigt Stefanie Javurek in ihrem Buch „Backen. High Life – Low Carb“. Ihr Buch ist das erste, das zeigt: Backen mit wenig Kohlenhydraten funktioniert und schmeckt. In ihren 75 süßen und pikanten Rezepten stecken meist nur maximal 10 Gramm Kohlenhyrdrate. Alle Leckermäulchen kommen voll auf Ihre Kosten. Da gibt es Schwarzwälder Kirschtorte, sommerliche Kiwi-Roulade oder einen klassischen Marmorkuchen. Für alle, die es lieber herzhaft mögen, stehen auch pikante Käsestangerl oder Low-Carb-Pizza auf der Speisekarte. Alle Rezepte sind ohne Weizen, Glutein, Zucker und für Diabetiker geeignet.

Am 6. Okober präsentiert die Autorin ab 18 Uhr ihr Buch bei Jaja’s Low Carb Café Bistro in der Johannesgasse 9–13 im ersten Bezirk. (Reservierungen bis 29.9. unter 0676/ 96 69 79 3 oder per E-Mail an kontakt@jajas.at)

Wir verlosen 7 Exemplare des Kochbuches!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Kaufen Sie hier das Buch online!

Klassische Töne im Brahms-Saal

Die Schweizer Flötistin Eva Oertle ist als Solistin in ganz Europa tätig. Sie spielt mit international renommierten Orchestern wie Il Giardino Armonico oder Al Ayre Español. Recitals führen sie an grosse Konzerthäuser wie Salle Gaveau in Paris, Gewandhaus Leipzig und den Musikverein Wien. Als Solistin trat sie u.a. mit dem Brandenburgischen Streichorchester, dem Festivalorchester Davos sowie den Festival Strings Lucerne auf und unternahm Konzerttourneen in Deutschland, Italien, Spanien und Südamerika. Ihre CDs «Undine» und «Lake Reflections» (Sony Classical) ernteten viel Lob in der Fachpresse.

Der bulgarische Pianist Vesselin Stanev studierte am Moskauer Konservatorium und danach bei Alexis Weissenberg in Paris. Er war Preisträger des Moskauer Tschaikowsky Wettbewerbes und des berühmten Councours Long-Thibaud. Als Solist war er in den letzten Jahre in Konzertsälen wie dem Leipziger Gewandhaus, der Alten Oper Frankfurt, Wigmore Hall London und natürlich immer wieder im Wiener Musikverein zu hören. Von ihm sind zahlreiche CDs bei Sony Classical erschienen.

Wir verlosen 12×2 Konzertkarten!
 [contact-form-7 404 "Not Found"]
Melos Konzerte
Musikverein Wien, Brahms Saal
Mittwoch, 5. Oktober 2016 um 19:30
3., Salesianergasse 12/11
Karten von 11,- bis 35, – sind an der Kasse des Musikvereins und an der Abendkasse erhältlich

Exklusives Shoppen im Salon Boluminski

Ein kreativer Treffpunkt, an dem Tradition auf neue Zeiten und moderne Themen triff – Salonnière Petra Boluminski öffnet die Pforten ihres Salons. Ab 6. Oktober kann man shoppen, gustieren, plaudern und anregende Gespräche mit den Designern führen. Ihre Mode-Kollektionen präsentieren: Maria Steiner, Elisa Malec, Miriam Laussegger, Adiba Mahmoud und Sophie Andersen. Ein schöner Mix durch die Fashion-Szene Österreichs. Beim Shoppen sind auch die persönliche Beratung und ein inspirierender Austausch ein wichtiges Kriterium im Salon.

Girl Power – Bei einem Gläschen Prosecco mit den besten Freundinnen im Salon vorglühen, sich eine stylishe Abendgarderobe zusammenzustellen, die schönsten Teile erstehen und dann in einen lustigen Abend starten. Auch die Lage des Salons ist praktisch, denn der Salon liegt zentral gelegen im schönen Grätzl des siebten Bezirks, wo abends Künstler, Intellektuelle und interessante Menschen den Abend verbringen.

