Howard Carpendale in der Stadthalle!

Mitreißend, unterhaltsam, nachdenklich – das zeichnet Howard Carpendale aus. Nach seiner vergangenen Tournee „Das ist unsere Zeit“ ist der Musiker nun mit seinem neuen Album „Wenn nicht wir“ unterwegs. Carpendale verspricht für sein nächstes Konzert am Donnerstag, den 9. November eine Show mit Live-Band, zauberhaften Bühnen- und Lichtdesigns sowie viel Emotion und einigen Überraschungen. Howard Carpendale kann auf eine glanzvolle 50-jährige Karriere zurückblicken: Über 50 Millionen verkaufte Tonträger, 17 Top-10-Alben und etliche Auszeichnungen.

Wir verlosen 3×2 Tickets!

E-Mail-Adresse


Wann: 9.11.2017, 19.30 Uhr
Wo: Wiener Stadthalle, Halle D
Ticketswww.oeticket.com

Ticket Gretchen bringt Sie zu „Tanz der Vampire“ ins Ronacher!

Das Kultmusical „Tanz der Vampire“ kehrte anlässlich des 20-jährigen Jubiläums am 30. September 2017 nach Wien an seinen Uraufführungsort zurück. Bereits über 8,5 Millionen Menschen weltweit haben sich gemeinsam mit Professor Abronsius und Alfred auf Vampirjagd begeben. Mit der Ticket Gretchen App kommen Sie jetzt ohne Aufwand ins Theater. Kultur-Liebhaber haben durch die übersichtliche App die Möglichkeit, alle Vorstellungen auf einen Blick zusammengefasst zu haben und schnell und unkompliziert Karten zu kaufen.

Wir verlosen 1×2 Tickets!

E-Mail-Adresse

Hier kann man die App kostenlos herunterladen!

Abstrakte Malerei im Huma Eleven

Der Künstler Kristof Brus zeigt im Huma Eleven (11., Landwehrstraße 6) seine Malerei erstmals in einem österreichischen Shopping-Center. Bei mehreren Live-Performances, die von Dienstag, 7. bis Samstag, 11. November stattfinden werden, kreiert Brus mehrere neue Werke. Anschließend werden die abstrakten Malereien bis 18. November im Einkaufszentrum ausgestellt.

Kristof Brus ordnet seine Werke der Abstrakten Malerei zu, inspiriert von Jackson Pollock. Er führt Galerien im ersten Wiener Gemeindebezirk und in Perchtoldsdorf. Von realistischen Aquarellen und Zeichnungen entwickelte Brus sich rasch zu Abstrakter Malerei. „Jedes Bild ist ein Erlebnis für mich. Ich stecke meine gesamte Energie in die Farben. Je länger ich male, desto inspirierter bin ich“, so Brus.

Im Auftrag Charles Mansons

Charles Manson – Musiker und Massenmörder,  Jesus und Satan, Verführer und Rassist. Am 20. November geht die Premiere des Theaterstücks „Im Auftrag Charles Mansons“ über die Bühne. Die Geschichte konfrontiert das Publikum mit der eigenen Verführbarkeit – aufregend und erschütternd zugleich. Manson träumte davon, berühmter als die Beatles zu werden, doch stattdessen ging er als Initiator der sadistischen Tate-LaBianca-Morde in die Geschichte ein.

Die von ihm gegründete und geführte Hippie-Kommune namens „Manson Family“ glaubte unbeirrt an die Prophezeiungen ihres Anführers, dass die Afroamerikaner einen Rassenkrieg beginnen würden. In seinem Auftrag ermordeten seine Anhänger an zwei aufeinanderfolgenden Tagen acht Menschen mit einem Revolverknauf, Pistolenschüssen und insgesamt 78 Messerstichen, um den Afroamerikanern zu zeigen, wie man „Weiße“ tötet.

