Historischer Adventzauber im Renaissance-Stil

Die sommerliche Freiluftkino-Saison im Schloss neugebäude ist längst vorbei. Nun wird es romantisch-weihnachtlich rund um das Schloss …

R echtzeitig vor der herannahenden Adventzeit zeigt sich das Simmeringer Schloss Neugebäude in vorweihnachtlichem Ambiente. Denn vom 26.11 bis zum 8.12 findet heuer wieder der Adventmarkt im Schloss Neugebäude statt. Vor der Kulisse des 1573 erbauten Schlosses wartet auf die Besucher – einem Adventmarkt entsprechend – eine vielfältige Auswahl an hausgemachtem Punsch und vielen kulinarischen Leckereien. Ein buntes Musikprogramm vor dem Schloss bringt die Besucher in die richtige Weihnachtsstimmung, im Schlossinneren wartet ein Kunsthandwerksmarkt. Dieser findet an zwei Wochenenden, vom 26.-29.11 sowie 4.-8.12, statt. Mehr als hundert Aussteller zeigen dort ihre selbstgefertigten Produkte, die von weihnachtlichen Deko-Artikeln, über Keramik, Schnitzerei bis zu Schmuck reichen. Wer bis dahin noch auf der Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken ist, kann dort zu überaus günstigen Preisen das ein oder andere originelle Präsent für seine Liebsten ergattern. Ein zusätzliches Kinderprogramm an den Wochenenden bietet auch den Jüngsten gute Unterhaltung.

Öffnungszeiten:  Täglich ab 14:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 10:00 Uhr.

Infos: www.schlossneugebaeude.at

Hot Yoga als neuer Trendsport

„Normales“ Yoga war gestern. Jetzt dreht sich alles um den – im wahrsten Sinne des Wortes – „heißen“ Trend Hot Yoga. Im sogenannten Hotroom wird bei einer Durschnittstemperater von 35-38 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von 40 % Hot Yoga praktiziert. Eine Klasse dauert normalerweise zwischen 60 und 90 Minuten und dabei kommt man definitiv ordentlich ins Schwitzen. Durch die Hitze wird der Körper beweglicher, da die Wärme ein intensiveres Dehnen der Muskeln, Bänder und Sehnen ermöglicht und dadurch wird wiederum die Beweglichkeit gefördert. Zusätzlich wird der Kreislauf durch die heißen Temperaturen angeregt und die Entgiftung des ganzen Körpers optimal in Gang gesetzt.

Beauty-Urlaub in der Therme

Das beste Rezept gegen eine aufkommende Winterdepression ist ein Thermenbesuch mit Sauna und Spa.

Gerade war es noch sommerlich warm und dann ganz plötzlich steht schon wieder der Herbst und mit ihm bald der Winter vor der Tür. Nichts hilft so gut gegen Schnupfen und Kälte wie ein entspannter Thermenbesuch. So kommen alle Wellness-Fans etwa in der Therme Wien voll auf ihre Kosten. Und auch rund um Wien gibt es viele tolle Angebote. (thermen.at)

Befreiend durchatmen in der Salzgrotte

Dass Meeresklima aufgrund der salzigen Luft gut für die Gesundheit ist, ist allseits bekannt. Dieses Prinzip macht sich eine „Salzgrotte“ zunutze, denn dank der reinigenden Salzteilchen wird der gesamte Organismus gestärkt. Für die kalte Jahreszeit ist es eine ideale Möglichkeit, das Immunsystem zu stärken. Das Mikroklima in der Salzgrotte ist nicht nur Entspannung pur, sondern auch eine wahre Wunderwaffe und hat einen positiven Einfluss auf Asthma, Bronchitis, Allergien, Heuschnupfen, Immunschwächen, Stress und Müdigkeit. Jeder Atemzug befreit die Lunge von Verunreinigungen.