Gewinnen Sie einen exklusiven Shopping-Abend mit Freundinnen im Salon Boluminski inklusive Prosecco!
Privates Shopping im Salon am Donnerstag, den 13.10. von 18:30-20:00 Uhr für 6-7 Damen inklusive zwei Flaschen Prosecco – so kann man auch abseits es Trubels Spaß haben!
[contact-form-7 404 "Not Found"]

Individuelle Termine können mit der Salonnière vereinbart werden, um dann im exklusiven Rahmen die Designer-Kreationen zu probieren und zu shoppen.

Tel.: 0699/181 680 38
Location: Salon Boluminski, 7., Westbahnstraße 46/7
Website: www.salon-boluminski.com

SOLOzuVIERT live im Metropol!

SOLOzuVIERT waren vor einiger Zeit noch der Geheimtipp im Austropop. Doch die vier Liedermacher aus der Steiermark sind längst über die Grenzen hinaus bekannt und haben sich auch beim deutschen Publikum einen Namen gemacht. Vier Männer, vier Gitarren, mitreißende und ehrliche Songs im Sinne des Austropop zeigen, dass die glorreichen Zeiten von Rainhard Fendrich & Co. auch heute noch aufleben. Am 7. Oktober geben SOLOzuVIERT ein Konzert im Wiener Metropol!

Wir verlosen 2×2 Karten!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Besuch im Hohen Haus zu gewinnen!

„So viele Säulen und Statuen, Mosaike und Malereien – in diesem prächtigen Gebäude fühlt man sich wirklich majestätisch“, schwärmten die japanischen Austauschschüler bei ihrem Besuch im Parlament, einem der schönsten Bauten der Ringsstraße.. Die Gelegenheit dazu erhielten sie, weil seit beinahe 30 Jahren ein Freundschaftsvertrag zwischen Floridsdorf und dem Partnerbezirk Katsushika in Tokio besteht.

Und so lud Floridsdorfs Nationalratsbgeordnete Angela Lueger (Familien- und Konsumentenschutzsprecherin der SPÖ) die Jugendlichen ein, ihren Arbeitsplatz in diesem symbolträchtigen Bauwerk zu besuchen. Rio, Natsu, Miho, Ryo, Kentaro und Noriko lauschten gespannt dem Vortrag der Politikerin und sie hatten auch viele Fragen zu den Aufgaben und zum Arbeitsalltag der Parlamentarier. Stilgerecht durften die Teenager später sowohl im kunstvoll verzierten historischen Sitzungsraum, als auch im modernen Plenarsaal Platz nehmen und für Selfies sogar hinterm Rednerpult posieren.

Besonders beeindruckt waren die Besucher von der speziellen Architektur des Hauses. „Man merkt in jedem Raum, dass der Erbauer, Theophil Hansen, ein großer Griechenland-Fan war“, stellten sie begeistert fest. Der hellenistische Stil war für den Architekten in Anlehnung an die griechische „Akropolis“ Ausdruck für Freiheit und Demokratie. Den Bau des 1883 fertiggestellten Parlamentsgebäudes betrachtete er als sein Lebenswerk, dessen Umsetzung er bis ins kleinste Detail – bis hin zu kunstvoll verzierten Türschnallen – konzipierte und sogar die Bezahlung aus eigener Tasche anbot, wenn er der Meinung war, dass die Bauherren am falschen Ort sparen wollten.

Kein Wunder also, dass Hansens Prachtbau von Anfang an alle Aufmerksamkeit auf sich zog. Und daran hat sich bis heute nichts geändert, wie die Besucherzahlen belegen: jährlich nehmen 150.000 Interessierte die Gelegenheit wahr, das Hohe Haus von innen kennenzulernen. Viel Zeit dazu bleibt allerdings nicht mehr, denn das mehr als 130 Jahre alte Parlamentsgebäude wird ab nächsten Sommer saniert und ist dann während der dreijährigen Bauphase für Mitarbeiter und Besucher gesperrt.

Wir verlosen 10×2 Tickets für eine Sonderführung am 11. Oktober von 15 bis 16.30 Uhr!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Adventkonzerte im Stephansdom

Viele Menschen suchen besonders im Advent die Ruhe und Besinnlichkeit des Stephansdoms, um sich auf die schönste Zeit des Jahres und das kommende Weihnachtsfest vorzubereiten. Die Adventkonzerte im Stephansdom laden zu Momenten des Innehaltens ein – Momente, in denen man sich dem Trubel und der Hektik der Vorweihnachtszeit entziehen kann, um sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen.

