MTV Unplugged: Andreas Gabalier im Musikerverein!

Andreas Gabalier ist derzeit nicht zu schlagen. Nach dem Münchner Mega-Open Air mit 72.000 Besuchern kann nun auch die MTV Unplugged Tour als “ausverkauft” bezeichnet werden. Der Ansturm auf die begehrten Tickets in den kleinen und exklusiven Häusern wie dem Wiener Musikverein, wo er am 18. April 2017 spielt, weiters dem Salzburger Festspielhaus und dem Grazer Orpheum war enorm. Binnen Minuten waren sämtliche Tickets vergriffen. MTV Unplugged ist ein Live-Erlebnis, das unter die Haut geht: Der österreichische VolksRock’n‘Roller und tendenziell dem rechten Politspektrum zugewandte Sänger Andreas Gabalier geht mit seinen MTV Unplugged-Konzerten auf Tour. In dieser Konzertreihe beweist er, dass er auch die große Kunst beherrscht, die leiseren Töne zum Schweben zu bringen. Unplugged – das ist auch ein gewachsenes Gütesiegel wie die Aufnahme in einen sehr exklusiven Künstler-Club.

Gabaliers Lieder dürfen sich nun als das beweisen, was sie für viele Menschen sind: Songs in schöner Songwriter-Tradition. Sozusagen der Ritterschlag für den VolksRock’n’Roll. Nach Clapton, Nirvana und Co. nun “I sing a Liad für di”…Ein echtes Live-Erlebnis! Andreas Gabalier ist ein Phänomen. Er ist der derzeit erfolgreichste Musikact in der deutschsprachigen Szene und schaffte es in den letzten Monaten mühelos, die größten Stadien zu füllen. Der sympathische, aber nicht unumstrittene Steirer schafft es immer wieder, ein großes Publikum zu begeistern.

Kunst aus Ton und Papier in der Gebietsbetreuung Floridsdorf

“federleicht & erdenschwer” heißt eine Ausstellung der Künstlerin Eva Lauer, die am 3. März um 19.00 Uhr in der Gebietsbetreeung Floridsdorf eröffnet wird. Zu sehen sind im Rahmen des Projekts “Raum für Kunst und Kultur” Werke aus Keramik sowie Malerei. Eine Annäherung an die “Leichtigkeit des Seins” mittels Ton, Papier und Luft. Für die musikalische Begleitung sorgen Veronika Mayer und Gerda Kirnig. Die Künstlerin stellt seit 1998 ihre Werke in Wien und Niederösterreich aus Ausstellungen aus leitet Workshops.

Wann: 3. März, 19.00 Uhr (Eröffnung)

Wo: Gebietsbetreeung Floridsdorf (1210, Matthäus-Jiszda-Straße 3/4)

 

 

Im Schatten des Krieges

Die Welt ist im Krieg: Die Comic-Journalistin Sarah Glidden stellt ihre aktuelle Reportage “Im Schatten des Krieges – Reportagen aus Syrien, dem Irak und der Türkei” vor. Es wird von der Recherchereise einer Gruppe junger Journalisten durch den Nahen Osten wenige Monate vor dem Ausbruch des Syrischen Bürgerkriegs im Jahre 2010 erzählt. Die Auswirkungen des Irakkriegs im Nahen Osten als auch das journalistische Arbeiten unter Donald Trumps Präsidentschaft werden gesprochen.

Das Buch berichtet von den Menschen, die die neue Administration von Donald Trump für unerwünscht erklärt haben – von den Hunderttausenden irakischen Bürgern, die vor dem Krieg in die Nachbarländer geflohen sind. Von Migranten in den USA, die in die Mühlen der Einwanderungsjustiz geraten und deportiert worden sind. Und von Menschen in Flüchtlingslagern, die sich in den zähen, Jahre dauernden Aufnahmeverfahren für die wenigen Flüchtlingsplätze in den USA befinden und verzweifeln.

