KinderuniWien on Tour – durch Wiener Parks

Kinderuni on Tour soll Kinder für Wissenschaft begeistern

Bis 9. Juli ist der "mobile Hörsaal" in Wien
unterwegs.
Von 13. bis 25. Juli sind dann wieder die Tore der
Universitäten für die Nachwuchsforscher
geöffnet.

Über 26.000 Lehrveranstaltungsplätze stehen für
Kinder von sieben bis zwölf Jahren zur Auswahl. Gewählt werden kann aus
410 Lehrveranstaltungen. Jedes Kind kann sich für bis zu zwei Workshops
und acht Vorlesungen oder Seminaren anmelden. Rund 500
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stehen den Kindern mit Rat und
Tat zur Seite.

Magister/Magistra universitatis iuvenum

Wie auf der richtigen Uni bekommen die Kids einen
Studentenausweis, ein Studienbuch und als Abschluß wartet eine
Sponsion
auf die jungen Forscher. Abgeschlossen wird – für
Kinder, die zum ersten Mal dabei sind – mit dem Titel
Magister/Magistra universitatis iuvenum. Teilnehmer, die
schon öfter dabei waren, werden als Magister/Magistra
universitatis iuvenum multiplex
geehrt.

Infos zu Anmeldung, Vorlesungsverzeichnis und mehr unter www.kinderuni.at

Termine und Orte

  • Di., 30. Juni, 15 Uhr, 14., Matzner-Park
  • Mi., 1. Juli, 15 Uhr, 21., Wiese beim Jugendzentrum Marco Polo
  • Do., 2. Juli, 15 Uhr, 16., Richard-Wagner-Park
  • Mo., 6. Juli, 15 Uhr, 2., Mexikoplatz
  • Di., 7. Juli, 15 Uhr, 17., Lorenz-Bayer-Park
  • Mi., 8. Juli, 15.30 Uhr, 11., Wiese beim Siedlungstreff Leberberg
  • Do., 9. Juli, 13.30 Uhr, 15., Auer-Welsbach-Park
  • Adresse: Matzner-Park -, 1140 Wien

Der Sommerhit vom Brunnenmarkt

“Meine Style is großartig, Omar´s Style is … äh… auch nicht schlecht“, meint Marc, der Discobrother mit der Pelzhaube. Alias Marc Bernhuber und Omar Sarsam sind die beiden Comedians dem geneigten Publikum bereits aus dem Kabarett Niedermair bekannt.

SARSAM & BERNHUBER im Kaberett Niedermair!

Discobrother-Video "Disco, Disco, Party, Party!"

Eine Nummer ihres Programms haben Marc und Omar jetzt am Brunnenmarkt gedreht. „Discoparty“ soll der Sommerhit 2009 werden. „Der Brunnenmarkt ist lebendig, so wie wir. Hier haben wir unseren „Disco-Move“ von weisen Frauen und Gurus gelernt“, so Omar. Der „Move“ soll glu?cklich machen – ach was, schau' dir das Video doch einfach hier selbst an!

Außerdem: Die Discobrothers suchen noch Statisten für ihr neues Video, das im Sommer gedreht werden soll (ist natürlich vom Wetter abhängig!) – Voraussichtlich wird der nächste Dreh in der "Strandbar Herrmann" statt. – Nähere Infos, wie, was, wann und wo – erfährst du hier in Kürze!

5 x Single "Disco, Disco, Party, Party" zu gewinnen!

Wir verlosen 5 x die signierte Single der Discobrothers "Disco, Disco, Party, Party!" – Mail an gewinn@wbb.cc, Betreff: Disco, Disco!

Wer steckt hinter den Discobrothers? – Hier geht's zum Backstage-Video!

  • Adresse: Brunnenmarkt -, 1160 Wien

Promis erputzten Spenden beim „Car Wash Day 2009“

Promis "erputzten" Spenden  

Beim diesjährigen McDonald’s Car Wash Day schwang neben der österreichischen Prominenz auch ein internationaler Gast an den McDrives das Putztuch: Formel 1 Torro Rosso Star Sébastien Bourdais war erstmals beim Car Wash Day dabei. Unermüdlich zeigten sich neben ihm auch Bundesminister Niki Berlakovich, Staatssekretärin Christine Marek, der Salzburger Landesrat Sepp Eisl, der Cheftrainer der österreichischen Skisprung-Nationalmannschaft Alexander Pointner gemeinsam mit NRAbg. Mag. Karin Hakl und Rodelprofi Angelika Neuner sowie Ex-Fußballer Michael Streiter.

