Wienerliedfestival feiert 10. Geburtstag

Hier geht's zum Programm!

Die Veranstaltungsorte:

TECHNISCHES MUSEUM: 14., Mariahilfer Straße 212
Kartenreservierungen: Tel. 01/416 23 66; E-Mail: weanhean@wvlw.at

PORGY & BESS: 1., Riemergasse 11
Kartenreservierungen: Tel. (01) 512 88 11; E-Mail: ticket@porgy.at
    
WIEN MUSEUM / Atrium: 4., Karlsplatz
Karteninfo: Tel. (01) 416 2366, E-Mail: weanhean@wvlw.at

BOCKKELLER: 16., Gallitzinstraße 1
Kartenreservierungen: Tel. 01/416 23 66; E-Mail: weanhean@wvlw.at

WALDMÜLLERZENTRUM: 10., Hasengasse 38 – 40
Kartenreservierungen: Tel. 01/416 23 66; E-Mail: weanhean@wvlw.at

WUK: 9., Währinger Straße 59
Karteninfo: Tel. (01) 416 2366, http://www.shop.wuk.at

THEATER AKZENT: 4., Theresianumgasse 18
Karteninfo Tel.: (01) 501 65/ 33-06;
http://www.akzent.at

Süße Welpen im MAK Design Space

Diese Ausstellung ist nach „Walking-Chair. Happy Landing“ die zweite in der Reihe „START_UP: Designers’ New Projects“, die im Rahmen der Kooperation „design> neue strategien“ von MAK und departure, der Kreativagentur der Stadt Wien, stattfindet.

Designambitionen und das Selbstverständnis einer neuen Generation, Grenzbereiche auszureizen und unkonventionelle Medien zu integrieren, sollen dabei durch dieses Konzept gefördert werden. – Die ausgestellten Arbeiten kreisen um das
Unerwartete, das Brechen von Konventionen sowie um kreative Kommunikationsstrategien im weitesten Sinn des Begriffs.

Als Kurator von „Cute Puppies. Young Austrian Designers“ agiert Omar Vulpinari, der als Head of Visual Communication von Fabrica, dem Communactions Research Center von Benetton in Treviso, tätig ist.

Mehr Details hier!

WAS: „START_UP: Designers' New Projects Cute Puppies. Young Austrian Designers"
WANN: 9. September bis 26. Oktober 2009
WO: MAK DESIGN SPACE, 1., MAK, Stubenring 5
Ausstellungszeiten: Di MAK NITE© 10-24.00 Uhr
Mi-So: 10-18 Uhr, Mo: geschlossen

  • Adresse: Stubenring 5, 1010 Wien

Auf Frauenspaziergang durch das herbstliche Wien

Die Themen der Rundgänge:


Frauenspuren und Heldengeschichten

Ein spannender Einstieg in Frauen-und Geschlechtergeschichte allgemein und Frauengeschichte(n) des ersten Bezirks im Besonderen

Treffpunkt: vor dem Parlament am Brunnen
Termin: 05. September 2009
Beginn: 14 Uhr
Dauer:  2 1/2 Stunden

Die schönste Frau, die unermüdliche Friedenskämpferin, eine Architektin und mehr
Bewegende Frauengeschichten

Treffpunkt: Karlsplatz, am Eingang der Karlskirche
Termin: 14. September 2009
Beginn: 14 Uhr
Dauer:  2 1/2 Stunden

Frauenspuren in Rudolfsheim-Fünfhaus
Frauenbücher, Prostitution und Volkssängerinnen – ein abwechslungsreicher Rundgang durch den 15.Bezirk

Treffpunkt: 15, Diefenbachgasse 38
Termin: 19.September 2009
Beginn: 14 Uhr
Dauer:  2 1/2 Stunden

Die Repräsentation des Weiblichen
Frauenbilder in der Sammlung Leopold

Treffpunkt: Foyer der Sammlung Leopold
Termin: 24. September 2009
Beginn: 18 Uhr
Dauer:  2 Stunden
Eintritt: € 7,50.- pro Person ab 10 Teilnehmer/innen

Kunst hat (k)ein Geschlecht – oder doch?
Frauenbilder im Kunsthistorischen Museum

Treffpunkt: Foyer des Museums
Termin: 1.Oktober2009
Beginn: 18 Uhr
Dauer:  2 Stunden
Eintritt: € 7.- pro Person ab 10 Teilnehmer/innen