Diese stimmungsvollen Abende werden mit feierlicher Kammermusik, den schönsten Adventliedern und einigen ausgewählten Texten zum Advent gestaltet und von den Solisten des Wiener Kammerorchesters meisterhaft interpretiert. Das Ensemble „Solisten des Wiener Kammerorchesters“ wurde im Jahr 1983 gegründet. Es ist mit eigenen Konzertzyklen und mit Einzelkonzerten im Wiener Konzerthaus vertreten, namhafte Dirigenten und Solisten dokumentieren die künstlerische Qualität des Ensembles.

Die Musiker folgten damit einer alten Tradition, wie sie bei allen etablierten Orchestern, wie etwa auch bei den Wiener Philharmonikern, üblich ist – immer mit dem Ziel, die musikalischen Fähigkeiten zu erweitern. Dies passiert abseits des Musizierens im Orchester in kammermusikalischer Formation ausgesprochen effizient und vergnüglich. Seit Bestehen des Ensembles haben sich die Musiker, alle Mitglieder des renommierten Wiener Kammerorchesters, ein umfangreiches Repertoire quer durch alle Epochen für verschiedene Besetzungen erarbeitet.

Gewinnen Sie 2×2 Tickets für den 17. Dezember!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Programm:
Werke von W. A. Mozart, J. S. Bach, F. Schubert, J. Haydn und anderen sowie die schönsten Adventlieder und ausgesuchte Texte

Kartenpreise:
€ 38,- / 28,- mit Sicht
€ 18,- ohne Sicht

Termine:

Fr.  25. Nov. – 20:30 Uhr
Sa. 26. Nov. – 20:30 Uhr
So. 27. Nov. – 22:00 Uhr
Fr.  02. Dez. – 20:30 Uhr
Sa. 03. Dez. – 20:30 Uhr
Fr.  09. Dez. – 20:30 Uhr
Sa. 10. Dez. – 20:30 Uhr
So. 11. Dez. – 22:00 Uhr
Fr.  16. Dez. – 20:30 Uhr
Sa. 17. Dez. – 20:30 Uhr
So. 18. Dez. – 22:00 Uhr
Do. 22. Dez. – 20:30 Uhr
Fr.  23. Dez. – 20:30 Uhr

Die Konzerte sind Benefizprojekte zugunsten des Stephansdomes!

Historischer Gewinn in der Kursana Residenz

Heuer jährt sich der Todestag von Kaiser Franz Joseph zum 100. Mal. Anlass auch für die Kursana Residenz Wien-Tivoli – die gleich in der Nachbarschaft zu Schloss Schönbrunn liegt – mit verschiedenen Aktivitäten an den Kaiser zu erinnern. Dabei stehen natürlich die Wünsche und Interessen der Bewohner im Vordergrund – wie zum Beispiel der Herzenswunsch von Bewohnerin Maria Kowaricek, 92. Sie ist schon lange an der Zeit der Monarchie und dem Kaiserhaus interessiert. Die Kursana Residenz lud sie und andere Bewohner vor kurzem auf eine Kutschenfahrt durch den Schlosspark Schönbrunn ein – als plötzlich der „Kaiser“ vor ihnen stand. Arm in Arm eingehakt fuhren er und Maria Kowaricek in der Kutsche durch den Park Schönbrunn. „Es war ein unvergessliches Erlebnis! Ich fühlte mich wie Kaiserin Sisi“, strahlt Maria Kowaricek noch heute. Zurück in der Residenz erwartete Maria Kowaricek, die Bewohner und den „Kaiser“ noch ein k. u. k.-Festessen mit Grießnockerlsuppe, Tafelspitz und Kaiserschmarrn.

„Wir leben in der Residenz Traditionen wie die typisch österreichische Küche, die den Bewohnern wichtig sind. Historische Themen wie die Kaiserzeit regen sie an, aus ihrem Leben zu erzählen. Gleichzeitig zeigen wir damit unser Interesse an der Vergangenheit – für die sie die Experten sind“, so Direktorin Mag. Martina Steiner. Daher lädt die Residenz ihre Bewohner zu einem k. u. k.-Filmnachmittag ein. Im Film „Kronprinz Rudolfs letzte Liebe“ spielen Stars wie Rudolf Prack, Attila und Christiane Hörbiger mit und wecken Erinnerungen an diese „goldenen Kinojahre“.


