Fasten und Augenkur

Das Thermenhotel Miraverde, ein 4-Sterne Wellnesshotel in Bad Hall, liegt inmitten des 34 Hektar großen Kurparks. Das Wellness-Angebot ist reichhaltig: Zur Auswahl stehen unter anderem das Programm Augen-FIT, bei dem chronische Erkrankungen oder Ver­änderungen der Augen mit Jodsole aus Bad Hall behandelt werden. Die richtige Kombination zwischen Erholung und ­Gesundheitsprogramm ­bietet der Fastenurlaub im 4-Sterne Hotel.

Posted from .

Der Hundeknigge fürs Hotel

Tierärztin Dr. Herta Puttner über das richtige Verhalten von Vierbeinern im Hotel und was der Hundehalter dazu beitragen kann.

Als Teil der Familie werden Hunde immer öfter in den Urlaub mitgenommen – auch im Winter. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man sich die „Buchung mit Hund“ aber immer schriftlich bestätigen lassen. Im Urlaubsort angekommen, gilt es für Hund und Herrchen bzw. Frauchen, einige Regeln einzuhalten: So muss der Vierbeiner nach der Ankunft im Hotel Gelegenheit haben, die fremde Umgebung in Ruhe zu beschnüffeln. Gleich am ersten Tag darf der Hund keinesfalls alleine im Zimmer zurückgelassen werden, schließlich muss er sich erst an die neue Umgebung gewöhnen und diese akzeptieren. Das Alleinebleiben fällt leichter, wenn das Hotelzimmer am zweiten Tag schon ein bisschen nach Herrchen und Frauchen riecht. Auch das ­gewohnte Schlafkörbchen und sein Lieblingsspielzeug erleichtern dem Hund die Eingewöhnung im Hotel.

Dass verantwortungsvolle Hundehalter darauf achten, dass ihr Hund andere Gäste nicht belästigt und im Hotel nichts beschädigt, ist eigent­lich selbstverständlich. Auch sein Geschäft sollte Bello nicht direkt vor dem Hotel­eingang verrichten. Wenn es erlaubt ist, Hunde mit in den Speisesaal zu bringen, muss Bello ruhig unter dem Tisch oder dem Sessel seines Zweibeiners liegen. Pfoten auf den Tisch legen und das Speisegeschirr beschnüffeln oder gar abschlecken geht gar nicht. Entweder hat Bello seinen eigenen Futter- und Wassernapf mitgebracht oder das Hotel stellt die Näpfe zur Verfügung. Die Fütterung des Vierbeiners findet nicht im Speisesaal, sondern im Zimmer statt. Wichtig ist, dass Bello auch im Urlaub das gleiche Futter erhält wie zu Hause, da eine plötzliche Futterumstellung heftige Magen-Darm-Probleme für den Hund und viel unnötigen Stress für den Tierhalter verursachen könnte.

Mehr dazu finden Sie unter www.magazinmeinhaustier.at

Was für die Österreicher „Glück“ bedeutet: Gesundheit und liebevolle Familie

Das Glück ist – nicht nur ein Vogerl, sondern kann auch mittels Umfrage erforscht werden. So geschehen kürzlich, als zu diesem Thema knapp 2.000 Österreicher befragt wurden. Die Ergebnisse sind ziemlich klar. An erster Stelle liegen mit jeweils 62 Prozent Zustimmung die Aussagen „Gesund leben“ und „In einer liebe­vollen Familie bzw. Partnerschaft leben“. Dahinter folgt mit großem ­Abstand (38 Prozent) der Wunsch, gute Freunde zu haben, auf die man sich verlassen könne. Der Rest der Antworten schiebt sich zwischen 18 und 22 Prozent zusammen, beginnend mit „Ein Beruf, der einem Spaß macht“, „Sich über Kleinigkeiten freuen zu können“, „Sorgenfrei leben zu können“, „Wenn man das Leben schätzen und genießen kann“ und an letzter Stelle „Keine finanziellen Sorgen zu haben“. Was man aus den Antworten eindeutig ablesen kann, ist der Wunsch nach Gesundheit, einer harmonischen Partnerschaft oder Familie und nach verlässlichen Freunden.