Ziel der Reise war es die amerikanische Öffentlichkeit über die irakischen Kriegsflüchtlinge zu informieren. Mit individuellen Geschichten verschiedenster Menschen wird den Opfern der Kriege im Nahen Osten eine Stimme gegeben und ebenso unsere eigene Verantwortung thematisiert.

Dinner-Theater im Schönbrunner Stöckl

In völlig neuem Glanz präsentiert sich das Kultrestaurant “Schönbrunner Stöckl” seit der liebevollen und umfangreichen Renovierung durch die beiden Künstler-Wirtsleute Tamara Trojani und Konstantin Schenk. Neu im Stöckl ist vor allem das zugehörige Dinner-Theater, das erst im Herbst 2016 eröffnet worden ist.

Mit ihrem Dinner-Theater bieten die vielseitige Sängerin und der renommierte Dirigent am Meidlinger Tor ein ganz besonderes Gustostückerl, das sie als “K & K & K” abkürzen – ein unvergleichlicher Mix aus Konzert, Kulinarik & Kabarett!

Wir verlosen:

2 Freikarten für “Yes Sir! – Rendezvous mit Zarah Leander” am 17. März 2017 + gratis Schwedische Spezialität​ aus dem Haus​

Mit dieser Show bringen Tamara Trojani und Konstantin Schenk die Erfolgsproduktion nach Schönbrunn und laden zu einem Abend voll unvergessener Chansons des großen Ufa Stars Zarah Leander: Geschichten wie sie nur das Leben schreibt, gewürzt mit jeder Menge Humor. Eine Show über zwei verwandte Seelen, mit unverwechselbaren Stimmen und einer großen leidenschaftlichen Sehnsucht!
Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 18 Uhr

​​2 Freikarten für “Grüße aus Moskau” am 24. März 2017 + gratis 4-Gang-Dinner

Eine musikalische und kulinarische Reise mitten ins russische Herz! Mit Tamara Trojani, Ekaterina Krylova & Konstantin Schenk. Kalinka durchleuchtet mit ihren schwarzen Augen die russische Seele und es steht ein Soldat am Wolgastrand und hält noch immer Ausschau nach James Bond! Freuen Sie sich auf einen berührenden und lustigen Abend bei einem Russischen 4 Gang Gourmetdinner.
Show-Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19 Uhr

2 Freikarten für die Produktion “Aber bitte ohne Fett” am 31. März 2017 + gratis 4-Gang-Dinner

In dieser musikalischen Comedyshow erlösen die Künstler-Wirtsleut’ Tamara Trojani und Konstantin Schenk die Welt endlich von den mageren Hungerjahren! Lustvoll springen die beiden Komödianten in jeden Fettnapf, servieren genussvoll deftige Pointen, satte klassische Klänge und tolle Songs aus der eigenen Küche! Begleitet von einem exquisiten Stöckl-Menü.
Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19 Uhr


E-Mail-Adresse

© 2017 by Kultur Konjunktur / Ali Schafler


Einsendeschluss für die Gewinnspielteilnahme: 2.3.2017

Bank Austria Kunstforum zeigt junge Kunst

Ein Pflichtprogramm für Fans junger Kunst: Unter dem Titel „White Cube – Black Box“ zeigt die sechste Auflage der Ausstellungsreihe im tresor vom Bank Austria Kunstforum (1., Freyung 8) bis 26. März spannende Werke von sechs jungen Künstlerinnen und Künstlern. Die ausgestellten Arbeiten eint die „Frage nach der Ausstellungsbedingung und dem Ausstellungsraum der Gegenwart“.

Der White Cube und die Black Box bilden dabei im Kunstforum ein fundamentales Gegensatzpaar: Der White Cube meint die demokratische, weiße Rahmenbedingung, die der Ausstellungsraum für Kunst bietet. Das Publikum wandert durch einen gleißend hellen, nüchternen Raum, in dem nichts ablenkt oder unterbricht – dessen Architektur in ihrer Zurückgenommenheit alle Aufmerksamkeit der Kunst an den Wänden zuteilwerden lässt. Diesem gegenüber steht die Black Box – der dunkle Filmkobel, die magische Welt des Kinos, in dem das Publikum auf der Leinwand in sämtliche reale und virtuelle Welten eintauchen kann.