Anlässlich des Weltseniorentags am 1. Oktober können unsere Leser folgendes gewinnen:

Kursana K. u. K.-Tag & Film-Nachmittag:

  • Residenzführung zum Kennenlernen
  • Spaziergang mit Direktorin Mag. Martina Steiner zur nahegelegenen Gloriette
  • Gemeinsames Mittagessen im Gasthaus Tirolergarten
  • Kaffeejause mit Habsburger Nusskuchen
  • Film-Nachmittag „Kronprinz Rudolfs letzte Liebe“ (1956) mit Rudolf Prack, Christiane Hörbiger, Winnie Markus u.a.
  • Ein Kursana Kochbuch gestaltet von den Bewohnern mit traditionellen Rezepten österreichischer Hausmannskost als Andenken

Machen Sie beim Gewinnspiel mit!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Das Angebot gilt für zwei Personen 65+ am Mittwoch, den 5. Oktober 2016

Süße Verlockungen von Blaschke

Der runde Klassiker aus Schokolade, Kokoscreme und einer knusprigen Waffel hat ihren Ursprung im niederösterreichischen Traiskirchen und wird bereits seit über 90 Jahren produziert. Die Geschichte der Kokoskuppeln beginnt mit Johann Blaschke und seiner Liebe für Süßigkeiten. Heute arbeitet das Unternehmen Blaschke mit dem österreichischen Waffel-Spezialisten Auer zusammen und vereint so die Expertise und Erfahrung der beiden in einer gemeinsamen Produktionsstätte.

Wir verlosen 3 Blaschke Kokoskuppel-Packages!

[contact-form-7 404 "Not Found"]
Inhalt: 1 Packung Original Blaschke Kokoskuppel + 1 Packung Mini Mix


Mehr Infos unter www.auer-blaschke.at

Neue Spieltermine für das Heuschreck Kindertheater

Das Theater Heuschreck ist ein professionelles, mobiles Kindertheater.  In über 130 Aufführungen pro Jahr  begeistert es jährlich mehr als 30.000 Menschen in ganz Österreich. Alle Musicals sind Eigenproduktionen und erzählen liebevolle Geschichten zu aktuellen Themen wie Toleranz, Freundschaft oder Tier- und Umweltschutz. Dafür wurde das Theater bereits von der österreichischen UNESCO Kommission ausgezeichnet.

Wir verlosen 3×2 Tickets für den 16. Oktober! 

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Spieltermine Saison 2016/2017

Oktober 2016
Ein ganz besonderer Tag Sa, 15.10.2016 14:00 Uhr
Ein ganz besonderer Tag So, 16.10.2016 14:30 Uhr
November 2016
Finn König von Schokolonien Sa, 12.11.2016 14:00 Uhr
Finn König von Schokolonien So, 13.11.2016 14:30 Uhr
Finn König von Schokolonien So, 20.11.2016 14:30 Uhr
Dezember 2016
Von Engerln und Bengerln Sa, 10.12.2016 14:00 Uhr
Von Engerln und Bengerln So, 11.12.2016 14:30 Uhr
Von Engerln und Bengerln Sa, 17.12.2016 14:00 Uhr
Von Engerln und Bengerln So, 18.12.2016 10:30 Uhr
Jänner 2017
Lenny der Fliegende Hund Sa, 21.01.2017 14:00 Uhr
Lenny der Fliegende Hund So, 22.01.2017 14:30 Uhr
Lenny der Fliegende Hund Sa, 28.01.2017 14:00 Uhr
Februar’17
Lenny der Fliegende Hund Sa, 18.02.2017 14:00 Uhr
Lenny der Fliegende Hund So, 19.02.2017 14:30 Uhr
März 2017
Drachen Zirkus Sa, 18.03.2017 14:00 Uhr
Drachen Zirkus So, 19.03.2017 14:30 Uhr
Drachen Zirkus Sa, 25.03.2017 14:00 Uhr
Drachen Zirkus So, 26.03.2017 14:30 Uhr
April 2017
Ein ganz besonderer Tag Sa, 01.04.2017 14:00 Uhr
Ein ganz besonderer Tag So, 02.04.2017 14:30 Uhr