Die Teilnehmezahl beschränkt sich pro Rundgang auf 25 Personen.
Anmeldung zu den Rundgängen ist erforderlich:
per Email an: unger.petra@aon.at
per Tel. unter: 0664/ 421 64 44

Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf € 10.- pro Person (exkl. Eintritt in Museen).
Mehr Infos auf www.fachfrauen.wolfsmutter.com/521

  • Adresse: Parlament -, 1010 Wien

Willi Resetarits beim Wiener Bauernfest

Natürlich wird auch den jungen Gästen ein buntes Programm im Kinderbereich geboten:

Bei der "Bienenschule 4 Kids" kann man einen Schaubienenstock bewundern – daneben kann auch gezeichnet und gebastelt werden. Darüber
hinaus können große und kleine Stadtkinder landwirtschaftliche Geräte und
Maschinen einmal aus der Nähe bestaunen.

Wer sich sportlich betätigen will,
kann seine Fähigkeiten mit dem Gummistiefel unter Beweis stellen und
am Wiener Bauerngolf-Cup teilnehmen.

WAS: Wiener Bäuerinnen – und Bauernfest
WANN: 5.9., 10–18 Uhr und 6.9., 10–17 Uhr
WO: 1., Freyung

  • Adresse: Freyung -, 1010 Wien

VOLXkino: Bezirkstour noch bis Mitte September

Danach
zieht die Kino-Truppe des VOLXkinos nach Meidling und führt am Fr., 4.
September,
auf dem Meidlinger Platzl (Meidlinger Hauptstraße,
nächst Theresienbadgasse und Niederhofstraße) den Film "Der
Knochenmann"
(A 2009, Regie: Wolfgang Murnberger) vor.

Am Sa., 5. September wird auf der Wieden im
Alois Drasche-Park (Kolschitzkygasse, Seisgasse)
die Produktion "Chiko" (D 2008, Regie: Özgür Yildirim) zu
sehen sein. – Zur gleichen Zeit im 11. Bezirk (Leberweg) die Animation "Nyocker – The District" gezeigt.

Alle Vorstellungen sind GRATIS und starten jeweils um 19.30 Uhr.

Die nächsten VOLXkino-Termine im September!

  • Adresse: Tempelgasse 5, 1020 Wien

Erster Bühnentweet der Geschichte – heute Abend, live!

Was ist ein Bühnentweet?

Ein Bühnentweet ist eine Form der Theaterkritik und funktioniert via Twitter. Live und auf 140 Zeichen lange Meldungen beschränkt, erzählen Besucher von ihren Eindrücken während einer Darbietung darstellender Künste – in diesem Fall: „Menschmaschine – Ein bunter Abend 2.0", heute, im Wiener Rabenhof!
 
Denn, so das Konzept von ZIB21.com, österreichisches Blog-Portal: "Nur wer wirklich zusieht und bis zum Schluss bleibt, ist glaubwürdig und hat was zu sagen. – Denn abgehobene Profis aus der vordigitalen Ära gibt es schon genug."

Erster Bühnentweet heute LIVE bei „#Menschmaschine"!

 
Twitter ist nämlich auch integraler Bestandtteil der (Ur-)Aufführung von „Menschmaschine – Ein bunter Abend 2.0", interaktives Bühnenstück, heute live im Wiener Rabenhof und erdacht von Walter Gröbchen, Eberhard Forcher und Clemens Haipl, das via Facebook entstand.
 
Das Stück heute im Rabenhof beschränkt sich dabei nicht bloß auf die Bühne, sondern auch im Publikum geschieht etwas zum ersten Mal. – Erster Bühnentweet der Geschichte, heute, 1. September, live und online ab 20 Uhr – hier!

Alles klar? Diese Links bringen Infos:

Twitter
Menschmaschine
Wiener Rabenhof
ZIB.com

  • Adresse: Rabengasse 3, 1030 Wien

Zauberei auf wissenschaftlichem Boden

Zauberkünstler treffen sich nicht nur zu Wettbewerben und Vorstellungen, sondern auch zum wissenschaftlichen Austausch über die Geschichte der Zauberkunst, das Aufspüren von längst vergessenen Künstlern und deren Kunststücken. So auch beim 3. European Magic History & Collections Congress, wo auch alte Zaubergeräte, Darstellungen in der Kunst und die Anwendung der Psychologie Diskussions-Themen sein werden.

