Posts die im Bereich DEINE BEZIRK erscheinen sollen

AMS

AMS Schloßhofer Straße

Tel.: 878 71
Fax: 878 71 – 280 89

Öffnungszeiten
Mo.–Do.: 8–15.30 Uhr, Fr.: 8–13 Uhr
Nachmittag nach Terminvereinbarung
Sa.–So.: geschlossen

Hier gehts zum AMS Schloßhofer Straße

  • Adresse: Schloßhofer Straße 16-18, 1210 Wien

AMS

AMS Redergasse

Tel.: 878 71
Fax: 878 71 – 220 89

Öffnungszeiten:
Mo.–Do.: 8–15.30 Uhr, Fr.: 8–13 Uhr
Nachmittag nach Terminvereinbarung
Sa.–So.: geschlossen

Hier gehts zum AMS Redergasse

  • Adresse: redergasse 1, 1050 Wien

AMS

AMS Laxenburger Straße

Tel.: 878 71
Fax: 878 71 – 240 89

Öffnungszeiten:
Mo.–Do.: 8–15.30 Uhr, Fr.: 8–13 Uhr
Nachmittag nach Terminvereinbarung
Sa.–So.: geschlossen 

Hier gehts zum AMS Laxenburger Straße

  • Adresse: Laxenburger Straße 18, 1100 Wien

AMS

AMS Jugendliche

Tel: (01) 878 71
Fax: (01) 878 71 – 300 89

Öffnungszeiten
Mo.–Do.: 8–15.30 Uhr, Fr.: 8–13 Uhr
Nachmittag nach Terminvereinbarung
Sa.–So.: geschlossen 

Hier gehts zum AMS Jugendliche 

  • Adresse: neubaugasse 43, 1070 Wien

AMS

AMS Huttengasse 

Tel.: 878 71
Fax: 878 71– 270 89

Öffnungszeiten
Mo.–Do.: 8–15.30 Uhr, Fr.: 8–13 Uhr
Nachmittag nach Terminvereinbarung
Sa.–So.: geschlossen

Hier gehts zum AMS Huttengasse

  • Adresse: Huttengasse 25, 1160 Wien

AMS

AMS Hietzinger Kai 

Tel.: 878 71
Fax: 878 71 – 260 89

Öffnungszeiten:
Mo.–Do.: 8–15.30 Uhr, Fr.: 8–13 Uhr
Nachmittag nach Terminvereinbarung
Sa.–So.: geschlossen 

Hier gehts zum AMS Hietzinger Kai

  • Adresse: Hietzinger Kai 139, 1130 Wien

AMS

AMS Dresdner Straße

Tel.: 878 71
Fax: 878 71 – 210 89

Öffnungszeiten:
Mo.–Do.: 8–15.30 Uhr, Fr.: 8–13 Uhr
Nachmittag nach Terminvereinbarung
Sa.–So.: geschlossen 

Hier gehts zum AMS Dresdner Straße  

  • Adresse: Dresdner Straße 110, 1200 Wien

Vorarbeiten zum Hauptbahnhof gestartet!

Ende des Jahres schließt der Wiener Südbahnhof seine Tore. Anfang 2010 wird das alte Bahnhofsgebäude abgetragen und mit dem Bau des neuen Hauptbahnhofes begonnen. Bis dahin sind noch zahlreiche Freimachungen am Frachtenbahnhof und Vorarbeiten rund um das Projektgebiet zu leisten.

4.500m3 Beton für die neuen Brückentragwerke

Das bestehende, 42 Meter breite Eisenbahntragwerk im Bereich Triester Straße wird saniert und im Süden um zwei Brückentragwerke von insgesamt rund 16 Meter Breite erweitert. 4500m3 Beton und 500.000kg Stahl werden verarbeitet, damit die Bahnstrecke zum künftigen Hauptbahnhof an der Stelle breit genug ist für zwei zusätzliche Gleise.

Einschränkungen im Verkehr

Der Großteil der Bauarbeiten wird von Schützgerüsten aus durchgeführt, damit der Verkehr weiterhin durchfließen kann. Dennoch kommt es durch die Baustelle zu verkehrlichen Einschränkungen: Ab der zweiten Juliwoche gibt es in der Triester Straße und in der Gudrunstraße stadtauswärts Einschränkungen für den öffentlichen Kfz-Verkehr.