Urlaub auf „Balkonien“

Für so manchen führt die Urlaubsreise nicht in weite Fernen, sondern auf den eigenen Balkon. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von ImmobilienScout24. 71 Prozent der Befragten haben bereits einmal ihren Urlaub zu Hause auf dem Balkon verbracht bzw. können es sich vorstellen.
Was die Österreicher am all-inklusive Urlaub daheim schätzen? Zwei Drittel der Befragten sagen: Eine günstigere Alternative gibt es nicht. Zu den Vorteilen gehöre dabei, dass die Anfahrt wegfällt (32 Prozent) und man im eigenen Bett schläft bzw. keine mühsamen und nervigen anderen Gäste zu erdulden hat (30 Prozent).
Ein gutes Buch und Musik tragen vor allem bei Frauen beim Urlaub auf Balkonien zur Urlaubsstimmung bei (57 versus 48 Prozent bei Männern). Für Männer gehört der Grill (53 versus 26 Prozent bei Frauen) zu den wichtigsten Vorbereitungsmaßnahmen, um den Urlaub auf dem eigenen Balkon genießen zu können. Gutes Essen und kühle Getränke sind für beiderlei Geschlechter Grundvoraussetzung für die Entspannung daheim (65 Prozent).


Die fünf wichtigsten Ingredienzien beim Urlaub auf „Balkonien“:
    •    Gutes Essen, kühle Getränke? (65 Prozent)
    •    Ein gutes Buch, Musik zum Entspannen (52 Prozent)
    •    Liegestühle, Sitzgelegenheiten, Tisch (51 Prozent)
    •    Ein Grill (39 Prozent)
    •    Sonnenschutz (37 Prozent)
 

Einmaliges Angebot im Autohaus Havelka

Im Bereich Sicherheit bietet Honda nun auch innovative Sicherheitspakete, wie beispielsweise den „Toten-Winkel-Assistent“, das „Kollisionswarnsystem“, einen „Ausparkassistenten“ oder das „Verkehrszeichenerkennsystem“. Auch optisch ist der neue CR-V ordentlich aufgebessert worden, neue LED-Leuchten an der überarbeiteten Heckpartie, eine sportlichere Frontpartie und neue Materialen im Innenraum.

Nutzen Sie die Einführungsangebote und Testfahrwochen im Juni bei Auto Havelka und vereinbaren Sie gleich jetzt eine Probefahrt hier.

WO: Autohaus Havelka
18., Sternwartestraße 20
Tel.: 01/476 99-0

www.auto-havelka.at
 

  • Web: http://
  • Adresse: Sternwartestraße 20, 1180 Wien

Schildkrötentage im Tiergarten Schönbrunn

Am 23. Mai ist Welttag der Schildkröte daher dreht sich am Wochenende im Tiergarten Schönbrunn alles um die gepanzerten Reptilien.

Eine große Rollen spielen an diesem Wochenende auch zwei Arten von Schildkröten, zu deren Rettung der Tiergarten Schönbrunn beiträgt. Die Europäische Sumpfschildkröte, die einzige heimische Schildkrötenart, ist in Österreich stark bedroht. Schratter: „Gemeinsam mit dem Nationalpark Donau-Auen, wo diese Tiere vorkommen, führen wir ein Schutzprogramm durch. Um die Eier vor Füchsen und Mardern zu sichern, werden die Gelege mit Gittern zugedeckt.“ Die zweite große Aktion gilt der Batagur Flussschildkröte in Bangladesch. Hier rettet der Tiergarten die Tiere vor dem Kochtopf und bringt sie in ein Schutzzentrum. Gab es vor Beginn des Projekts nur noch 20 Tiere weltweit, so wurde die Population mittlerweile versechsfacht.