Mit viel Spaß und Elan stellten zum wiederholten Mal, die Moderatoren Matthias Euler-Rolle und Edi Finger Jun., Beachvolleyballer Oliver Stamm, die Rodel-Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger und die Sport-Legenden Andreas Goldberger und Markus Prock ihr Putz-Talent unter Beweis.

Spenden-Ziel erreicht?

Das Ziel des bereits 9. Car Wash Day in Österreich war es, die Spendensumme des vergangenen Jahres von 32.000.- Euro zugunsten der vier österreichischen Ronald McDonald Häuser zu steigern – ob dies erreicht werden konnte, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Mehr Infos zur Ronald McDonald-Kinderhilfe!

Abenteuer Kunst: Auf KinderArt durch`s Belvedere!

Bei Mitmachführungen wird das Leben im Mittelalter, in der Barockzeit und im Biedermeier genau unter die Lupe genommen. Theaterspaß im Garten, das Herstellen von Farben oder „Malen wie Monet und Klimt“ stehen ebenso auf dem Programm wie vielfältige Kunstexperimente im Atelier Pinselstrich.

Als Höhepunkt werden die Kinder selbst zu Ausstellungsmachern und laden ihre Eltern und Freunde zur abschließenden „Finissage“.

Ort: Unteres Belvedere
Datum: 10.–14. August, 8–17 Uhr
Alter: 1.–4. Klasse Grundschule
Preis: € 170,- (inkl. Mittagessen, Jause, Betreuung, Programm, pädagogisches Material, etc.)

In Kooperation mit dem Belvedere.

„Film Festival“ am Rathausplatz

Ihre Meisterwerke werden in außergewöhnlichen Produktionen mit internationaler Besetzung gezeigt. Neben den klassischen Highlights aus Oper und Ballett wird das Programm durch Jazz und Weltmusik ergänzt.

Das "Film Festival" findet von 27. Juni bis 30. August statt.

"Film Festival" heuer bereits zum 19. Mal

In diesem Jahr findet das "Film Festival" bereits zum 19. Mal statt.
Millionen Gäste haben in den vergangenen Jahren den Rathausplatz
besucht. Allein im Vorjahr wurden rund 640.000 Besucher gezählt. Begleitet werden die musikalischen Höhepunkte auf dem
Rathausplatz von Köstlichkeiten aus aller Welt.

Unter dem Motto "best tastes of the world"sorgen heuer 22
Gastronomie-Betriebe
für das Wohl der Gäste. Der kulinarische Bogen spannt sich von Mexiko, Indien, China und Japan
über Italien, Frankreich und die Karibik – und wieder retour zur Wiener
Küche.

Film-Festival 2009

Ort: Rathausplatz
Termin: 27. Juni bis 30. August
Filmstart: Bei Einbruch der Dunkelheit
Kulinarik: Täglich von 11 bis 24 Uhr
Der Eintritt ist frei!

Mehr Infos.

  • Adresse: Rathausplatz -, 1010 Wien

Zimmer frei! Urlaub im Gemeindebau

Die Sommeraktion „Urlaub im Gemeindebau“ ist in den vergangenen
Jahren auf großes Interesse gestoßen und findet heuer bereits zum
dritten Mal statt.

Zimmer im Freien als Spiegelbild

Das „Urlaubszimmer“ ist eine flexible Kunst-Installation im Freiraum –
symbolisiert durch eine Tür und einem Grundriss, der mittels ablösbarem
Klebeband am Boden geändert und zu einer Wohnung erweitert werden kann.
So entsteht eine Wohnung im Freien, die die Atmosphäre im jeweiligen
Gemeindebau widerspiegelt.

Möbel können selbst mitgebracht werden

Innerhalb der markierten Bereiche hat eine wohnzimmerartige Ausstattung
Platz. Das können eine Stehlampe, Sofas, Tische, Teppiche, Bücher,
Koffern und Kisten sein. Eine Grundausstattung inkl. Kochstelle wird
die Gebietsbetreuung mitbringen. Leihgaben der Bewohner sind ebenfalls
willkommen! Diese stehen allen „Urlaubern“ einen Nachmittag lang zur
Verfügung. Als Dankeschön werden die Teilnehmenden mit Ihrem
Gegenstand im Gästebuch verewigt. Und sie bekommen ein Foto von ihrer
Leihgabe im Urlaubszimmer.