Einzelne Fahrstreifen werden vorübergehend gesperrt bzw. verschwenkt. Baustellenbeschilderungen und Bodenmarkierungen der MA 28 zeigen den Verkehrsteilnehmern an, wo gefahren werden kann. Mit Schulbeginn sollen wieder drei Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung stehen, Resteinschränkungen wird es noch geben. Nach Fertigstellung gibt es gleich viele Fahrstreifen in jeder Fahrtrichtung wie im zuvor. Die Bauarbeiten sollen bis Oktober 2010 abgeschlossen sein.

Öffentliche Verkehrsmittel fahren ungehindert

Für die Fahrgäste der Buslinie 14A steht während der Bauarbeiten die Haltestelle "Matzleinsdorfer Platz" unterhalb des Brückentragwerkes in beiden Fahrtrichtungen uneingeschränkt zur Verfügung. Auch die Straßenbahnlinien 1, 6, 18, 62 sowie die Wiener Lokalbahn können aufgrund der unterirdischen Gleisführung den Baustellenbereich ungehindert passieren.

Neue 3-Gang-Citybikes für Wien

Das ist neu an den Citybikes


Die neuen Räder verfügen über eine 3-Gang-Schaltung der Marke Shimano. Die Vorteile für die Nutzer sind
evident: mit den Gängen einher geht deutlich mehr Fahrkomfort und
auch Fahrspaß
. Vor allem aber wird damit auch der Topografie Wiens
entsprochen, die im wachsenden System eine immer größere Rolle
spielt. Durch die Gangschaltung können die WienerInnen nun Routen
nutzen, die sie aufgrund des Streckenprofils vorher vielleicht
gemieden haben. Eine Entwicklung, die auch dem Gesamtsystem zu
Gute kommt indem sich die Verteilung der Räder verbessert.

Eine weitere Neuerung sind die Reifen: dank konsequenter
Weiterentwicklung und verstärkter Dämpfung sorgen die neuen
Vollgummireifen für deutlich ruhigere Fahrten bei gleichbleibender
Pannensicherheit.
Um die Sicherheit der Lenker auch in der
Nacht zu erhöhen, wurden nicht nur die Reflektorstreifen
vergrößert
: dank einer elektronischen Standlichtautomatik leuchten
die Rücklichter auch nach dem Stehenbleiben weiter
– ein großer
Vorteil etwa beim Halten an Kreuzungen, um für die Nachkommenden
sichtbar zu bleiben. Die Citybikes sind so in der Nacht ein
leuchtendes Beispiel für bestmögliche Sichtbarkeit.

Citybikes auch für Bezirke im Westen

Bis zur Schnellbahn bzw. U3 sollen im
14., 15., 16., 17., 18. und 19. Bezirk neue Stationen entstehen
,
um den Wienern auch über den Gürtel hinaus in die Citybike-Pedale treten können. Der bereits im
Vorjahr begonnene Ausbau im 20. Bezirk soll dabei weitergeführt
werden, um direkt an den neuen Stationen in Döbling anzudocken.
Daneben soll aber auch das bestehende Netz verdichtet werden, z.B.
im 9. Bezirk im Bereich der Sensengasse.

zu den Citybikes-Stationen

  • Adresse: Stephansplatz -, 1010 Wien

Sperre der U4 zwischen Hütteldorf und Hietzing

Schienenersatzverkehr

Zwischen Hütteldorf und Hietzing fahren
Autobusse der Wiener Linien im Schienenersatzverkehr, die Ersatzbusse
halten an allen U4-Stationen.
Stadteinwärts wenden die
Schienenersatzverkehrsbusse
bei der Station Schönbrunn. Fahrgäste, die in Richtung Stadtzentrum
unterwegs sind, sollten erst in Schönbrunn wieder in die U4 umsteigen.

Wartezeiten

Fahrgäste sollten längere Fahrzeiten und
straßenverkehrsbedingte Verspätungen
bei der Benutzung des
Schienenersatzverkehrs einplanen. Alternativ können statt der U4
beziehungsweise des Schienenersatzverkehrs auch die Straßenbahnlinien
49, 52 und 5
8 benutzt werden.

Alternativen

Während der U4-Sperre ist es ebenfalls möglich, die Züge der ÖBB-Westbahn zwischen Wien-Hütteldorf und Wien-Westbahnhof zu benützen. – Hinweis: Nicht alle Züge der ÖBB halten in Hütteldorf! Die Benutzung der ÖBB-Vorortelinie (S45) zwischen Hütteldorf und der U3-Station Ottakring ist eine weitere mögliche Ausweichroute.