Spielerisch wird am Wochenende jede Menge Schildkröten-Wissen vermittelt. Die Kinder können auf einem Hindernisparcours wie eine Schildkröten-Mama ein Ei zum Brutplatz bringen, in der Bastelecke Kappen im Schildkröten-Design anfertigen und beim Stand des Vereins „Auring“ ein Schildkröten-Puzzle bauen. Zu bestaunen gibt es auch Panzer von Meeres- und Landschildkröten. Ein Aquarium verdeutlicht, warum Meeresschildkröten Plastiksackerl für Quallen und somit für Futter halten und daran sterben. Gegen eine Spende für eines der beiden Schutzprojekte gibt es an einer Bar einen Becher Saft der Firma Mautner Markhof, die das Batagur-Projekt seit Jahren unterstützt.

Erlebe deinen #milkamoment auf dem Maifest!

Schenke auch du deinen Liebsten einen ganz besonderen #milkamoment und überrasche sie mit digitalen Grüßen per Lila Luftpost auf www.milkaschokofest.at. Bei der Milka Selfie Station kannst du deine Grußbotschaft per digitalem Luftballon an Freunde und Familie verschicken. Nach und nach füllt sich so der virtuelle Luftballonhimmel.

Unter allen Teilnehmern werden 25 Milka Schokoladenpaketen verlost.
 

Restkarten für den Kaffeesiederball

Am Freitag, den 6. Februar, ist es wieder soweit: Die Hofburg und die Redoutensäle verwandeln sich eine Nacht lang in das größte Kaffeehaus der Welt.

Motto: „Eine Nacht in Venedig“. Die 6.000 Gäste der Traditionsveranstaltung der Wiener Kaffeesieder werden bis in die Morgenstunden mit beschwingten Melodien und spannenden künstlerischen Einlagen verwöhnt.

Restkarten für das einzigartige Ballereignis sind um 
135 € in den 32 größeren Kaffeehäusern Wiens oder
online unter http://www.kaffeesiederball.at noch erhältlich.

  • Web: http://
  • Adresse: Burgring, 1010 Wien

Nachschub für Zauberwürfel-Fans

Seit über 40 Jahren begeistert der Rubik´s Cube seine Fans. Doch die aktuellste Variation des beliebten Zauberwürfels ist stylisch wie nie zuvor: Angelehnt an den Original 3x3x3 Rubik’s Cube präsentiert die Kultmarke eine spezielle Neuheit für die Spiele-Saison 2014: cool, futuristisch und mit „Mut zur Lücke“. Der Clou des neuen Rubik´s Void: Ihm fehlt die Mitte und damit der Dreh- und Angelpunkt.

Neue Herausforderung

Das Runde muss ins Eckige – dies gilt nicht nur im Fußball. Doch was macht man mit einem Würfel, der keine Ecken hat und dem auch noch die Mitte fehlt? Am besten knobeln bis die Finger glühen. Rubik’s Void bietet tatsächlich ganz neue Herausforderungen. Denn die Mitte hilft normalerweise bei der Orientierung, sie zeigt, welche Farbe die jeweilige Seite haben muss. Das ist beim Void anders, hier muss erst das Kreuz geknobelt werden, um die Seitenfarbe festzulegen. Analog zum legendären Original Rubik’s Cube ist das Ziel des neuen Rätselspiels, wieder alle Teile an die richtige Stelle zu drehen.

Cooler Knobelspaß

Jede der vier unterschiedlich farbigen Seiten des neuen Rubik´s Void sieht im Originalzustand ein bisschen wie eine neon-farbige Vinyl-Platte aus. Ein trendiger Gruß an die 80er – für eine völlig neue Generation von Rubik’s-Fans. Rubik´s Void ist Emotion pur: Neugier, Ausdauer, Verzweiflung und wahrer Stolz, wenn der Würfel entwirrt ist und alles wieder seine Ordnung hat. Und auf alle Fälle gilt: Probieren geht über Studieren.

Schweinchen, Sekt und Pummerin

Es ist wieder so weit, Silvester steht vor der Tür. Knapp zwei Drittel der Österreicherinnen und Österreicher fiebern bereits dem Jahreswechsel entgegen (Top-2-Box „freue mich sehr/eher“: 63,6%). Je jünger, desto größer ist die Vorfreude (14-19 Jahre: 86,3%; 60-65 Jahre: 39,5%).