Vortragende und Teilnehmer aus aller Welt haben sich bereits angesagt: Bill
Kalush
vom Conjuring Art Center in New York, der mit einem neuen Buch über
Houdini als Spion  für England
agierte. Ian Buckland, ein Fernsehproduzent von Australien ebenso wie David
Patob-Williams,
ein Pfarrer  aus
England. Frankreich, Italien, Luxemburg, Schweiz und Deutschland werden ebenfalls
vertreten sein.

Das Programm im Überblick

Zauberer – und alle, die es noch werden wollen, erwartet neben dem Empfang bei Bu?rgermeister Michael Häupl, ein lustiger Heurigenabend im tiefsten Weinkeller Wiens und interessante Exkursionen zur Zaubergeschichte Wiens – außerdem viele ausgesuchte Vorträge namhafter Sammler und Historiker.

Weiterführende Infos:

Mehr Infos zu Magic Christian.
Das komplette Programm als pdf.

  • Adresse: Naturhistorisches Museum -, 1010 Wien

Waldviertel zu Gast am Heldenplatz

"Waldviertel pur" mit Kulinarik und Brauchtum

Für musikalische Unterhaltung sorgen Gruppen wie "stoahoat &
bazwoach"
. Neben Musik, Handwerk und Brauchtum aus dem Norden
Niederösterreichs werden typische Spezialitäten serviert. So dürfen
Waldviertler Bier und die berühmten Waldviertler Mohnnudeln bei dem
Fest nicht fehlen.

Das Waldviertel präsentiert sich heuer an
110 Ständen: Freunde des Waldviertels und solche, die es noch werden
wollen, können sich zahlreiche Ausflugstipps holen. Für die Kleinen
gibt's eine Waldviertler Spielwiese.

WAS: Waldviertel pur
WANN: heute, 31. August, bis 2. September,
Mo.: 12–22 Uhr, Di. & Mi: 10–22 Uhr
Eintritt frei!

  • Adresse: Heldenplatz -, 1010 Wien

Zum Badeschluss – Gratis ins Leopold-Museum!

Zahlen muss damit nur ein Besucher, die
Begleitperson geht gratis ins Museum.
Gültig sind die Gutscheine
bis 15. Oktober 2009.

Mehr Infos zu den Wiener Bäder auf www.wien.gv.at/baeder.

Wenn das kein Zufall ist … Ausstellung zum Seebad Grado im Leopold Museum.

Seebad trifft Stadtbad – Ausstellung zum Adriabad Grado

Das Leopold Museum bietet in diesem Sommer nicht nur
Meisterwerke aus "Wien um 1900" (Klimt, Kolo Moser, Wiener
Werkstätte etc.) und die weltweit größte Egon Schiele-Sammlung
sondern auch eine Jugendstilschau. "Jugendstil pur! Josef Maria
Auchentaller"
zeigt noch bis 21. September mehr als 300 Spitzenwerke
der Kunst der Jahrhundertwende.

Passend zum Saisonausklang widmet
sich die Ausstellung auch dem Seebad Grado.
Auchentaller (1865–1949) zog 1903 mit seiner Frau in die Adriastadt, die dort die
"Pension Fortino" eröffnete. Diese wurde zusehends zum Künstlertreff, bis der
Besucherstrom durch die politischen Umstände vor dem Zweiten
Weltkrieg zum Erliegen kam.

Damit gerät auch der Künstler – obwohl
Hauptakteur der Wiener Secession – zusehends in Vergessenheit. Ein
Manko, dass mit der Ausstellung ausgeräumt werden soll, die noch
bis 21. September im Leopold-Museum
zu sehen ist.

Mehr Infos zu den laufenden Ausstellungen auf www.leopoldmuseum.org

Öffnungszeiten Leopold Museum:
Täglich außer Di. 10–18 Uhr

Do.: 10–21 Uhr

Dienstag geschlossen.

  • Adresse: Museumsquartier -, 1070 Wien

Tag der offenen Staatsopern-Türe

Außerdem können Solistinnen und Solisten, dem Chor und dem Orchester bei szenischen und musikalischen Proben über die Schulter geschaut und drei Stunden in die einzigartige Atmospähre von Kulissen, Kostümen und Masken eingetaucht werden.

Abgerundet wird das Programm noch durch eine eindrucksvolle Technikshow auf offener Bühne.