Keine Yacht

Ein Sechser im Lotto, eine Luxusyacht oder Freizeit, so viel man will, scheinen hier nicht auf. Sei es, weil diese Möglichkeiten nicht in der Liste der Antworten aufschienen, aus denen die Befragten wählen konnten, oder weil sich niemand die Blöße geben wollte, derart Profanes als erstrebenswert zu benennen – dass Gesundheit und Familie als hohe Werte angesehen werden, stimmt optimistisch.

Ausgeglichen und fit ins neue Jahr starten

Gerade in der stressigen Vorweihnachtszeit kommt die Zeit für sich selbst und mit seinen Lieben oft zu kurz. Darum sind Gutscheine von fancypantsyoga (2., Hollandstraße 9/13) um gemeinsame Stunden zu verbringen und gleichzeit etwas Gutes für Körper und Geist zu tun, genau das Richtige. Bei modernem, individuellem Yoga mit den Schwerpunkten Balance, Kraft, Flexibilität und Atmung kann man gemeinsam oder auch alleine positiv ins kommende Jahr starten.

Wir verlosen 4×2 Yogastunden bei fancypantsyoga!

E-Mail-Adresse

Infos: www.fancypantsyoga.at

© Laszlo Roth

Tee trinken stärkt die eigenen Abwehrkräfte

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und das persönliche Energielevel auch. Und zu allem Überfluss machen sich auch ­Husten, Schnupfen und Co. wieder bemerkbar. Dagegen ist ein Kraut gewachsen: Tee unterstützt das Immunsystem. Neben ausreichend Gemüse und Obst sind auch verschiedene Teesorten gute Vitaminlieferanten, um die Abwehrkräfte zu stärken: Das kann Grüntee genauso sein wie Ingwertee. Darüber hinaus ist warmer, ungesüßter Tee ein idealer Flüssigkeitslieferant. Dies ist wichtig, weil in der kalten Jahreszeit das Durstgefühl weniger stark ausgeprägt ist.

Bei vermutetem Rheuma drängt die Zeit

In der Rheumato­logie zeichnet sich eine Trendwende ab. Vereinfacht gesagt: Auch ohne letztgültige Diagnose wird bereits mit einer Therapie begonnen. „Früher rieten die Ärzte bei möglichen rheumatischen Beschwerden zum Abwarten“, sagt Rheumatologe Dr. Klaus Machold. Er plädiert dafür, bei einer „halbwegs plausiblen Diagnose“ so früh wie möglich mit einer Therapie zu beginnen, was im besten Fall dazu führt, dass die Krankheit erst gar nicht ausbricht. Erste Anzeichen einer möglichen rheumatischen Erkrankung sind etwa Schwellungen in den Fingergrund- und -mittelgelenken. Allerdings, so Machold, sei bereits die erste Dia­gnose äußerst ­verlässlich und bestätige sich nach sechs Monaten in neun von zehn Fällen. Es gelte, ein Zeitfenster zu nützen, um Erfolge zu erzielen. Denn: „Rheuma führt nicht nur zu Beschwerden“, sagt Machold. „Rheumatiker haben ein Herzinfaktrisiko und können um zehn Jahre früher sterben als ­andere Menschen.“

Kinderhaut ist anders

Die Haut unserer Kinder hat ganz besondere Bedürfnisse. An den optimalen Sonnenschutz sollten Eltern daher auch ganz spezielle Anforderungen stellen. „Da die Haut von Babys und Kindern dünner und empfindlicher ist als die Erwachsener, empfiehlt es sich, einen hohen Lichtschutzfaktor, also LSF 50 oder höher, zu ­wählen“, erklärt Hautarzt Dr. Dr. ­Gerald Rehor. Die Creme solle ausreichend dick aufgetragen und die Kinder damit regelmäßig eingeschmiert werden.

Tipp: Creme von Paedi Protect

Arbeitsunfälle sind drastisch gesunken

Wie die jährliche Erhebung des Hauptverbandes ergab, sind die heimischen Krankenstände zurückgegangen. Im Bundesländervergleich kommt Wien mit 12,5 Krankenstandstagen pro Jahr auf den dritthöchsten Wert hinter Nieder- und Oberösterreich. Während die Krankenstandsquote der Wiener Männer im österreichweiten Durchschnitt liegt, verzeichnet Wien bei den Frauen die höchsten Werte. Bundesweit ist insbesondere die Zahl der Arbeitsunfälle auf einen historischen Tiefstand gesunken: Im Vorjahr verunfallten hierzulande 321 Arbeitnehmer je 10.000 Beschäftigte – der niedrigste Wert seit 1974.