Ursula Leitner und Valentin Werner dramatisieren mit ihrem Theaterkollektiv achtungsetzdich! eine reale Begebenheit auf der Grundlage von dokumentarischen und literarischen Materialien. Das Stück stellt die Themen Selbstdarstellung und Anerkennungsdrang, Abhängigkeit und Zugehörigkeit, Manipulation und Gewalt in den Fokus.


  • Ort: WERK X-Eldorado | 1., Petersplatz 1
  • Termine: Premiere: 20.11.2017 | weitere Aufführungen: 22., 25., 27., 28., 29. November | jeweils 20 Uhr
  • Reservierung: telefonisch unter 01 535 32 00 11 oder per E-Mail an reservierung@werk-x.at

 

Aufregung im Dschungel

Die Wiener Kinderfreunde laden Kinder ab sechs Jahren in der Vorweihnachtszeit zum kostenlosen Musical-Besuch ins Raimund Theater ein! Die heurige Produktion „Der Dschungel brennt“ entführt das junge Publikum in die aufregende Dschungel-Welt. Dort machen die Theaterbesucher Bekanntschaft mit den unterschiedlichsten Tieren, die von Natur aus nicht immer die besten Freunde sind. Aber sie alle verbindet der ­gemeinsame Lebensraum, und den gilt es über alle Unterschiede und Instinkte hinweg zu verteidigen. Es geht nicht darum, dass alle gleich sind, sondern um Teamwork!

Nähere Infos finden Sie unter www.wien.kinderfreunde.at/musical

Termine & Tickets

  • 19.11.2017 (Premiere), 26.11.2017, 3.12., 10.12. und 17.12.2017, jeweils um 11 Uhr
  • 5.12.2017 um 14 Uhr
  • Kartenbestellung: wien.kinderfreunde.at bzw. telefonisch unter 01/401 25

Advent im Puppentheater

Extraportion Puppentheater: In der Vorweihnachtszeit platzt das Lilarum aus allen Nähten. Deshalb wird erstmals parallel zum Stammhaus im dritten Bezirk auch in der Großfeldsiedlung gespielt. Parallel zu den Vorstellungen in der Großfeldsiedlung läuft das Programm im dritten Bezirk wie gewöhnt weiter. Im eigenen Theater zeigt das Puppenspieler-Ensemble den Klassiker „Die Weihnachtspuppe“ (1993 uraufgeführt), danach übersiedelt „Weihnacht im Winterwald“ aus Floridsdorf in die Landstraße, wo es noch bis Heiligabend gezeigt wird.

Wir verlosen 3×2 Tickets für „Die Weihnachtspuppe“ am 25. November!

E-Mail-Adresse


Adressen:

  • Figurentheater Lilarum | 3., Göllnergasse 8
  • VHS Großfeldsiedlung | 21., Kürschnergasse 9

Programm:

  • Lilarum
    • „Die Weihnachtspuppe“: 25. November bis 17. Dezember
    • „Weihnacht im Winterwald“: 18. Dezember bis 24. Dezember
  • VHS Großfeldsiedlung
    „Weihnacht im Winterwald“: 13. Dezember bis 17. Dezember

Tickets & Preise:

  • Nachmittags-Vorstellungen: Kinder/Erwachsene: 8,50 €, Schoßplatzkarte: 5,50 €
  • Vormittags-Vorstellungen: 5,5 € (Einheitspreis)
  • Reservierung: Tel.: 01 710 26 66 | E-Mail: reservierung@lilarum.at | Web: www.lilarum.at

Überleben in New York City

„Rent – Es zählt nur das Jetzt“ ist ein mitreißendes Rock-Musical über den Überlebenskampf einer Gruppe junger Künstler im East Village – live am 16. November in der Wiener Stadthalle. Die Zuschauer erwartet ein Musical über den schonungslosen Überlebenskampf einer Gruppe junger Künstler im New Yorker East Village. Das Musical, das der Handlung der Puccini-Oper „La Bohème“ folgt, spricht die Sprache junger Leute, die im East Village leben. Es ist eine verlorene Generation, die sich den Gefahren des Lebens mit Liebe und Kreativität ent­gegenstellt.