Die Ziele von Urlaub im Gemeindebau:

  • Stärkung der Hofgemeinschaft und Folgeprojekte
  • Konflikt-Prävention
  • Gewinnen von Informationen über den Freiraum und dessen Nutzung
  • Vernetzen und Bekanntmachen der Bewohner untereinander
  • Die Bewohner lernen die Arbeit der Gebietsbetreuung kennen

Die Termine im 16ten:

jeweils von 16–19 Uhr, Treffpunkt im Hof:

16., Gablenzgasse 104 – Mi, 1.7. und Do, 2.7
Schwerpunkt: Urlaubszimmer im Gemeindebau

16., Roterdstraße 12-14 – Fr, 3.7. und Sa, 4.7.
Schwerpunkte: Urlaubszimmer im Gemeindebau und Spiele am zentralen Platz

Der Folder zum Download!

Nähere Infos unter Tel.: 985 31 04, gbwohn15@gebietsbetreuung.wien.at
www.gebietsbetreuung.wien.at

Zimmer frei! Urlaub im Gemeindebau

Die Sommeraktion „Urlaub im Gemeindebau“ ist in den vergangenen
Jahren auf großes Interesse gestoßen und findet heuer bereits zum
dritten Mal statt.

Zimmer im Freien als Spiegelbild

Das „Urlaubszimmer“ ist eine flexible Kunst-Installation im Freiraum –
symbolisiert durch eine Tür und einem Grundriss, der mittels ablösbarem
Klebeband am Boden geändert und zu einer Wohnung erweitert werden kann.
So entsteht eine Wohnung im Freien, die die Atmosphäre im jeweiligen
Gemeindebau widerspiegelt.

Möbel können selbst mitgebracht werden

Innerhalb der markierten Bereiche hat eine wohnzimmerartige Ausstattung
Platz. Das können eine Stehlampe, Sofas, Tische, Teppiche, Bücher,
Koffern und Kisten sein. Eine Grundausstattung inkl. Kochstelle wird
die Gebietsbetreuung mitbringen. Leihgaben der Bewohner sind ebenfalls
willkommen! Diese stehen allen „Urlaubern“ einen Nachmittag lang zur
Verfügung. Als Dankeschön werden die Teilnehmenden mit Ihrem
Gegenstand im Gästebuch verewigt. Und sie bekommen ein Foto von ihrer
Leihgabe im Urlaubszimmer.

Die Ziele von Urlaub im Gemeindebau:

  • Stärkung der Hofgemeinschaft und Folgeprojekte
  • Konflikt-Prävention
  • Gewinnen von Informationen über den Freiraum und dessen Nutzung
  • Vernetzen und Bekanntmachen der Bewohner untereinander
  • Die Bewohner lernen die Arbeit der Gebietsbetreuung kennen

Die Termine im 14ten:

jeweils von 16–19 Uhr, Treffpunkt im Hof:

14., Hernstorferstr. 22-32 – Mo, 6.7. und Di, 7.7.
Schwerpunkte: Urlaubszimmer im Gemeindebau und lärmarme Spiele

14., Hütteldorfer Straße  150-158 – Mi, 8.7. und Do, 9.7.
Schwerpunkte: lärmarme Spiele, Sonnenschirme und Liegestühle

Der Folder zum Download!

Nähere Infos unter Tel.: 985 31 04, gbwohn15@gebietsbetreuung.wien.at
www.gebietsbetreuung.wien.at

  • Adresse: Hernstorferstraße 22-32, 1140 Wien

Blumen der etwas anderen Art

Und so wie die Fotografie der Rose tut, als ob sie eine Rose sei, so tut der Blumenladen, als ob er ein Blumenladen wäre. Die Ware, die man im Blumenladen kaufen kann, ist die Fotografie der
Blume.

Es gibt kleine, quadratische Fotografien für fünf Euro und es
gibt ausgeschnittene, runde Blüten auf Drahtstängeln für drei Euro.

Seit 2002 baut der Künstler seinen Blumenladen als ‚stationäre
Performance’ an unterschiedlichen Orten auf:
in U-Bahnhöfen,
Ladenräumen und bei Ausstellungen.

der Blumenladen Wien
Ausstellungsdauer: noch bis 3. Juli 2009
Öffnungszeiten: Freitag, 16–19 Uhr und nach tel. Vereinbarung unter: 0676/690 32 26

Zimmer frei! Urlaub im Gemeindebau

Die Sommeraktion „Urlaub im Gemeindebau“ ist in den vergangenen Jahren auf großes Interesse gestoßen und findet heuer bereits zum dritten Mal statt.