Mit Smovey-Training fit werden

Fit und Aktiv durch den Winter – Smovey-Training im Freien stärkt das Immunsystem und mobilisiert! Dieses spezielle Workout ist für alle Altersgruppen und Fitness-Levels geeignet. Mit Smoveys trainiert man sanft den ganzen Körper und kann sie sehr gut zum Abnehmen und Straffen des Körpers einsetzen, da durch die Vibrationen der grünen Ringe die Tiefenmuskulatur stimuliert wird.

Wir verlosen 10 x Smovey-Training + je 30 Minuten Spezial-Einführungskurs!

E-Mail-Adresse

Einzulösen jeden
  • Mittwoch, 9:30 Uhr | 1110 Wien, Treffpunkt U3 Ausgang Hyblerpark
  • Donnerstag, 9:30 Uhr | 2320 Schwechat, Rathausplatz (2 Stunden gratis Parken in der Rathausgarage)

Kontakt: Trainerin Jasmin Rieser | +43 664 3430346

Teilnehmer für Hörstudie gesucht

Sie hören eigentlich gut, merken aber, dass Sie in Gesellschaft oder bei Hintergrundgeräuschen schlecht verstehen? Oder kennen Sie jemanden in Ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis, der solche Schwierigkeiten hat? Hörforscher Prof. Dr. Stefan Launer sucht in Kooperation mit Hansaton Studienteilnehmer, die solche Schwierigkeiten kennen und die neuesten Hörsysteme kostenlos und unverbindlich testen wollen. Die Studie erfolgt anonym und soll klären, wie sich das Sprachverstehen mit den neuen Hörgeräten verbessern lässt. Launer ist wissenschaftlicher Leiter beim Hörgerätehersteller Phonak und lässt die Ergebnisse der Hörstudie in die Weiterentwicklung neuer Hörgeräte einfließen.

Anmeldung und Ablauf der Studie

Nach der Anmeldung vereinbaren die Experten einen individuellen Beratungstermin mit den Teilnehmern. Anmeldung telefonisch unter 0800 880 888 (Anruf kostenlos), direkt in einem Hansaton Hörkompetenz-Zentrum oder per Online-Formular! Details und alle Informationen zum Ablauf der Hörstudie finden Sie hier: www.hansaton-hörstudie.at

© Hörforscher Prof. Dr. Stefan Launer

Lungenärzte fordern: Rauchverbot muss kommen

Medienberichte über ein mögliches Kippen des für 2018 geplanten völligen Rauch­verbots haben heimische ­Lungenfachärzte alarmiert. „Die erwartbaren positiven Effekte eines generellen Rauchverbotes in der Gastronomie sind für die Gesundheit der Menschen so bedeutend, dass ein Kippen des Rauchverbots nicht in Frage kommen darf“, sagt Prof. Dr. Peter Schenk, Präsident der österreichischen Gesellschaft für Pneumologie. Ausländische Beispiele zeigten, dass Aktiv- und Passivraucher von einem derartigen Verbot profitieren würden.

Chinesische Massage sorgt für Entspannung

Wellness mitten im ersten Bezirk: Gönnen Sie sich in der stressigen Vorweihnachtszeit ein wenig Entspannung. Eine wohltuende Massage im Aukang Vitalzentrum löst Verspannungen, mindert körperliche Beschwerden und ist der perfekte Weg, um die Energie wieder zum Fließen zu bringen. Es werden neben klassischen asiatischen Behandlung auch Fußreflexzonenmassagen oder Reiki angeboten. Lassen Sie sich mit einer Hot Chocolate oder Hot Stones Massage verwöhnen. Kunden erhalten einen Geschenk-Gutschein für Weihnachten mit 20 Prozent Rabatt!

Angebot

  • 30 Minuten „AuKang“-Massage um nur 26,67 anstatt 32 Euro
  • Gutscheincode: xmas (unbedingt bei der Bestellung dazuschreiben, sonst kann der Rabatt nicht eingelöst werden)
  • Aukang Vitalzentrum (1., Bartensteingasse 14A)
  • Infos und Bestellung unter store.aukang.at

Schutz gegen Hepatitis & Co: Gratis bis 15 Jahre

Kinder bzw. Jugendliche ­können sich in Wien gegen eine Menge von Krankheiten gratis impfen lassen. Abge­sehen von der bekannten Kombi-Impfung gegen ­Masern, Mumps und Röteln ist dies etwa auch gegen Diphterie, Tetanus oder Hepa­titis B möglich. Verabreicht werden die Impfungen von einer Reihe niedergelassener Ärzte, im Impfservice der MA 15, in den Elternberatungsstellen der MA 11 sowie in der Kinder­ambulanz des Gesundheitszentrums Wien Nord und in den Pflichtschulen der Stadt Wien.

