Posts die im Bereich DEIN GEWINN erscheinen sollen

Auto gewinnen bei der MotorVillage Sommerparty!

Bei der großen MotorVillage Sommerparty am 24. Juni werden neue Automodelle vorgestellt und vielseitige Unterhaltungsmöglichkeiten angeboten. Die Besucher erwartet neben Spiel, Spaß, DJs und Liveband außerdem noch ein Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es den neuen Fiat 124 Spider! Auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt: Vor Ort warten einige Food-Trucks, bei denen Pizza, Burger, Wraps, Gnocchi, Eis und Espresso auf der Speisekarte stehen. Für die Kleinen stehen unter anderem Kinderschminken, Hüpfburg, Luftballon-Künstler und Jonglieren auf dem Programm.


Wann: Freitag, 24. Juni ab 14 Uhr
Wo: Schönbrunner Straße 297-307

 

Bädertour der Wiener Kinderfreunde

Auch heuer tourt die Kinderfreunde Wiener-Wasser-Bädertour während der Sommerferien wieder durch Wiens Bäder und bringt abwechslungsreiche fröhliche Stunden ins Bad. Bereits zum neunten Mal besucht Moderator Roman Kostrouch in den Sommerferien Wiens städtische Bäder und sorgt für Spiel und Spaß. An insgesamt 10 Tagen im Juli und August erwartet die kleinen und großen Besucher in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr vielfältige Action für Kinder und Familien: Die Kinderfreunde Kinderquizshow, Musik und verschiedene Mitmach-Angebote, außerdem Aktivitäten im Bereich Spiel, Malen, Basteln und Bewegung. Es gibt schöne Preise von Stabilo, Hasbro und Wiener Wasser zu gewinnen!


Die Veranstaltungsorte und –termine:

Dienstag, 5.7.2016 – Döblinger Bad
Donnerstag, 7.7.2016 – Angelibad
Montag, 11.7.2016 – Laaerbergbad
Dienstag, 12.7.2016 – Gänsehäufel
Freitag, 15.7.2016 – Döblinger Bad
Montag, 18.7.2016 – Arbeiterstrandbad
Donnerstag, 21.7.2016 – Laaerbergbad
Freitag, 22.7.2016 – Gänsehäufel
Montag, 8.8.2016 – Angelibad
Freitag, 12.8.2016 – Arbeiterstrandbad

Ersatztermine, falls Termine wegen Schlechtwetters ausfallen:
Dienstag, 19.7.2016 – Döblinger Bad
Dienstag, 9.8.2016 – Laaerbergbad
Dienstag, 16.8.2016 – Arbeiterstrandbad
Donnerstag, 18.8.2016 – Gänsehäufel

Sparen statt teuer verharren …

Die Wiener Haushalte zeigten sich in den ersten Monaten  des heurigen Jahres  besonders wechselfreudig, zumindest was ihre Strom- und Gaslieferanten betrifft. Denn mehr als 22.400 Haushalte wechselten im ersten Quartal ihre jeweiligen Anbieter. Der Hauptgrund für die hohe Wechselfreudigkeit liegt im Einsparungspotenzial, den ein solcher Umstieg mit sich bringt. Und dieses Sparpotenzial ist alles andere als zu verachten.

Wechseln & sparen
Wer sich für einen kostengünstigeren Strom- und/oder Gaslieferanten entscheidet, der kann dadurch pro Jahr bis zu 680 Euro einsparen. In Wien spart ein solcher Wechsel vom angestammten Stromversorger zum günstigsten Anbieter derzeit rund 250 Euro, beim Gasversorger sind es bis zu 430 Euro. Ein weiterer Grund für das rege Wechseltreiben der Wiener liegt mitunter auch darin, dass immer mehr Menschen bewusst wird, wie einfach und schnell ein Umstieg möglich ist. Oftmals ist es ausreichend, einen solchen Lieferanten-Übertritt auf elektronischem Weg per E-Mail oder Online-Formularen durch­zuführen.