Der Erfolg von „Rent – Es zählt nur das Jetzt“ besteht  darin, dass der New Yorker Komponist und Dramatiker Jonathan Larson († 1996) brisanten Themen nicht ausweicht: Offen werden unterdrückte Homosexualität und Rassismus thematisiert – und nicht zuletzt Aids. „Rent“ bringt aber auch positive Aspekte, wie den Glauben an die Liebe, die Kraft der Freundschaft und die Menschlichkeit emotional auf die Bühne.

Weltweiter Erfolg

„Rent – Es zählt nur das Jetzt“ ist eines der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten und eroberte 1996 den Broadway im Sturm: Zwölf Jahre lang erlebte das Publikum mehr als 5000 Vorstellungen. Es folgten Übersetzungen in 24 Sprachen, weltweite Produktionen und der Kinofilm „Rent“, produziert von Robert De Niro. Dem Autor Larson, der den großen Erfolg seines Musicals nicht mehr erleben durfte, wurden posthum drei Tony-Awards und der Pulitzer Preis für sein Werk verliehen.

Wir verlosen 10×2 Tickets!

E-Mail-Adresse

Karten und Infos unter www.stadthalle.com

Bilderbuch unter freiem Himmel

Bilderbuch spielen im Mai 2019 ein Open-Air vor der alterwürdigsten und geschichtsträchtigsten Konzertkulisse Östereichs: auf dem Ehrenhof des Schloss Schönbrunn. Für die österreichische Band schließt sich damit ein Kreis, der mit dem Weihnachts-Konzert 2015 im Schlosstheater Schönbrunn begonnen hat. Keine zwei Jahre später sind Bilderbuch eine der größten und wichtigsten Bands des Landes. Das Jahr 2017 war für die vielseitigen Pop-Musiker sehr erfolgreich: eine komplett ausverkaufte Österreich-Tour vor knapp 25. 000 Besuchern, zwei Amadeus-Awards und Headliner des Frequency Festivals.

Tickets unter www.ntry.at

Autorengespräch mit Stewart O’Nan

Heuer steht der Schriftsteller Stewart O’Nan mit seinem Roman „Letzte Nacht“ („Last Night at the Lobster“) im Mittelpunkt der Buch- und Leseförderungsaktion „Eine STADT. Ein BUCH.„. Die Geschichte schildert die Stunden, in denen eine Filiale der Restaurantkette The Red Lobster in Connecticut noch geöffnet hat, bevor sie nach einer Entscheidung der Konzernzentrale endgültig geschlossen wird. Holen Sie sich Ihr Gratis-Ticket für das Autorengespräch am 10. November und sichern Sie sich die Chance auf ein signiertes Buch von Stewart O’Nan!

Die kostenlosen Karten sind im Shop in der Wien Energie-Welt erhältlich:

  • 9., Spittelauer Lände 45
  • Öffnungszeiten: Mo-Mi 8-15 Uhr, Do 8-17:30 Uhr, Fr 8-15 Uhr, immer werktags
  • Anfahrt: U4 oder U6 (Station Spittelau) oder den Linien D, 35A und 37A
  • Mehr Infos: www.wienenergie.at

Stars aus Bronze im WUK

Der aus Hongkong stammende Künstler Antonio Mak hat im 20. Jahrhundert bedeutende Bronze-Skulpturen geschaffen. Anfang November dienen seine Arbeiten im WUK (9., Währinger Straße 59) als Vorlage für eine spezielle Tanzperformance. Unter dem Titel „Antonio’s Imaginary Workshop“ werden in der Inszenierung von Georg Blaschke Interpretationen der Skulpturen auf der Bühne gezeigt. Am 3., 4. und 5. November, jeweils um 20 Uhr.