  • Adresse: Hütteldorf -, 1140 Wien

Die Gelsen kommen!

Explosionsartige Vermehrung


Das Hochwasser in den Donau-Auen werde die Gelseninvasion ebenfalls begünstigen, so Seidel in orf.at. Insekten, die im Hochwasser entstehen, vermehren sich dadurch nämlich explosionsartig. Doch selbst schon eine minimale Wassermenge reicht aus, um mehrere hundert Gelsen heranwachsen zu lassen. – Insbesonders Garten- oder Terrassenbesitzer können sich die Plage daher auch selbst bereiten: Durch z.B. eine unachtsam stehen gelassene, wassergefüllte Gießkanne oder einen alten Autoreifen.

Geruch und Wärme als Lockstoff für Gelsen

Wenn es darum geht,
Opfer auszuwählen, orientieren sich Gelsen an zweierlei Dingen: am
Geruch, sowie an der von Menschen abgestrahlten Wärme. Nicht
entscheidend ist hingegen der Blutzuckergehalt der unfreiwilligen
Spender. Die oftmals geäußerte Vermutung, dass Menschen mit "süßem
Blut" besonders häufig gestochen werden, ist daher lt. Experten falsch.

Anti-Gelsenmittel – im Vergleich

Jedes Jahr aufs neue stellt sich daher die Frage, was wirklich gegen die lästigen Blutsauger hilft. – Wir haben sämtliche Möglichkeiten der Abwehr.

  • Beliebt sind so genannte Repellents (Mittel gegen Gelsen, Lotions, etc.), die direkt auf die Haut geschmiert, den Stechmücken den Appetit vermiesen sollen.
  • Weniger wirksam sind (lt. Vergleichsstudien) diverse Hausmittel. So vertreibt Knoblauch zwar vielleicht Gelsen – aber mitunter auch Mitmenschen. Katzenminze kann Gelsen bis zu zehn Mal effektiver vertreiben als so manch chemisch hergestellte Insektenschutzmittel. Ätherische Öle – wie Zitronendüfte, Sandelholz, Eukalyptus, Minze, Zimt oder Anis – haben zwar eine gewisse Wirkung, allerdings sind sie nicht dazu gedacht, sie unverdünnt auf die Haut zu schmieren. Und Duftlampen wirken bestenfalls nur in geschlossenen Räumen.
  • Beliebt und durchaus effektiv: ein Fliegengitter.

Was tun, wenn der Dippel juckt?

  • Einfach, weil schnell zur Hand: der Saft einer Zwiebel. Einfach eine Scheibe von der Zwiebel runterschneiden, auf die Bissstelle legen und mit einem Tuch fixieren. Riecht zwar vielleicht etwas unangenehm, aber der Saft der Zwiebel enthält reizmildernde Schleimstoffe, was sofort gegen den Juckreiz hilft und außerdem entgiftend wirkt.    
  • Auch eine Möglichkeit, wenn man weiß, wo man ihn findet: Spitzwegerich.

  • Immer mit dabei, und daher auch sehr beliebt: Spucke. Obs wirklich ein anerkanntes Heilmittel gegen einen juckenden Gelsendippel ist, sei dahin gestellt. Kurzfristig helfen tut's aber allemal. – Auch hilfreich: den Gelsendippel mit dem Fingernagel kreuzweise eindrücken.

Hast du noch ein paar andere Tipps und Tricks, was gegen Gelsen hilt? – Dann schick uns doch deine Vorschläge an redaktion@wienerbezirksblatt.at, Betreff: Gelsen! Die besten Tipps unserer werden veröffentlicht.
       

  • Adresse: Donauinsel -, 1220 Wien

Bitte füttern! Mistkübel bekommen neue Sprüche

Zehn Siegersprüche


Die meisten Stimmen entfielen auf folgende Sprüche (insg. 5.803 abgegebene Stimmen):

  • Ganz Wien bleibt clean.
  • Schaut net weg, hau eine dein' Dreck!
  • Bin für jeden Dreck zu haben.
  • Mist für mich, Lob für dich.
  • Tag- und Nachtaktiv.
  • Gib meinem Hängen einen Sinn.
  • Bitte füttern!
  • Für Sie rund um die Uhr geöffnet.
  • Ihre Papiere, bitte!
  • Gebaut nach dem Reinheitsgebot von 2009.
  • Adresse: Einsiedlergasse 2, 1050 Wien