Einsparungsrechner

Wer sich selbst einmal ausrechnen möchte, welche Einsparungspotenziale ein Anbieterwechsel bringen kann, kann sich beim Energiespar-Check der E-Control schlau machen. Mit dem Tarifkalkulator können sich Verbraucher einen Überblick über den eigenen Energieverbrauch verschaffen und dabei zugleich herausfinden, bei welchem Lieferanten konkret sich welche Kosten einsparen ließen. Der Preisrechner rechnet sogar aus, welcher Strom- und Gasversorger der jeweils günstigste für das eigene Gebiet ist. Infos dazu und den Energiespar-Check der E-Control gibt es unter der Internetadresse www.e-control.at/­tarifkalkulator oder über die Info-Hotline unter der Nummer 0810 10 25 54.

Oradea – das vergessene Juwel

Diesmal präsentiert das WIENER BEZIRKSBLATT die rumänische Stadt Oradea, empfohlen von Reisejournalist Claudius Rajchl.

Übernachtung mit Insider-Tour um 109€
Das WBB bringt Ihnen vom 9. bis 11. September 2016 die spannende Stadt Oradea (Großwardein) näher: Besuchen Sie mit Reise-Experten und WBB-Autor Claudius Rajchl die Hotspots der einst österreichischen Stadt, treffen Sie mit ihm sympathische Bürger, die viel über die großartige Kultur, die wechselhafte Vergangenheit und den Aufbruch zu erzählen haben, und genießen Sie ein typisch rumänisches Abendessen im ältesten Restaurant der Stadt.

Inkludiert:

  • Zwei Nächte mit Frühstück im zentral gelegenen modernen 4*-Hotel Ramada
  • Nachmittagstour am 10.9.16 mit Claudius Rajchl und lokalem Guide
  • 1 Abendessen
  • Selbstanreise (Fahrzeit auf guten Straßen,  Autobahn bis Budapest ca. 5,5 h)

Highlights:

  • Neuer Hauptplatz mit einzigartiger Mondkirche. Das Zentrum von Oradea strahlt in neuem Glanz, die Niederflur-Bim ULF weckt Erinnerungen an Wien. Was wir nicht haben: eine Kirche mit Mondphasen-Uhr aus dem 18. Jh. – Tipp: Rauf auf den Turm und die Mechanik bewundern.
  • Kirche mit Geheimbild: In der Kathedrale vis-a-vis gibt es ein Geheimnis: Hinter einem Marien-Bild ist ein Porträt der österreichischen Kaiserin Maria Theresia versteckt – aus Dankbarkeit für die großzügige Regentin.
  • Versteckte Burg: Einst Bischofssitz, unter Maria Theresia Militärfestung, von den Kommunisten als Foltergefängnis missbraucht und hinter hässlichen Plattenbauten versteckt – jetzt haben die Großwardeiner ihre Burg mit modernen Akzenten (Glas, Metall) in Szene gesetzt. Top-Museum!
  • Fein Essen ab 4 €: Auch kulinarisch ist Oradea ein Gewinn. Im Biergarten speist man Fleisch oder das Nationalgericht Sarmale (Krautroulade) schon ab ca. 4€, im noblen „Graf“ Hauben-Qualität unter 40 €.
  • Wellness & Aquapark: Außerdem warten Oradea und der nahe Kurort Felixbad mit neuen Wellnesshotels und Aquaparks in Top-Qualität auf – mit Kuranwendungen und Tageseintritten ab 10 €.

Preis: 109 € p.P./DZ.

Info & Buchung:
GN Touristik
15., Mariahilfer Str. 136
Tel. 0664/ 220 09 22 (tägl. 9-18h)
www.gntouristik.at

 

Buddelwettbewerb zum Wohnung gewinnen

Bevor an der Erdberger Lände 26 (3.) die  Bagger ins Rollen kommen und die Bauarbeiten für einen neuen Stadtteil starten, wird das Gelände zur Event-Location! Denn am 4. und 5. Juni findet dort das LAEND YARD RUSH FESTIVAL statt, das die derzeit größte Baugrube Wiens in ein Festivalgelände verwandelt. LAEND YARD RUSH steht nicht nur für feine DJ-Sounds, Designer-Pop-Up-Stores, einen kunterbunten Promi-Auflauf, foodtrucks, urban gardening und Graffiti-Workshops, sondern auch die größte Schatzsuche der Stadt.

