Bezirke-Tour gegen Rassismus

Auf der Straße verteilte Bild- und Textzitate aus Medien sollen platte Vorurteile und populistische Argumente aufzeigen, wie sie von rassistisch agierenden Kräften immer schon verwendet wurden.

Ein Ziel ist es dabei, mit den jeweiligen Bezirksbewohnern in Dialog zu treten. Zwei Termine haben bereits stattgefunden.

Die nächsten Termine:

12. Juni, 2. Bezirk: vor der Nepomukkirche auf der Praterstraße, 10–14 Uhr
13. Juni, 5. Bezirk: auf dem Margaretenplatz, 10–17 Uhr
19. und 20. Juni, 3. Bezirk: vor der U-Station Rochusgasse auf dem Rochusmarkt, 15–19 Uhr
19. und 20. Juni, 22. Bezirk: als Installation im öffentlichen Raum auf dem Genochmarkt, 18–23 Uhr
2. Juni, 16. Bezirk: anlässlich des Bauernmarktes am Yppenplatz, 10–14 Uhr

  • Adresse: Praterstraße 45, 1020 Wien

MQ lockert Verbot von Fremdgetränken wieder

Demnach werden die Sicherheitskräfte nur gegen jene Personen einschreiten, die
"in signifikanter Weise gegen diese Regelung verstoßen" – also etwa
große Mengen an Alkohol mitbringen. Solche Exzesse hätten in diesem zu
hohen Folgekosten durch Müll und Vandalismus geführt. Ziel sei es
nicht, den Umsatz der Betriebe im MQ zu erhöhen.

Hier geht's zum (virtuellen) Museumsquartier.

Lt. "standard.at" soll es kommenden Samstag ab 19 Uhr das erste "Protesttrinken" vor Ort geben.

  • Adresse: Museumsplatz 1/5, 1070 Wien

Neue Hausordnung im MuseumsQuartier

Besonders negativ wurde dabei das Verbot, künftig keine selbstmitgebrachten alkoholischen Getränke mehr am Areal konsumieren zu dürfen, aufgenommen. Grund für diese neue Maßnahme ist, dass es seit dem Start des diesjährigen „Sommer im MQ“ wiederholt zu Exzessen am Areal gekommen ist, die bei diversen Anlässen auch von der Polizei als akute Sicherheitsgefährdungen für andere MQ BesucherInnen qualifiziert wurden.

Hinzu kommt, die damit und mit einer ständig steigenden Besucherzahl (mehr als 3,5 Millionen pro Jahr!) verbundene erhebliche Müllproblematik, durch die dem MuseumsQuartier immer höhere Kosten entstehen. Das Verbot große Mengen Alkohol ins Areal mitzubringen sowie des gewerbsmäßigen Verkaufes von Alkohol am Areal außerhalb der MQ-Gastronomie ist  notwendig, damit das Areal auch weiterhin für alle Besucher attraktiv bleibt. Es geht nicht darum, den Umsatz der MQ-Gastronomie zu steigern.
 
Das Radfahren, Skaten und Inlineskaten ist seit der Eröffnung des MuseumsQuartier 2001 verboten. Ein rigoroseres Umsetzen dieses ebenfalls kritisierten Verbots ist aus Sicherheitsgründen notwendig geworden, da es immer häufiger zu von Radfahrern und Skatern verursachten Unfällen mit Fußgängern und Kindern im MQ kommt.
 
„Uns ist es wichtig, dass sich alle Besucher am Areal sicher und wohl fühlen und dass es ein positives Miteinander gibt. Es ist und bleibt aus Sicherheitsgründen aber notwendig, einige neue Maßnahmen zu setzen, die die besondere Atmosphäre des MuseumsQuartier aber keinesfalls stören sondern erhalten sollen. Wir sind daher für alle weiteren Anregungen unserer BesucherInnen und für jede konstruktive Kritik dankbar“, so Dr. Wolfgang Waldner, Direktor MuseumsQuartier Wien.  
 

  • Adresse: Museumsplatz 1/5, 1070 Wien

Fussball-Sammlerbörse auf der Hohen Warte

Dort gibt es wieder alles aus der Welt des runden Leders und für so
manche bestimmt auch wieder das eine oder andere Schnäppchen. Geboten
wird von Büchern, Autogramm- und Postkarten über Trikots, Wimpel,
Schals, Aufkleber, Pins, Anstecknadeln, Programmhefte und dergleichen
eben vielerlei, das das Herz eines echten Sammlers und Archivars höher
schlagen lässt.