In der von Lisa Ortner-Kreil kuratierten Ausstellung im tresor im Bank Austria Kunstforum sind bei freiem Eintritt Werke von Carola Dertnig, Stephanie Klaura (Gewinnerin des Bank Austria Kunstpreis Kärnten 2016), Dorit Margreiter, Florian Pumhösl, Markus Schinwald und Nadim Vardag zu sehen.

Vertonte Fried-Gedicht im Odeon

Am 12. März 2017 präsentieren Shlomit Butbul und Tania Golden erstmals ihr neues Projekt “Es ist was es ist, sagt die Liebe – Liebestöne nach Erich Fried”.
Anhand der berauschenden Lyrik von Erich Fried gehen die beiden Schauspielerinnen grundlegenden Fragen über die Liebe nach: “Was ist Liebe?”, “Was ist Liebe in Zeiten des Kriegs?” und “Was ist Mensch-sein ohne Liebe?” Unter der Regie von Tania Golden interpretiert Butbul die neuen Lieder des Komponisten Joe Pinkl nach den Texten von Erich Fried und verkörpert auf der Bühne den nach Liebe suchenden, sehnenden Menschen. Die Premiere am 12. März 2017 findet im Odeon Theater statt.
Wann: 12. März, 18 Uhr Weitere Vorstellungen: 13., 14., 27., 28. März, 3., 4., 23., 24., 30. April, 1. Mai – Beginn: So 18 Uhr / Mo u. Di 20 Uhr

Wo: Odeon Theater, 1020, Taborstraße 10

 

Von Südamerika über die Alpen nach Indien

Das neunte “Alles Leinwand Reise-Festival” bietet aufregende Reportagen, einzigartige Abenteuer und großartige Fotos. Das Programm und die Künstler im Einzelnen:

  • Der Abenteurer Heiko Beyer präsentiert zum Festivalauftakt die Vielfalt Südamerikas – ein Kontinent, den er seit 20 Jahren intensiv bereist. Zahlreiche Bildbände, TV-Reportagen und Live-Vorträge hat Beyer über diesen faszinierenden Kontinent bereits veröffentlicht.
  • Der Wiener Fotograf Hans Thurner hat jede Menge Geschichten und Fotos seiner Tour  „Zu Fuß über die Alpen“ im Gepäck. In 101 erlebnisreichen Tagen wanderte er von Wien nach Nizza und überquerte dabei die kompletten Alpen.
  • Festival-Mitgründer Pascal Violo wiederum erzählt über Indien, das er – teilweise mit seiner Familie – monatelang bereist hat. In seinen Geschichten und Bildern spürt man die Begeisterung, die von diesem mystischen Land ausgeht.
  • Die Seenomaden haben bereits zweimal die Welt umsegelt und begeistern mit ihrem neuen Vortrag „Frei wie der Wind“ immer wieder das Publikum. Thomas Sbampato hat sich als Naturfotograf einen Namen gemacht. Zu sehen sind  seine stimmungsvollen Fotos aus Kanada und Alaska, die in seinen fünf Reisejahren im hohen Norden entstanden sind.
  • Ohne Geld ans Ende der Welt? Michael Wigge zeigt,  seiner kurzweiligen, humorvollen und selbstironischen Art, wie es geht.
  • Nach der Veröffentlichung ihres ersten Kinofilm sind Petra & Gerhard Zwerger-Schoner gleich mit zwei Live-Reportagen beim Festival zu Gast. Sie präsentieren Vietnam sowie den roten Kontinent Australien.
  • Neben dem Vortragsprogramm verkürzen kubanische Live-Musik sowie nepalesische Köstlichkeiten vom Restaurant Yak & Yeti die Pausen.
  • Im Foyer gibt es außerdem verschiedene Foto-Ausstellungen und eine Messe zum Thema „Reisen & Fotografie“.