Versteckt in einem der 200 Buddel-Plätze auf der 10.000 m2 großen Baugrube wartet als Hauptpreis eine voll ausgestattete gratis Wohnung für zwei Jahre sowie weitere unzählige Preise im Wert von über € 30.000, die es im wahrsten Sinne des Wortes auszubuddeln gilt. Für die kleinen Besucher gibt es eine Kinder-Schatzsuche und jede Menge Platz und Gelegenheit, sich so richtig auszutoben – quasi überdimensionale Sandkiste.

Größter „Digging“-Wettbewerb der Stadt

Das große Wohnunge-Graben findet am Samstag und Sonntag statt: Da das Interesse jetzt schon überaus groß, die Buddel-Plätze aber begrenzt sind, findet jeweils um 12.00 Uhr eine Verlosung der Plätze statt. Wer dem Glück ein wenig nachhelfen möchte, der ist gut damit beraten, sich vorab per facebook zu registrieren.

 

Sommerspritzer-Aktion im Café+Co Café

Im Rahmen der Aktion Sommerspritzer serviert das Café+Co Café in der Landstraßer Hauptstraße neben dem klassischen Weißen Spritzer besondere Spritzgetränke. Wenn Sie mit mindestens drei Kollegen ihrer Firma und einem WIENER BEZIRKSBLATT von 6. Juni bis Ende des Monats ab 16 Uhr ins Café+Co Café kommen, erhalten Sie alle Ihren ersten Drink gratis!

Also einfach ein WBB mithaben und den Namen der Firma und die Adresse bekanntgeben!

Stöbern, kramen & Schnäppchen jagen zugunsten VinziBett

Schnäppchenjäger aufgepasst! Beim Flohmarkt in Ottakring kann man am 11. Juni von 9.30-15.00 Uhr Kostbarkeiten für Kleingeld erstehen. Der Reinerlös wird der Wiener Notschlafstelle VinziBett zugutekommen. In der Ottakringerstraße 20 dürfen sich an diesem Tag alle Secondhand-Liebhaber auf Bücher, Geschirr, Spiele, Schmuck, CDs, DVDs, Schallplatten und Elektrogeräte freuen.
 
Ein Kuchen- und Kaffeebuffet der ehrenamtlichen Organisatoren sorgt für das kulinarische Verwöhnprogramm, während die Besucher am ganzen Gelände des VinziBett „stöbern“ können. Sowohl im Innenhof der Notschlafstelle, wie auch den Räumen des Erdgeschosses und des ersten Stocks warten kleine Kostbarkeiten darauf gefunden zu werden.
 
Das VinziBett ist eine Notschlafstelle für mittellose bzw. sozial schwache Menschen, die keine Möglichkeit der eigenen Unterbringung haben. Es werden alle Männer und Frauen aufgenommen, unabhängig von Nationalität und Alter, ausgenommen Jugendliche und Familien mit Kindern. Die Wiener VinziWerke finanzieren sich ausschließlich über Spenden.
 

PrasKatz-Fest: Action im Pflanzenland

Lassen Sie ihren Gartentraum wahr werden! Das Praskac Pflanzenland ist ein Gartenzentrum bei Tulln. Dort hat man die Möglichkeit in einem großen Pflanzensortiment alles Erdenkliche für den Garten zu beschaffen und sich beraten zu lassen.  Besonders sehenswert ist die Kollektion verschiedenster Rosen- und Staudensorten.

Das Pflanzenland Praskac lädt am Sonntag, den 5. Juni von 10 bis 16 Uhr zur festlichen Eröffnung und Enthüllung der PrasKatz ein. Ab 11 Uhr gibt es einen Bauernmarkt, Weinverkostung, Speisen, Getränke, Gratis-Eis und eine Hüpfburg. Zusätzlich sind an diesem Tag auch noch Top-Angebote und Pflanzenraritäten zu erstehen und jeder Besucher erhält ein Pflanzengeschenk!