Neue Aussteller sind jederzeit herzlich willkommen!

Nähere Infos unter 0664/301 92 63
michael.czeschka@chello.at

Wann: So., 28. Juni 2009 von 9 bis 13 Uhr
Wo: 1190 Wien, Stadion Hohe Warte, Klabundgasse

  • Adresse: Klabundgasse -, 1190 Wien

Spiel, Spaß & Sport: 44. Jugendsporttag 2009

Waren es zu Beginn des Jugendsporttags noch traditionelle Sportarten wie Schwimmen, Radfahren oder Fußball, die das Interesse geweckt haben, gibt man sich damit heute nicht mehr zufrieden. – Action ist angesagt und steht im Mittelpunkt: Sky-Bike, Bungee-Jumping, Surf-Simulation sind nur ein paar der Angebote, die nicht so ganz alltäglich sind. Aber auch Ballspieler kommen voll auf ihre Kosten – ein Fuß- und Volleyball-Turnier stehen ebenso auf dem Programm wie eine Tischtennis-Challenge. Frei nach dem Motto „jedem das Seine und für jeden das Richtige“ wird hier jeder die Sportart finden, die ihm gefällt!

Check your Limitz beim Jugendsporttag

Neben dem Sport geht es am 10. Juni aber natürlich auch um die Sicherheit – so kann sich jeder Teilnehmer auf eigenen Wunsch einem kostenlosen Gesundheitscheck unterziehen oder seine Grenzen ausloten. „Check your Limitz“ heißt dieser Programmpunkt, der sich als sportmotorische Testserie entpuppt. Bei sieben Stationen werden Bereiche wie Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Sprungkraft, etc „abgecheckt“ und individuell ausgewertet.
 
Mehr Infos unter: www.jugendsporttag.at 

Der Jugendsporttag im Überblick:

Ernst Happel-Stadion, Meiereistraße 7, 1020 Wien
Start: 8 Uhr
 
Ablauf:
7.30 Uhr Anmeldung / Umkleide / Frühstück
9 Uhr Eröffnung und Beginn des 44. Jugendsporttags
9.15 Uhr Beginn Fußball-& Volleyballturnier
11.30 Uhr Beginn Mittagessen
14 Uhr Ende Mittagessen
14 Uhr Ende des Stationsspiels (Abgabe der Kärtchen)
14.30 Uhr SiegerInnenehrung
16.30 Uhr Ende der Sportstationen
17 Uhr Ende der Veranstaltung
 
Ballsportarten in Turnierform:
Fußballturnier
Beachvolleyballturnier
Tischtennisturnier
 
Sportstationen:
Basketball (Streetball), Klettern (Kletterwand), Rollsport (Inline-Skating), Check Your Limits, Kistenklettern, Lacrosse, Schach, Krav Maga, Tauchen, Break Dance, American Football, Hap Ki Do, Seilziehen, Badminton, Ringen, Boxen, uvm…
 
Fun-Sportstationen:
Bungee Trampolin, Astronautentrainer, Powerfußball, Bungee-Jumping, Extrem Boxen, Rodeo Bulle, American Gladiator, Human Table Soccer, Modellflugsimulator, uvm…
 
Kosten:
pro Teilnehmer und Betreuer 8 Euro inkl. Verpflegung, Aufenthalt, Benützung des Geländes und der Stationen, plus die Chance einen von vielen Preisen, beim Stationenspiel zu gewinnen.

  • Adresse: Meiereistraße 7, 1020 Wien

Wien bekommt Falcogasse

Falco starb am 6. Februar 1998 bei
einem Autounfall in der Dominikanischen Republik – jetzt wird dem musikalischen Ausnahmetalent (u.a. "Rock me Amadeus", 1985) durch eine Initiative von Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny
und dem Donaustädter Bezirksvorsteher Norbert Scheed eine Gasse,
ganz in der Nähe eines ehemaligen Wohnorts von Falco, nach ihm
benannt.

Die neue Falcogasse befindet sich parallel zum
Rennbahnweg, etwa auf der Höhe von Nummer 27, wo laut
Melderegister Falco gemeinsam mit seiner Mutter Maria Hölzel 1975
bis 1996 gemeldet war. Falco selbst hat dort nur kurze Zeit
gewohnt, war aber häufig bei seiner Mutter zu Besuch.