Wann: 25. und 26. Februar
Wo: Altes AKH, 1090 Wien

Monika Ballwein präsentiert ihr Beatles-Programm

Am 24. März 2017 gastiert die Solistin Monika Ballwein mit “Ballwein celebrates The Beatles” im Muth. Mit einer Zusammenstellung ihrer Beatles-Lieblingslieder, die sie völlig neu arrangiert und aufgenommen hat, verwirklicht sich Monika Ballwein ihren Traum eines Beatles-Solo-Programms und zeigt dabei auf ganz persönliche Weise die Magie dieser phänomenalen Band. In “Ballwein celebrates The Beatles” finden sich gleichermaßen poppige wie auch jazzige Arrangements, die sie zum Teil mit neuer Rhythmik neu interpretiert. Unterstützung erhält die Sängerin von ihrem Pianisten und Arrangeur Martin Wöss, sowie von den Ballwein-Band-Musikern Volker Wadauer am Bass, Schlagzeuger Christian Ziegelwanger, Percussionist Christian Einheller, Milos Todorovski am Akkordeon und einem Streichquartett.
In Ballweins Version der “Beatles-Evergreens” gibt es keine Gitarre, dafür Streicher und Akkordeon. Dass sie sich mit dieser freien Interpretation vom Original entfernt, nimmt die Vokalistin gerne in Kauf: “Covern wollte ich die Beatles nie”, sagt Ballwein über ihr neues Programm.
Karten sind telefonisch unter +43 1 347 80 80 oder per Mail an tickets@muth.at erhältlich.

Ballwein celebrates The Beatles
Wann: 24. März , 19:30 – 21:30 Uhr
Wo: MUTH, Am Augartenspitz 1, 1020 Wien

“Oscars 2017” bei Sonja Watzka auf Ö1

Kulturfreunde aufgepasst: Ö1 informiert im Rahmen der aktuellen Kulturberichterstattung bereits im Vorfeld der Oscars-Verleihung 2017 über Trends und Favoriten. Am Montag nach der Oscars-Nacht, dem 27. Februar, steht „Guten Morgen Österreich“ ganz im Zeichen der Oscars, unter dem Motto „Guten Morgen Hollywood“ wird ab 5.03 Uhr ausschließlich Filmmusik gespielt. Prominente Kulturschaffende wie Kabarettist Josef Hader, Musiker Tibor Kováč (Philharmoniker-Geiger, Leiter der Ensemble „The Philharmonics“ und „Philharmonic Five“) oder „Naked Lunch“ (Herwig Zamernik und Oliver Welter), die mit ihrem Soundtrack für „Jack“ 2016 den österreichischen Filmpreis erhielten, präsentieren ihre Lieblings-Filmmusik bei Moderatorin Sonja Watzka.

Und auch die Hörerinnen und Hörer sind aufgerufen, sich an der Musikgestaltung zu beteiligen. Ab sofort können unter gutenmorgen.oe1@orf.at Musikwünsche deponiert werden. Ausführliche Berichterstattung über die Preisträgerinnen und Preisträger und Analysen der Ergebnisse gibt es den ganzen Tag über in den Ö1-„Journalen“ und im Ö1-„Kulturjournal“ um 17.09 Uhr.

Mit insgesamt 14 Nominierungen geht das Musical „La La Land“ (Foto) als großer Favorit in die Oscar-Verleihung 2017. Darunter sind die Nominierungen von Emma Stone und Ryan Gosling als beste Hauptdarsteller. Eine solche Masse an Gewinnchancen konnten bislang nur „Titanic“ aus dem Jahr 1997 und „Alles über Eva“ von 1950 vorweisen.

Der Academy Award, offizieller Name Academy Award of Merit (engl. für ‚Verdienstpreis der Akademie‘), besser bekannt unter seinem Spitznamen Oscar, ist ein Filmpreis, der alljährlich von der US-amerikanischen Academy of Motion Picture Arts and Sciences für die besten Filme des Vorjahres verliehen wird. Wegen der Zulassungsprozedur dominieren die Siegerlisten in der Regel US-Produktionen.