Weitere Infos finden Sie unter www.georgblaschke.com

Ikone des Underground

Der Amerikaner Mark Lanegan zählt zu den umtriebigsten Künstlern der Rockszene. Von der Zeit als Kopf der Grunge-Ikonen The Screaming Trees über seine Jahre bei Queens of the Stone Age bis hin zu seinen akustischen Solo-Arbeiten oder den Krautrock-­Exkursionen: Wenn dieser 52-jährige Sänger und Gitarrist aus Seattle an einem Projekt mitwirkt, entsteht oft Herausragendes. Fans können sich am 2. November im WUK (9., Währinger Straße 59) persönlich davon überzeugen.

Infos & Karten: www.wuk.at

Einmal um die Welt

Nach 40 Jahren auf den Brettern, die die Welt bedeuten, schlägt Michael Schottenberg eine neue Richtung ein. Mit nichts als einem Rucksack bepackt, reiste der Ex-Volkstheater-Direktor rund um die Welt, um seinen Fans nun von seinen Abenteuern berichten zu können – u. a. am 2. November in der VHS Brigittenau (20., Raffaelgasse 11), am 24. November im Volksheim Groß-Jedlersdorf (21., Siemensstraße 17). Beginn ist um 19 Uhr.

Infos: www.vhs.at

Kampf gegen „Made in China“

Gegen billige Massenproduktion! „Zucker Büstenhalter“ ist ein Stück der polnischen Autorin Zyta Rudzka und die bereits zweite Eigenproduktion des MAA*-Kulturvereins (*migrationshintergrund.am.arsch.)

Die Korsett-Werkstatt der Geschwister David und Mira Zucker, die soeben den 100. Jahrestag ihrer Gründung feiert, steht vor ihrem Ruin. Wie das schlechte Geld das gute verdrängt, so verlieren die maßgeschneiderten Büstenhalter den Kampf gegen Billigware “Made in China”, die alle Supermärkte überschwemmt.

Die Tragikomödie zeigt den Zustand eines Teils der polnischen Gesellschaft, der mit dem rasanten Systemwechsel vom Kommunismus über Ultraliberalismus zum zunehmend autoritären System der PiS und der Kaczynskis nicht mithalten kann. Wie bei der ersten MAA*-Produktion werden alle Rollen von weiblichen Schauspielerinnen gespielt – mit dabei ist Claudia Kottal.


  • Premiere: 18.11.2017
  • Weitere Vorstellungen 20., 21., 22., 24., 26. November 2017 sowie 10., 11., 12., 13. Jänner 2018
  • Uhrzeit: jeweils 19.30 Uhr
  • Ort: OFFTheater | 7., Kirchengasse 41
  • Karten: 0677 621 24 322 oder karten@maa.co.at

Kulturelle Vielfalt beim KlezMORE Festival

Das 14. KlezMORE Festival Vienna erwartet sein Publikum mit einem umfassenden Programm! Der Konzertreigen nimmt am 4. November im Porgy & Bess (1., Riemergasse 11) seinen Anfang: Troi vertonen einfühlsam Texte der jüdischen Schriftstellerin Rajzel Zychlinski, und das aus Argentinien stammende Duo Lerner & Moguilevsky mischt seinen Klezmer mit argentinischer Folklore, Jazz, zeitgenössischer Musik und Tango. Bis 20. November erwarten die Besucher des Festivals vielseitige Künstler in diversen Locations. International besetzte Konzerterlebnisse geben Einblick in die lebendige Klezmer-Musikkultur von Traditionspflege bis Innovation. Ein dichtes Rahmenprogramm von Sessions über Vorträge bis hin zu live vertonten Stummfilm-Afternoons runden das reiche Angebot ab.

Detaillierte Infos zum Programm finden Sie unter www.klezmore-vienna.at.