Neben dem
Grab am Zentralfriedhof (Reihe 40) und der Falco-Stiege
in Margareten
– auf Höhe der Rechten Wienzeile 49, am Beginn der
Hamburgerstraße – wird dann auch die neue Gasse in Donaustadt an
den Künstler erinnern.

Infos zu Bio- und
Discografie des "Falken" auf www.falco.at.

  • Adresse: Mira-Lobe-Weg 4, 1220 Wien

GRATIS-Squashspielen am Weltsquashtag!

In allen teilnehmenden Anlagen werden an diesem Tag für ALLE kostenlos ausgebildete Trainer oder Vereinsspieler – sowie Squashschläger zur Verfügung stehen, um den Squashsport kennenzulernen, oder sich Tipps zur Verbesserung des Spielniveaus zu holen.

Infos auf: www.squashday.at

Hier kann am 23. Mai GRATIS "gesquasht" werden:

Club 19 Sportanlagen
Heiligenstätterstrasse 86/Hofgebäude
A-1190 Wien 
Tel. (01) 3702172
www.c19.at

Club Danube Freizeitanlagen
www.clubdanube.at
Club Danube Erdberg
Franzosengraben 3
A-1030 Wien,
Tel. (01) 798 84 00

Club Danube Alterlaa
Anton-Baumgartner-Straße 40
A-1230 Wien,
Tel. (01) 662 66 66

Club Danube Lugner City
Möringgasse 20
A-1150 Wien,
Tel. (01)  982 57 71

Club Danube Ottakring
P+R Ottakring
A-1160 Wien,
Tel. (01) 786 26 00

Club Danube Favoriten
Favoritenstrasse 183
A-1100 Wien
Tel. (01) 604 84 30

Fit&Squash
Richard-Neutra-Gasse 7
A-1210 Wien
Tel. (01) 259 17 32
www.hotyoga.at

MBC Sportanlagen Wienerberg
Gutheil-Schoder-Gasse 9
A-1100 Wien
Tel. (01) 66123/7000

Squash im FITCOM
Simmeringer Hauptstr. 211
A-1110 Wien
Tel. (01) 768 37 57
www.fit-com.at
 

  • Adresse: Heiligenstätter Strasse 86, 1190 Wien

Jetzt neu in Wiens Bädern

Im August 1959 öffnete das Laaerbergbad in Favoriten seine Pforten. Deswegen gibt's am 7. 8. eine Jubiläumsfeier. Im Bad sorgen DJ, Live-Musik und die weltbesten „Splashdiver" mit Spru?ngen vom 10-Meter-Turm fu?r eine tolle Show.

Kinder stehen heuer im Mittelpunkt der Bäderanimation

Ein Schwerpunkt liegt heuer bei den kleinsten Wasserratten. Fu?r sie gibt's von 5. 6. bis 14. 8. extra Animation mit Kinderfesten, Fußball- und Volleyballturnieren. Die Eintrittspreise wurden heuer nach zwei Jahren erstmals und aufgrund der Entwicklung der Verbraucherpreise moderat angepasst. Die Erhöhung beträgt rund vier Prozent. Mehr denn je wird dafu?r in Umweltschutz und Energie-sparmaßnahmen investiert.

Mehr Infos zu Wiens Sommerbädern hier.

  • Adresse: Miossigasse 21, 1220 Wien

Aquarena: Erlebnis-Biotop an der Liesing wieder geöffnet

Für Umweltstadträtin Ulli Sima ist der Liesingbach seit der Revitalisierung "ein echtes ökologisches Vorzeigeprojekt". Durch die in den letzten Jahren gesetzten Maßnahmen ist an der Liesing neuer Lebensraum für Flora und Fauna entstanden.

Das ErlebnisBiotop Aquarena bietet Wiener Schülen, Hortgruppen und Familien Eindrücke aus der wachsenden Tier- und Pflanzenwelt des revitalisierten Liesingbaches. Pädagogisch geschulte Betreuer der Umweltbildung Wien lassen den Besuch am Ufer der Liesing zu einem Erlebnis für die Teilnehmer werden. In spannenden Workshops entdecken die Teilnehmer spielerisch die Wasserwelt und ihre faszinierende Bewohnervielfalt. Beim aufschlussreichen und unterhaltsamen Tümpeln und Mikroskopieren wird die erstaunlich hohe Anpassungsfähigkeit der Tiere und Pflanzen erforscht.