„Viktoria und ihr Husar“ bei den Seefestspielen Mörbisch

Auf nach Mörbisch! „Viktoria und ihr Husar“ ist ein Vorzeigebeispiel der Revueoperette und das bedeutet vor allem eines: Es wird getanzt, was die Beine hergeben! Mit einer aufwändigen Choreografie und einer nie dagewesenen Anzahl an Ballettnummern werden neue Maßstäbe gesetzt.

Choreograf Simon Eichenberger erarbeitet mit dem Ballett (46 Tänzerinnen und Tänzern) seit dem Frühjahr aufwändige Schrittfolgen und teils akrobatischen Showeinlagen. Zu sehen sind Elemente aus US-Modetänzen der Goldenen Zwanziger wie Foxtrott und Charleston, aber auch asiatische Anklänge und Folklore-Momente. Intendantin Dagmar Schellenberger spielt die „Viktoria“ im Look der 20er-Jahre.

Den optimalen Rahmen für die fantastische Show bietet das Bühnenbild mit zwei gewaltigen Revuetreppen, die fast wie eine Lichtwand ihre Farbe verändern können. Weil die Geschichte der Operette in Sibirien, Tokio, St. Petersburg und Ungarn Station macht, verwandelt sich das Bühnenbild mehrmals pro Vorstellung in neue Umgebungen.

Wir verlosen 10×2 Karten!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Wann: 7. Juli – 20. August
Tickets & Infos: www.seefestspiele.at oder Tel.: 02682 / 66210

Bühnenklassiker in Berndorf: „Die Kaktusblüte“

Der charmante, rasante Boulevard-Klassiker „Die Kaktusblüte“ von Pierre Barillet und Jean-Pierre Grédy aus dem Jahr 1969 präsentiert sich bei den Festspielen Berndorf von 2. August bis 3. September in neuem Gewand. Regie führt Martin Gesslbauer, offizielle Premiere der sehenswerten Neuinszenierung ist am Donnerstag, 4. August.

Julian ist ein erfolgreicher Zahnarzt im besten Alter, dem die Frauenherzen nur so zufliegen. Alles läuft wie es soll, bis seinausgeklügelter Lebensplan auf einmal ins Wanken gerät. Er hat nämlich versucht, seine Freundin Toni auf Distanz zu halten, indem  er ihr vorgeschwindelt hat, er sei verheiratet und habe Kinder. Als er erfährt, dass Toni seinetwegen Selbstmord begehen wollte, verspricht er, sie zu heiraten. Doch Toni besteht darauf, erst seine Frau kennen zu lernen. In seiner Not bittet Julian seine seriöse Sprechstundenhilfe Stephanie, die vermeintliche Ehefrau zu spielen. Doch damit beginnen erst die Probleme.

Wir verlosen 2×2 Tickets!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Tickets: www.buehnen-berndorf.at

Pech gewinnt!

Die Wiener Städtische Versicherung verlost einen brandneuen BMW i3 inklusive einer Vollkasko- und Haftpflichtversicherung!

Bis 31. Mai können User mit Werbetestimonial Paul Pech und etwas Glück einen BMW i3 gewinnen. Die Wiener Städtische sucht online unter www.pechgewinnt.at das „pechste“ Auto Österreichs. Und dabei gilt: Pech ist Trumpf! User können ein Foto ihres Autos hochladen und eine individuelle Trumpf-Karte erstellen. Danach tritt die eigene Trumpf-Karte gegen andere Teilnehmer an. Die User entscheiden, welche Trumpf-Karte im Eins-gegen-Eins-Duell die jeweils bessere ist. Am Schluss zählen die meisten gewonnenen Duelle.