Die Auszeichnung wurde am 12. Februar 1929 vom damaligen Präsidenten der MGM Studios, Louis B. Mayer, ins Leben gerufen, acht Jahre nach der Verleihung des Photoplay Awards, der als erster Filmpreis der Welt gilt. Der Oscar wird in einer gemeinsamen Zeremonie in derzeit über 30 verschiedenen Kategorien vergeben; die Preisträger erhalten eine Statuette, die einen Ritter mit einem Schwert auf einer Filmrolle darstellt.

 

Bunter Mix in der OHO-Gallerie

Skurril, bunt, poppig – die Ausstellung “(SUPER)MIX” in der OHO-Galerie zeigt die Vielfalt im Schaffen Otto Hermanns der vergangenen Jahre. Der Wiener Künstler ist nicht nur Maler sondern auch Komponist, Designer und Performer. Die ausgestellten Werke unterschiedlichster Mal- und Ausdrucksweisen entstanden während verschiedener Schaffensperioden und behandeln vielseitige Themenkreise.

Die Acrylbilder zeigen in abstrakter und ausgefallener Weise teils erotische Motive, die oft von Pop Art beeinflusst sind. Hermann modifiziert auch Werke anderer berühmter Künstler und integriert Bekanntes aus Zeichentrick und Comic in seinen Arbeiten. Die Finissage findet am 23. Februar in der erst im Vorjahr gegründeten OHO-Galerie im 18. Bezirk statt.

 

Eiskönigin live mit Orchester

Der erfolgreiche Animationsfilm “Die Eiskönigin – Völlig Unverfroren” ist im März in der Stadthalle auf riesiger Leinwand und mit großem Live-Orchester, Chor und Star-Solisten zu erleben.

Das Publikum bekommt eine besondere Version dieses herzerwärmenden Filmes zu sehen: Während auf einer Riesenleinwand der Film in Originallänge gezeigt wird, singen auf der Bühne die Solisten Nazide Aylin (Elsa), Marjan Shaki (Anna), Lukas Perman (Hans) und Manuel Stoff (Kristoff), begleitet von großem Symphonieorchester.

Insgesamt machen über 100 Musiker das Konzert zu einem zauberhaften Erlebnis für die ganze Familie! Die Harmonie der Musik wird geschickt in Verbindung mit der Geschichte gebracht und so kommen Disney-Fans wahrlich auf ihre Kosten.

Wir verlosen:

  • 5×2 Disney’s Eiskönigin DVD
  • 5×2 Meet & Greets mit den Hauptdarstellern
  • 5×2 signierte A0 Plakate
  • 5×2 Tickets für die Show am 11. März um 19.30 Uhr

E-Mail-Adresse


Wann: 11.3.2017 | 15.30 und 19.30 Uhr
Wo: Wiener Stadthalle, Halle D | 15., Roland Rainer Platz 1
Ticketswww.stadthalle.com und unter 01/79 999 79


Einsendeschluss für die Gewinnspielteilnahme: 2.3.2017

Wiener Superhelden ASH im Sammelband!

Die Reihe „ASH – Austrian Superheroes“, das erste Wiener Superhelden-Comic-Projekt, war sicherlich die ComicÜberraschung des vergangenen Jahres. Die Initiative von Harald Havas wurde ein voller Erfolg bei der Leserschaft, und das erste österreichische Comic-Superhelden-Team stieß auch in den Medien auf viel Interesse. Das ASH-Projekt überzeugte seine Leser und Leserinnen durch Charme, Professionalität und Lokalkolorit in einem populären Genre.