Doch welche Silvester-Traditionenmachen den Silvesterabend für die Österreicher so besonders? Laut Marketagent.com-Studie ist das Korkenknallen und klirrende Anstoßen mit Sekt oder Prosecco für die Österreicher der mit Abstand wichtigste Brauch zu Silvester (Top-Box „gehört für mich auf jeden Fall dazu“: 62,4%). „Alkoholkonsum, der über ein genussvolles Maß hinausgeht, ist am 31. Dezember vor allem Thema für Jugendliche. Für 21 Prozent der Teenager gehört es zum Silvesterabend auf jeden Fall dazu, sich zu betrinken“, erklärt Thomas Schwabl, Geschäftsführer von Marketagent.com. Ebenfalls in der Liste der liebsten Silvester-Traditionen der Österreicher ganz oben zu finden sind das Bestaunen der Feuerwerke, Silvesterknaller und -raketen (50,5%) und das feucht-fröhliche Austeilen von Neujahrsgrüßen (49,8%), gefolgt vom ekstatischen Countdown-Zählen bis Mitternacht (35,8%) und das Verschenken von Glücksbringern (37,2%).

An keinem anderen Tag im Jahr ist der Aberglaube nämlich so salonfähig wie an Silvester. Für Glücksbringer geben Herr und Frau Österreicher heuer im Schnitt 14 Euro aus. Das Lieblings-Glückssymbol der Österreicher ist das Schwein (24,1%), dicht gefolgt vom Kleeblatt auf Platz zwei (22,0%), das sich vor allem beim weiblichen Geschlecht besonderer Beliebtheit erfreut (Männer 17,8%; Frauen: 26,4%). Weiter abgeschlagen in der Hitliste der Glücks-Repräsentantenfolgen das Hufeisen (10,2%), der Marienkäfer (9,1%) und der Rauchfangkehrer (8,4%).

Für jeden Sechsten wäre der Silvesterabend nichts ohne das traditionelle Bleigießen (17,4%).Aber auch das traditionelle Silvesteressen darf für drei von zehn Österreichern keinesfalls fehlen (29,2%). Schließlich darf am letzten Tag des Jahres in der Alpenrepublik auch noch einmal so richtig und ohne Gewissensbisse geschlemmt werden. Ganz oben auf der Liste der Silvesterkulinarik stehen hierzulande Raclette (18,6%), dicht gefolgt von Fondue (15,6%) und belegten Brötchen (10,7%). Würstel (2,0%), Schweinsbraten (1,8%) und Schnitzel (1,0%) sind – trotz allgemeiner Beliebtheit – am 31. Dezember nur in Ausnahmefällen am Teller von Herr und Frau Österreicher zu finden, am Silvesterabend soll es ja doch etwas Besonderes sein.

Spiel für heiße Partynächte

Am Spieltisch steht ein wahrlich heißer Herbst bevor. Die aktuelle Ausgabe des Party-Welterfolges Activity ist eine Fundgrube ganz und gar „unanständiger“ Begriffe. Abwechselnd geht es bei der „Club-Edition“ um erotische Ausdrücke und Schimpfworte, und wie gewohnt wird gezeichnet, umschrieben oder pantomimisch dargestellt. Mit Sicherheit ein Spielehit für Schlaumeier und Schmähtandler und mäßig geeignet für Sockenbügler, Erbsenzähler und Vollpfosten. Von selbst versteht sich das strenge Jugendverbot für Spieler unter 18 Jahren.

Sexy Begrifferaten

Allzu g’schamig sollte man nicht sein, wenn sich in der heißen Partynacht die Teams formieren, um je 330 Begriffe aus dem Reich der Erotik und dem aktuellen Schimpfwort-Lexikon zu erraten. „Kuckuckskind“ oder „Schnittenalarm“ lassen sich ja vielleicht noch relativ einfach darstellen. „Blowjob“, „Samenraub“ oder „Schlüssellochvoyeur“ werden – ganz besonders bei der Pantomime – dann wohl dem einen oder anderen Spieler die Schweißperlen auf die Stirn treiben. Egal, so lange für alle der Spaß stimmt. Auch die Schimpfworte haben es durchaus in sich. Da sollte man schon wissen, dass mit „Klobesen“ eine miese Frisur und mit „Sumpfgurke“ eine unattraktive Frau gemeint ist.