Zimmer im Freien als Spiegelbild

Das „Urlaubszimmer“ ist eine flexible Kunst-Installation im Freiraum – symbolisiert durch eine Tür und einem Grundriss, der mittels ablösbarem Klebeband am Boden geändert und zu einer Wohnung erweitert werden kann. So entsteht eine Wohnung im Freien, die die Atmosphäre im jeweiligen Gemeindebau widerspiegelt.

Möbel können selbst mitgebracht werden

Innerhalb der markierten Bereiche hat eine wohnzimmerartige Ausstattung Platz. Das können eine Stehlampe, Sofas, Tische, Teppiche, Bücher, Koffern und Kisten sein. Eine Grundausstattung inkl. Kochstelle wird die Gebietsbetreuung mitbringen. Leihgaben der Bewohner sind ebenfalls willkommen! Diese stehen allen „Urlaubern“ einen Nachmittag lang zur Verfügung. Als Dankeschön werden die Teilnehmenden mit Ihrem Gegenstand im Gästebuch verewigt. Und sie bekommen ein Foto von ihrer Leihgabe im Urlaubszimmer.

Die Ziele von Urlaub im Gemeindebau:

  • Stärkung der Hofgemeinschaft und Folgeprojekte
  • Konflikt-Prävention
  • Gewinnen von Informationen über den Freiraum und dessen Nutzung
  • Vernetzen und Bekanntmachen der Bewohner untereinander
  • Die Bewohner lernen die Arbeit der Gebietsbetreuung kennen

Die Termine im 15ten:

jeweils von 16–19 Uhr, Treffpunkt im Hof:

15., Overseestraße 13-19 – Fr, 10.7. und Sa,11.7.
Schwerpunkt: Urlaubszimmer im Gemeindebau    
 
15., Weiglgasse 6-10 – Mo, 13..7. und Di, 14.7.
Schwerpunkte: Urlaubszimmer im Gemeindebau und Spiele im zentralen Bereich der Anlage, Malaktion

15., Gablenzg. 101-105 – Mi, 15.7. und Do, 16.7.
Schwerpunkte: lärmarme Spiele, Sonnenschirme und Liegestühle

Der Folder zum Download!

Nähere Infos unter Tel.: 985 31 04, gbwohn15@gebietsbetreuung.wien.at
www.gebietsbetreuung.wien.at

Heute ist Karlstag!

Neben einem Jazzbrunch ab 11 Uhrbuntem Kinderprogramm ab 14 Uhr und
einem "Tableau Vivant" mit Kostümen der Ringstrassenzeit  ab 16 Uhr gibt es
echte Highlights auf der feinen Teichbühne vor der Kirche:
 
Ab 19.30 Uhr spielen dort die legendären Wienerlied-Zerleger vom Kollegium Kalksburg als "Kollegium Karlsplatz" und später des nächtens gibt der unvergleichliche Karl Ratzer
ein "Solokonzert für den Karlsplatz".
 
Dazwischen wird diskutiert:
Corinna Milborn (ORF/Club2) spricht mit Kulturstadtrat Andreas
Mailath-Pokorny
und den Direktoren Wolfgang Kos (Wien Museum), Gerald
Matt
(Kunsthalle) und Peter Bogner (Künstlerhaus) über den "Karlsplatz – Platz für die Kunst".
 

Mehr Infos auf www.karlsplatz.org

Donauinselfest: Startet wie geplant!

Der gesamte Bereich zur Neuen Donau wird mit einer Absperrung
gesichert. Außerdem werden zusätzliche Sicherheitskräfte die
Absperrungen und das Gelände absichern. Laut Prognosen der Experten
wird sich der Wasserpegel vermutlich morgen Nachmittag wieder
normalisiert haben.
Man kann davon ausgehen, dass der Treppelweg auch
auf Seite der Neuen Donau dann wieder frei sein wird.

Komplett
ausfallen werden dieses Jahr die geplanten Jet-Ski Veranstaltungen.
Die
Strömung und mitgespültes Strandgut lassen es nicht zu, die Jet Ski
Freestyle Champions Tour 2009 durchzuführen.