Auch Wissenswertes über Bachverlauf, Geschichte, Bedeutung und Funktion des Liesingbaches erfahren die neugierigen BesucherInnen in den erlebnisorientierten Workshops. Das Programm von Aquarena für Kindergärten, Hortgruppen und Schulklassen (1.-11. Schulstufe) dauert 3 Stunden und kostet pro Teilnehmer 5,60 Euro.

Anmeldungen tel.: unter 02249/28 711 bzw. unter der E-Mail-Adresse ncl@ubw.at.

öffentliche Erreichbarkeit:
Bischofsplatz: U1 Reumannplatz, Bus 266 bis Untere Kaistraße oder 17A bis Bischofgasse.

  • Adresse: Bischofgasse -, 1230 Wien

Gesundheitstage in der Millennium City

"Wir zeigen den Menschen die Vielfalt der Gesundheits- und Pflegeangebote, die es in Wien gibt. Die Gesundheitstage in der Millennium City bieten vielen WienerInnen die Möglichkeit, ganz unkompliziert wichtige Informationen mitzunehmen", erklären Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely und der Bezirksvorsteher der Brigittenau, Hannes Derfler, zum Start der Gesundheitstage am Donnerstag.

Die städtischen Spitäler und Pflegehäuser präsentieren Entwürfe zum neuen Krankenhaus Nord sowie den aktuellen Stand der Bauarbeiten zum Wohn- und Pflegehaus Leopoldstadt, das nächstes Jahr fertig gestellt wird. Gleichzeitig bietet der Fonds Soziales Wien Informationen zu Pflege und Betreuung zu Hause und in Wohn- und Pflegehäusern. Der Arbeiter-Samariter-Bund bietet unter anderem kostenlose Gesundheitsberatung mit einem Blutzuckertest und Blutdruckmessen und präsentiert die Rettungshundestaffel.Die

Programmpunkte:

  • Arztgespräche
    Gespräch mit ärztlichem Leiter des Sanatoriums Hera
    Prim. Univ. Prof. Dr. Erich Fellinger
    17. April 2009: 14.00 bis 16.00 Uhr
    18. April 2009: 11.00 bis 13.00 Uhr
  • Fonds Soziales Wien
    ambulante und mobile Dienste
    Wohn- und Pflegehäuser
  • Infos Krankenanstaltenverbund
    Krankenhaus Nord
    Geriatriezentrum Leopoldstadt
    Seniorenschlössl Brigittenau
  • Arbeiter-Samariter-Bund
    Erste Hilfe-ABC / jeweils Do, Fr, Sa 13.00 Uhr und 16.30 Uhr
    Rettungshundestaffel: Sa, 14.00 Uhr
    Blutdruckmessen
    Zuckertest
    Gesundheitsberatung: gesunde Ernährung
    Beratung: „Seniorenalarm"
    Videopräsentation ASB-Jugend in Wien
    Sanitätskrankenwagen (in der Fußgängerzone Wehlistraße)
  • Ja!Natürlich
    Bio Bauern präsentieren Äpfel und Birnen und laden am 17. &18.4.09 zur Verkostung ein
  • Elixia
    Infos über das Vitalitätskonzept der Health & Wellnessgroup
  • Vichy
    Beratung und Info
Gesundheitstage in der Millennium City:
16.–18. April 2009 auf der Plaza/Millennium City
Donnerstag & Freitag 9–18 Uhr; Samstag 9–17 Uhr
  • Adresse: Handelskai 94-96, 1200 Wien

Jetzt ist es raus: MQ wird zitronengelb!

„Mit den neu gestrichenen Hofmöbeln in „zitronengelb" bringen wir Farbe in die graue Betonwüste der Stadt und sorgen so für unbeschwertes Sommer- und Freizeitfeeling inmitten der Stadt. Wie jedes Jahr wird sich das MQ somit auch heuer wieder in eine große Freiluftarena mitten in Wien verwandeln und ich freue mich schon jetzt auf zahlreiche BesucherInnen", so MuseumsQuartier-Direktor Dr. Wolfgang Waldner.

Für alle Fans der MQ Hofmöbel gibt es im Rahmen der Eröffnung am 7. Mai ein ganz besonderes Highlight. Um 19.30 Uhr werden sieben Original-„Enzi"-Kultmöbel in allen sieben bisherigen Farben zu Gunsten der Caritas versteigert! Geleitet wird die Versteigerung von Mag. Andrea Jungmann, der Direktorin des renommierten Auktionshauses Sothebys Österreich. Wie bereits 2007 kommt der Erlös auch heuer wieder dem Projekt „Kultbänke für Schulbänke" der Caritas zu Gute. Mit der Auktion vor zwei Jahren konnten mehrere Schulen im Kongo für 700 Kinder mit Schulmöbeln ausgestattet werden. Interessierte können sich ab sofort unter www.mqw.at/sommer für die Versteigerung anmelden.