Spielort: Porgy & Bess, 1., Riemergasse 11
Alter: ab 2 ½ Jahren
Specials: Vor jeder Aufführung gibt‘ s eine Bastelstunde, die im Kartenpreis inkludiert ist
Karten: www.heuschreck.at / Öticket / Wien-Ticket
Preise: VVK Kinder € 12,- / Erw. € 15,-
Infos: 01/ 523 91 80 oder www.heuschreck.at

 

Brau Silvester im Restaurant „Zum Burgenländer“

Das Café-Restaurant „Zum Burgenländer“ bietet seinen Gästen klassisch österreichische Schmankerln und eigene spezielle Kreationen. Bei der Kost wird viel Wert auf heimische, regionale Produkte sowie saisonale Gegebenheiten gelegt.

Heuer wird nach alter Tradition das 1. Brau Silvester gefeiert. Dieses findet am Samstag, den 1. Oktober um 18:00 Uhr statt. Genießen Sie einen besonderen Abend, bei dem Sie ein exklusives 3-Gang Menü inklusive einem Glas Bier erwartet. Auch Live-Musik und der Bieranstich durch den Bezirksvorsteher Herrn Charly Hora stehen auf dem Programm.

Gewinnen Sie ein Essen für zwei Personen!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Vorspeise
Bierzwiebelsuppe

Hauptspeise
Gefüllte Hühnerbrust auf Kürbis-Risotto / Forellenfilet auf Lauch-Bandnudeln in Rahmsauce / Zweierlei vom Schwein an Biersauce mit Stöckl-Kraut & Knödel

Nachspeise
Apfelringe im Bierteig mit Vanille-Softeis


Preis: 22€/Person
Reservierungen: 0664 / 43 150 76
Adresse: 2., Olympiaplatz 2/40


 

Kreativmesse Ost für Bastelfans

Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden und wenn kühlere Temperaturen uns die Abende im gemütlichen Wohnzimmer genießen lassen, dann schlagen die Herzen der Bastelfans höher: Denn jetzt wird wieder so richtig ausgiebig gebastelt und gewerkt, gehandarbeitet und getüftelt!

Die Kreativmesse Ost, die am Wochenende vom 15. bis 16. Oktober in den Messeräumlichkeiten des Modegroßcenters im 3. Bezirk stattfindet, wird einmal mehr die aktuellen Basteltrends für den Herbst und Winter sowie natürlich auch für den Advent und Weihnachten präsentieren!

Basteln ist das perfekte Hobby für die ganze Familie – gerade, wenn es auf die stillste Zeit im Jahr zugeht und das Christkind mit originellen selbstgebastelten Geschenken unter dem Weihnachtsbaum aufwarten will.Wie gewohnt werden auch bei der diesjährigen Herbstmesse wieder zahlreiche Aussteller aus ganz Österreich, aber auch aus Deutschland und den Niederlanden ihr Angebot vorstellen.

Unter den zahlreichen modernen Techniken und den vielen verschiedenen Materialien, die heute zur Verfügung stehen, finden alle Hobby-Bastler garantiert das Richtige für sich. Anregungen und Tipps sowie vor allem auch Workshops zum Mitmachen runden das Messeangebot ab.

Wir verlosen 3 Bastelsets!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Programm:

  • Basteln für Herbst & Winter
  • Romantische Deko-Ideen für Advent & Weihnachten
  • Gebastelte & handgemachte Geschenke für das schönste Fest im Jahr
  • Kreative Verpackungen
  • Karten gestalten, Stempeln, Scrapbooking
  • Textiles Gestalten
  • Deco-Patch
  • Schmucksteine, Modeschmuck und Perlen
  • Serviettentechnik
  • Ideen mit Wolle und Baumwolle

Specials:

  • Am Sonntag ist Senioren-Tag – freier Eintritt für alle Bastelfans im Alter von 60plus
  • Alle Kinder bis 12 bekommen einen lustigen Monstersticker als Geschenk

Eintritt: Erwachsene: 4,50€, Kinder: 1€

Adresse:

MGC Messe – Modegroßcenter Wien
3., Leopold-Böhm-Straße 8

Anreise:

  • Mit dem Auto:
    Direkt von der A23 – Abfahrt St. Marx – großer Gratis-Parkplatz vorhanden
  • Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
    U3 – Station Gasometer – ca. fünf Gehminuten bis zur Halle