Nachdem ASH bereits in Heftform die Herzen tausender Leser und Leserinnen erobert hat, kann man das erste komplette Abenteuer von Der Bürokrat, Lady Heumarkt, Donauweibchen und Captain Austria nun auch im praktischen Softcover-Format lesen. Titel des Sammelbands: „Rückkehr der Helden“ (Preis 16,90 Euro). Und die Macher des Comics versprechen: „ASH wird fortgesetzt!“

Zusätzliche Papazeit-Boxen im Lilarium

In der Papazeit-Box ist alles drinnen, was mann für einen Nachmittag mit den Kids braucht. Zuvorderst natürlich die Theaterkarten für einen fixen Vorstellungstag im Lilarum. In der Pause bekommt jedes Kind eine Jause und jeder Papa ein Getränk und im Anschluss an die Vorstellung spazieren die Papas mit ihren Kindern ins Bio-Restaurant „Gustl kocht“ gleich ums Eck, wo ein kurzweiliger Workshop auf die Väter und Kinder wartet. Wer möchte, bleibt danach zum Spielen im Kletterzimmer gleich dort!  Auf Wunsch kann beim Kauf der Box auch gleich ein Tisch reserviert werden, um den Abschluss dieses Vater-Kind-Nachmittags bei einem Abendessen mit der ganzen Familie zu genießen.

Neue Papazeit-Boxen erhältlich

Die Papazeit-Box war zu Jahresbeginn bereits ausverkauft. Jetzt gibt es zusätzliche Boxen. So können noch mehr Papas einen unterhaltsamen und spannenden Nachmittag mit ihrem Nachwuchs verbringen. Denn im hektischen Familien- und Arbeitsalltag kommt die sogenannte Qualitätszeit meist zu kurz. Vor allem die mit dem Papa.

Mit den neuen Papazeit-Box erhalten Väter einen Anreiz, sich Zeit für ihr Kind zu nehmen. Die Papazeit-Box eignet sich auch sehr gut als Geschenk, denn damit beschenkt man nicht nur den Vater, sondern auch das Kind und die Mutter – mit einem freien Nachmittag! Die nächsten Papa-Termine finden am 18. Februar und am 18. März statt.

Die “Qualitätszeit im Karton” ist zum Preis von 34 € im LILARUM-Webshop unter http://shop.lilarum.at erhältlich.

Ein Leben zwischen Elend und Überfluss

Schlaraffenland? Hungersnot! Die Sonderführungen zum Weltfrauentag im Kunsthistorischen Museum begeben sich heuer auf die Spuren von Elend und Überfluss in der Kunstgeschichte. Besucher erleben 5000 Jahre Kunst- und Kulturgeschichte aus überraschenden Perspektiven. Viele Werke in den Sammlungen des Museums geben Zeugnis von unschätzbarem Reichtum und Wohlstand, andere dokumentieren Leid, Hunger und Armut – und dessen grausame Folgen. Die Sonderführungen sind der Hilfsorganisation CARE gewidmet. CARE stärkt weltweit Mädchen und Frauen in den Bereichen Rechte, Wirtschaft, Bildung und Ernährungssicherheit.


Sonderführungen: Samstag, 4. März 2017 | 11 bis 15 Uhr
Spende: 5€ (zzgl. Museumsticket)
Anmeldungcare@care.at oder Tel. 01 / 715 0 715

Angelo Branduardi auf Tour

Phänomen, Meister, Zauberer: Mit kompromissloser Originalität begeistert Angelo Branduardi seit Jahrzehnten. Ende März kommt der Geiger mit seinem Best-of-Programm nach Österreich und wird im Wiener Konzerthaus seine poetischen und mitreißenden Lieder präsentieren. Mit Klassikern wie “La pulce d’acqua” oder “Alla fiera dell’ est” will Branduardi auch diesmal wieder das Publikum mit seiner unverwechselbaren Stimme mitreißen. Der Italiener hat während seiner Karriere, die bereits vor 40 Jahren startete, auf Französisch, Italienisch, Deutsch, Englisch und Esperanto gesungen, veröffentlichte über 50 Alben und tourt immer wieder durch Europa.


Wann: Freitag 31.3.2017 | 19.30 Uhr
Wo: Konzerthaus | 3., Lothringerstraße 20
Tickets: Tel. 01/242 002 oder www.konzerthaus.at

© Lungomare