8.000 stimmten für "zitronengelb"

Das Interesse am Online-Voting war auch dieses Jahr enorm: über 15.000 MQ-Begeisterte beteiligten sich daran und entschieden sich mit rund 8.000 Stimmen für die gelbe Farbvariante. Nach „fastaustriaviolett" im vergangenen Jahr sowie den Farben cremebeige (2007), freudliegenrot (2006), pistaziengrün (2005), hellrosa (2004), schwimmbadblau (2003) und weiß (2002) ist „zitronengelb" mittlerweile die achte Farbe, die die Höfe des MQ zum Strahlen bringen wird. Die MQ-Hofmöbel „Enzi" wurden als Ergebnis eines von der MuseumsQuartier Errichtungs- und Betriebsgesellschaft organisierten Ideenwettbewerbs von dem österreichischen Architektenteam PPAG – Anna Popelka und Georg Poduschka – für die Höfe des MuseumsQuartier Wien entwickelt und sind seither aus dem MQ nicht mehr wegzudenken.

In Kürze werden die neugestrichenen „zitronengelben" Sitzmöbel im MuseumsQuartier aufgestellt und laden zum gemütlichen Frühlings-Probeliegen ein. Am 7. Mai wird dann endgültig der „Sommer im MQ" mit großem Eröffnungsprogramm eingeläutet.

Alle Informationen sowie das gesamte Programm auf www.mqw.at/sommer

  • Adresse: Museumsplatz 1/5, 1070 Wien

Keep on running: 26. Vienna City Marathon

Neben dem "echten" Marathon über 42,195 km finden noch weitere Laufveranstatungen statt, wie dem Halbmarathon, dem Staffel-Marathon, dem Junior-Marathon oder der Kids Challenge.

Man kann sich noch anmelden!

Einzig der Staffel-Marathon ist bereits ausgebucht, für alle anderen Läufe kann man sich bei der "Marathon Sportmesse Wien-Aktiv" und bei der Startnummern-Ausgabe noch anmelden.

Beides findet kommenden Freitag & Samstag in der Messe Wien, Halle D, jeweils von 10–18 Uhr statt. Die Nachmeldung für ein Ticket kostet 90 Euro.

Strecke

Gelaufen wird am kommenden So. ab 9 Uhr von der Wagramer Straße Richtung Innenstadt, der Zieleinlauf am Heldenplatz schließt um 14.30 Uhr. Die genauen Streckenpläne hier.

  • Adresse: Reichsbrücke -, 1220 Wien

Auf in die heurige Weinsaison!

Bereits im April locken viele Highlights nach Hier lässt es sich besonders gut:

  • Buschenschank Stift St. Peter lädt zur Speisenweihe am Ostersonntag, danach können Grüner Veltliner & Co. verkostet werden.
    12.4., ab 17 Uhr, Anmeldung erforderlich, unter Tel.: 486 46 75

  • Von 24.–26.4. lädt Weinbau Obermann aus Grinzing zum gemütlichen Picknick mitten im Weingarten: Frische Luft, kleine Schmankerln, Sonnenschein (hoffentlich), junger Wein und Picknickdeckenim Gras – herrlich!
    ab 15 Uhr, Weinbau Obermann, (19., Reinischgasse 3) – nur bei Schönwetter!
    Decken sind selbst mitzubringen! Infos unter Tel: 328 43 41

  • "Lass dich vertrauben" ist das erste Highlight des Wiener Weinfrühlings:
    Den süße Traubensaft gibt es  bei vielen Betrieben: www.wienerwein.at

  • Und auch Kulinarisches kommt im Weinfrühling natürlich nicht zu kurz:
    Das Weingut Steinklammer (23., Jesuitensteig 28, Tel.: 888 22 29) setzt auf seiner Speisekarte bis Ende Mai ganz auf Spargelspezialitäten und passende Weine; das Weingut K&K Fuchs im 21. Bezirk (Jedlesdorfer Platz 29) serviert seinen Gästen frisch geräucherten Bachsaibing zu seinen Weinen. Anmeldung unter Tel.: 292 35 67

Noch mehr Wein-Veranstaltungen auf www.wienerwein.at

  • Adresse: Dornbacherstraße -, 1170 Wien