Der enormen
Kraftanstrengung aller Mitarbeitern und Helfern beim Aufbau des
diesjährigen Donauinselfestes ist es zu verdanken, dass das Festival
wie geplant um 18 Uhr starten kann. Gemeinsam haben sie Bühnen auf- ab
und wieder aufgebaut, den Untergrund befestigt, Sattelschlepper und
LKWs aus dem Morast gezogen und die Aufräumarbeiten in minimaler Zeit
bewältigt.

  • Adresse: Donauinsel -, 1220 Wien

Sieger Wiener Weinpreis 2009 stehen fest

Ab heute, 17 Uhr stehen 125 goldprämierte Wiener Weine,
darunter natürlich auch die Siegerweine 2009 im Arkadenhof bei
freiem Eintritt zur Verkostung bereit
– wienerbezirksblatt.at berichtete.

Feinste Schmankerln von
Star Gastronomen wie Willmann, Domschitz, Gradwohl und
Österreicher runden die Weinverkostung noch bis
Fr., 26.6.,
kulinarisch ab.

Die Wiener Landessieger 2009 im Überblick!

  • Grüner Veltliner

    Weingut Zahel,

    Grüner Veltliner, Qualitätswein, Nussberg 2008

  • Wiener Gemischter Satz klassik

    Weingut Christ

    Gemischter Satz, Qualitätswein, Wiener Gemischter Satz 2008

  • Wiener Gemischter Satz kräftig

    Weingut Cobenzl

    Gemischter Satz, Qualitätswein, Wiener Satz Senator 2008

  • Weingut Zahel

    Gemischter Satz, Qualitätswein, Nussberg 2008
  • Rheinriesing

    Weingut Karl Lentner

    Riesling Qualitätswein 2008

  • Weißburgunder

    Weingut Peter Bernreiter

    Weißburgunder, Qualitätswein 2008

  • Chardonnay

    Weingut Karl Lentner

    Chardonnay, Qualitätswein, Classic 2008

  • Sauvignon Blanc

    Weingut Mayer am Pfarrplatz

    Sauvignon Blanc, Qualitätswein 2008

  • Die Schmeckerten

    Weingut Edlmoser

    Gelber Muskateller, Qualitätswein Reisberg 2008

  • Zweigelt

    weinbau h.p. göbel, Qualitätswein, Zweigelt 2006
  • Cuvee rot

    Weingut Fritz Wieninger, Qualitätswein, Danubis Grand Selct 2006
  • Internationale Rotweine

    Weingut Fritz Wieninger, Qualitätswein Pinot Noir Grand Selct,

    2006

Die Verkostungskarten um 1 Euro für eine Weinprobe und
Essensbons um 4 Euro pro Gericht eines Starkochs sind an der
Kassa im Arkadenhof erhältlich.

Wiener Weinspreis 2009
24.–26.6.2009
17–24 Uhr
Arkadenhof, Wiener Rathaus

  • Adresse: Rathaus -, 1010 Wien

Theater unter den Sternen

Die Satyriker präsentieren in Zusammenarbeit mit der „Wirtschaft 21“ heuer Shakespeare’s u?bermu?tige Komödie „Viel Lärm um nichts“. Shakespeare beweist seinen brillanten Witz, die Kunst des geschliffenen Dialogs und sein einzigartiges dichterisches Können. Mit dem anspruchsvollen Stu?ck wird gleichsam das zwanzigjährige Jubiläum der Floridsdorfer Sommerspiele gefeiert. Viele bekannte Gesichter aus dem Stammensemble kehren aus diesem Anlass wieder auf die Bu?hne zuru?ck.

Die Bu?hnenbilder werden auf die wunderbare Naturkulisse der neugotischen Donaufelder Kirche abgestimmt.
Premiere ist am Donnerstag, dem 25. Juni.

Weitere Vorstellungen finden jeden Freitag und Samstag vom 3. Juli bis 8. August statt. Veranstaltungsort: Kinzerplatz (bei Regen: Augustinersaal).

Karten gibt’s ab 12 Euro bei Optik Fuhrmann, Bru?nner Straße 34–38.

  • Adresse: Kinzerplatz 1, 1210 Wien

Espressofilm – Kurzfilm einen Sommer lang

Heimatfilme der anderen Art,gruselig-fantastische Geschichten zur Guten Nacht, filmische Miniaturenüber ungewöhnliche und unmögliche Formen der Liebe werden ebenso gezeigt, wie emanzipiertesKurzfilmkino, Filme rund um die „männlichen“ Sportarten Boxen undFußball und noch vieles mehr.

Der Eintritt ist frei!

Hier geht's zur Programm-Vorschau!