Viele tolle Preise warten

Hauptpreis ist ein brandneuer BMW i3 – dazu gibt es noch eine Vollkaskoversicherung mit einzigartiger Kaufpreisersatzdeckung und Haftpflichtversicherung für ein Jahr. Auch die weiteren Preise können sich sehen lassen: Auf die Top-10-Platzierten warten ARBÖ-Fahrsicherheitstrainings, Tankgutscheine und Kfz-Goodiebags der Wiener Städtischen Versicherung.

Sporteln mit Hopsi Hopper

Ein höchst empfehlenswertes Buch aus der G&G-Werkstatt hat die Wiener Kinder ab 7 Jahre erreicht: „Hopsi Hopper und zwei Klassen voller Sieger“ soll mit lustigen, erlebnisreichen Geschichten noch mehr Lust auf Sport machen. Hopsi Hopper ist der Fit-Frosch des ASKÖ – und das perfekte Symbol für den Kindersport. Das reich bebilderte Werk ist im Buchhandel um 9,99 € erhältlich.

Wir verlosen drei Exemplare für unsere kleinen Leser!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Hier kaufen!

Auf zur 1000-Meter-Messe!

Am 21. und 22. Mai wird ein Fest gefeiert: 13 Firmen beteiligen sich an der 1000-Meter-Messe, die im Industriegebiet Hagenbrunn und Gerasdorf stattfindet.

Zur Eröffnung wird am 20. Mai ab 9.45 Uhr am Parkplatz der Firma Kuchen-Peter die Musikkapelle Hagenbrunn spielen. Dann eröffnen die Bürgermeister von Hagenbrunn und Gerasdorf die 1000-Meter-Messe. Im Anschluss haben die Besucher die Möglichkeit, mit zwei Praterzügen der Liliputbahn zu allen teilnehmenden Firmen der Messe zu fahren, sie zu besuchen und sich einen Gewinnspielstempel zu holen. Mit 13 Stempeln gibt es viele tolle Gewinne abzustauben (siehe unten).

Die Besucher erwartet außerdem eine Hüpfburg, Kinderbacken, Show-Programme, viele Angebote und ausgestellte Produkte,  Sportangebote, ein Musiker-Flohmarkt und vieles mehr. Auch für Verpflegung ist mit Gratis-Eis, Kaffee und Krapfen, Gulaschsuppe und Sacherwürstel bestens gesorgt.


Einfach den Stempelpass ausdrucken und zur 1000-Meter-Messe mitnehmen!

Halbseidenes Wien

In 23 Wiener Bezirkskrimis präsentiert Günther Zäuner Wien von einer etwas anderen Seite. Das Buch „Halbseidenes Wien“ widmet jedem Bezirk seine eigene Geschichte und lässt so den Charme und die Eigenheit der Bundeshauptstadt zum Vorschein kommen. Ein Wiener Strizzi oder Pülcher agiert anders als ein Krimineller in einem anderen Bundesland. Ein humorvolles und spannendes Buch für Wien-Kenner und Wien-Liebhaber.

Wir verlosen 2 Exemplare!

[contact-form-7 404 "Not Found"]
Günther Zäuner

Günther Zäuner


Halbseidenes Wien – 23 Wiener Bezirkskrimis von Günther Zäuner
Taschenbuch, 12, 90€
Hier kaufen!

Lucky Car hilft bei Auto-Schäden

Unfall? Kratzer im Lack? Egal ob es eine „kleine“ Delle, ein Kratzer im Lack, ein Sprung in der Scheibe oder gar ein Unfallschaden ist, Lucky Car kümmert sich um den Schaden. Der Service steht in über 20 Filialen in Wien, Niederösterreich und Kärnten zur Verfügung. Bei einem Versicherungsschaden ist meist ein Selbstbehalt zu bezahlen. Lucky Car reduziert diesen um 100€. Wenn Sie unschuldig in einen Unfall verwickelt sind und den Schaden bei Lucky Car reparieren lassen, erhalten Sie als Dankeschön 100€ BP Tankgutscheine.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Gutschein! Einfach hier anfordern.

Infos zu Reparaturkosten: www.lucky-car.at