Mit gut geschützter Haut Wind und Wetter trotzen

Draußen windig-kalt, drinnen heiß und trocken. Das ständige Auf und Ab an Temperatur und Luftfeuchtigkeit, dem wir in der kalten Jahreszeit ausgesetzt sind, macht unsere Haut trocken, rau und juckend-spröde. Speziell die Gesichtshaut unserer Kleinen leidet unter den derzeit widrigen Wetterverhältnissen. So ist etwa Babyhaut bis zu fünf Mal dünner als die eines Erwachsenen. Sie hat eine noch unterentwickelte Talg- und Schweißdrüsenproduktion und neigt daher besonders rasch zu Austrocknung, Erfrierung, Rötung und unangenehmen Reizungen.

Kein Winterstress für sensible Kinderhaut

Eine neue, optimierte Rezeptur nimmt nun speziell auf die besonderen Bedürfnisse von Kinderhaut Bedacht: Die Wind & Wettercreme des deutschen Kinderhaut-Spezialisten Paedi Protect AG schützt und pflegt nicht nur sicher bei widrigem Wetter, sondern ist auch die derzeit einzige Creme dieser Art mit nachgewiesenem Lichtschutzfaktor 15 auf dem Markt. Damit bietet sie zusätzlich gefährlichen UV-Strahlen, die auch im Winter präsent sind, die Stirn.

Hautschäden beim Skisport vorbeugen

Auch alpine Regionen sind sehr gefährlich: Dort besteht sogar ein Zweifach-Risiko für die sensible Haut von Kindern und Erwachsenen. Zum einen reflektiert Schnee bis zu 90 Prozent der Sonnenstrahlen und fördert damit – auch bei bedecktem Himmel – Sonnenbrand, vorzeitige Hautalterung und Folgeschäden wie Hautkrebs. Zum anderen trocknet die Eiseskälte im Gebirge, verstärkt durch den Fahrtwind beim Skisport, die Haut extrem aus und kann Erfrierungssymptome hervorrufen. Für diesen Fall gibt es die Alpinsonnencreme mit Schutzfaktor 50+ als Intensivsonnen- und Kälteschutz.

Wir verlosen je 5 Exemplare der Wind & Wettercreme und Alpinsonnencreme inkl. Pinguin-Plüschtier Pauli!

E-Mail-Adresse

Erhältlich ist die Creme in Österreich bei DM, BIPA und Müller sowie online bei meindm.at und bei ppcreme.de

Gesunde Ideen für Bezirke des Nordens

Die Stadt unterstützt Ideen und Projekte, die der Gesundheitsförderung im Bezirk dienen. Die geförderten Vorhaben sind sehr vielfältig. Ob es sich um Ernährung, Bewegung oder die Psyche handelt – bei der Initiative „Ihre gesunde Idee für den Bezirk!“ werden sowohl Vorhaben von Privatpersonen als auch von Organisationen aus öffentlichen Mitteln gefördert.

Fitness & Kosmetik

So fand etwa vor einem Jahr in der Leopoldstadt das ­Projekt „Grüne Kosmetik – Hautgesundheit für Jung und Alt“ statt. Dabei wurden kostengünstige und ökologische Pflegeprodukte hergestellt. „Bärlauch – Frühjahrsputz für den Körper“ wurde in der Brigittenau veranstaltet. Hier ging es um Bärlauch als Lieferant einer Vielzahl von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. In Floridsdorf wurde im ­Vorjahr mit Kindern eine Fitness­broschüre erarbeitet, die neben Sportübungen und Bewegungsspielen auch Gesundheits-Tipps beinhaltete. Und in der Donaustadt wurde etwa ein Workshop zu Artistik, Schauspiel und Stimmbildung für Schüler ­organisiert. Einzelinitiativen werden für notwendige Anschaffungen mit bis zu 300 Euro, Projekte von Einrichtungen mit bis zu 3.000 Euro gefördert.

Detaillierte Informationen gibt es unter www.wig.or.at