Um auf dem „schlüpfrigen“ Parkett nicht auszurutschen, ist die Ratezeit auf eine Minute begrenzt. Während die Gedanken um das Eine (und das Andere) kreisen, schnarrt der Timer unbeirrt. Errät ein Team die richtige Antwort schon innerhalb von 30 Sekunden, bekommt es einen Bonuspunkt und darf auf dem Spielbrett ein Feld weiterziehen. In den offenen Runden raten alle Teams gleichzeitig.

Lexikon der Schimpfwörter

Ein Hit für sich ist auch das beiliegende „Kleine Lexikon der Schimpfwörter und Erotikbegriffe“, ein Auszug aus dem kürzlich im Haymon-Verlag erschienenen „Unanständigen Lexikon“ von Robert Sedlaczek und Christoph Winder. Neben manch Geläufigem finden sich darin auch Begriffe, die selbst Mundl wohl noch nicht gehört hat, wie „Allmoprale“, „Duttlkraxn“ oder „Ampelpopler“.

Mit der neuen „Club Edition“ – von zahlreichen Fans sehnsüchtig erwartet und immer wieder eingefordert – beschließt der mittlerweile weltweit über 6 Millionen Mal verkaufte Megaseller Activity sein erstes Vierteljahrhundert. Wie es sich für einen echten Klassiker gehört, gibt es Activity für jedes Alter und alle Gelegenheiten, von Activity Professional oder Turbo über die Countdown- bis zur Travel-Ausgabe. Und damit selbst die Kleinsten schon rechtzeitig die Lachmuskeln trainieren, finden sich im Programm von Piatnik natürlich auch Kinder- und Junior-Editionen.

Activity Club Edition:

Alter: ab 18 Jahren

Anzahl der Spieler: 3-16

Spieldauer: ca. 60 Minuten

Setzen Sie neue Trends mit Blue Tomato

Neben lässiger Streetwear der angesagtesten Marken und einer soliden Auswahl an Snowboard-/Freeski-/Skate Equipment lassen wir mit unserer riesigen Auswahl an Schuhen, Beanies, Uhren und anderen Accessoires die Shopping-Herzen höher schlagen. Und sollten Sie bei dem großen Angebot mal den Überblick verlieren, helfen die Shop-Mitarbeiter mit ihrem kompetenten Wissen jederzeit gerne weiter.

Weitere Vorteile in unseren Shops:
• Gratis Lieferung deiner Online Bestellung in den Shop deiner Wahl
• Easy Anprobe & Umtausch direkt vor Ort möglich
• Blue Tomato Bestpreisgarantie
• Ware im Shop aussuchen und passende Größe nach Hause liefern lassen

So können Sie sich am Ende des Tages perfekt ausgestattet ins nächste Winterabenteuer stürzen oder mit einem lässigen Streetstyles Outfit auf dem Cruiser die Stadt unsicher machen. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst!


Blue Tomato Shop Wien
Neubaugasse 3
A-1070 Wien
wien@blue-tomato.com

0043 1 52 30 300

Öffnungszeiten:
Mo-Mi & Fr: 10:00 – 19:00 Uhr
Do: 10:00 – 20:00 Uhr
Sa: 10:00 – 18:00 Uhr

Blue Tomato Shop SCS
SCS Vösendorf
Allee 350
A-2334 Vösendorf
scs@blue-tomato.com

0043 1 69 81 666

Öffnungszeiten:
Mo-Mi & Fr: 09:30 – 19:00 Uhr
Do: 09:30 – 21:00 Uhr
Sa: 09:30 – 18:00 Uhr