WAS: Tag der offenen Tür in der Staatsoper
WANN: Di., 1.9., 15 Uhr
WO: Staatsoper, 1., Opernring 2

Preis: Eintritt frei – aber nur mit Zählkarten!
Kartenverkauf: 514 440 direkt in der Kassenhalle der Bundestheater in der Operngasse 2, 1010 Wien.

Hier geht's zur Staatsoper!

  • Adresse: Opernring 2, 1010 Wien

Wochenend-Tipp: FLAK4FAMILY im Arenbergpark

FLAK4FAMILY – Das Programm:


Fu?hrungen:

14 Uhr: Die Geschichte des Flakturms – von seinen Anfängen bis zum
Projekt CAT (Contemporary
Art Tower)

15 Uhr: Rundgang durch das MAK-Gegenwartskunstdepot
16 Uhr: Fu?hrung fu?r Großeltern und Enkel – mit MINI MAK ins
Wunderland. – Gibt es wirklich eine Pizza City? Ob der nette junge Mann es
schafft, die Pferdeschweife zu bewegen? Ein roter Schuh, in dem man sitzen
kann – hier ist alles etwas ver-ru?ckt.

Workshop:

14–17 Uhr: CAT4KIDS – Das MAK hat speziell fu?r Kids Programme
entwickelt, die spielerisch Verständnis fu?r zeitgenössische Kunst wecken. Mit
Suchbögen die zeitgenössische Kunst entdecken oder sich mit dem Grundriss
in der Sammlung orientieren. Wer hat eine Idee fu?r „sein Museum“ im
Flakturm?

Freier Eintritt fu?r Kinder bis 12 Jahre!
Mehr Infos auf www.MAK.at

WAS: FLAK4FAMILY
WANN: So., 30.8.2009, 14–18 Uhr
WO: MAK-Gegenwartskunstdepot Gefechtsturm Arenbergpark, Wien 3

  • Adresse: Arenbergpark -, 1030 Wien

Milka bringt die Alpen nach Wien

Zarteste Versuchung … seit es Alpen gibt!


Beim Milka Alpen-Erlebnis können Kinder die Alpenwelt mit allen Sinnen entdecken: An Fühl- und Riechstationen kommt mit dem Duft alpiner Almwiesen, Beeren, Moos und Bäumen die Alpenwelt direkt zu den Besuchern. Hier kann man den Tastsinn schärfen und Tierfell, einen Bergkristall oder Tannenzapfen ertasten, sowie beim Milka Alpine Tier Memory die vielen Alpentiere kennenlernen. Bild- und Infotafeln vermitteln Wissenswertes über den Lebensraum Alpen und die Herstellung der Milka-Schokolade.
 
Doch auch rund um den Milka Truck gibt's zahlreiche Angebote, wie etwa die Milka Lounge, die bei einer Alpen-Geräuschkulisse zum Träumen und Relaxen in Liegestühlen einlädt. Wer die Herausforderung liebt, kann sein Geschick beim Kuh-Melken unter Beweis stellen.

Das gibt's außerdem im Spiele-Areal:

Das Milka-Kuhglocken- und Milchkannen-Spiel, die Milka Mal-Station und der Milka-Parcours u.v.a.
 

Milka Alpine Truck: weltgrößter Promotion-Truck!

Mit einer Länge von 19 Metern und einem Gewicht von 40 Tonnen zählt der Milka-Truck zu den größten Promotion-Trucks der Welt und bringt die Milka Alpenwelt in viele europäische Länder, die sonst nur von Bergen träumen können. Seit 2006 ist der Milka Truck quer durch Europa auf Tour und besucht Wien seit 2007 immer zum Nikolo. Bis zu 10.000 Besuchern pro Tag waren bei der europaweite Roadshow im vergangenen Jahr in 16 europäischen Ländern zu Gast.
 
„Milka steht für das Beste aus den Alpen. Um diese zu schützen und eine
lebenswerte Umwelt zu erhalten, engagiert sich Kraft Foods Österreich seit vielen Jahren vor allem für den Schutz der Almen,“ so Andreas Kutil,
Geschäftsführer Vertrieb Schokolade und Kekse. Dass höchste
Qualitätsstandards sowie die ausschließliche Verwendung von Milch aus
der Alpenregion bei der Herstellung der lila Tafeln oberste Prämisse
sind, zeigt außerdem das Siegel Garantiert 100% Alpenmilch auf allen
Milka 100 g und Großtafeln.

"Alm des Jahres" wird gekürt

Seit 2007 besteht eine intensive Zusammenarbeit mit dem Nationalpark
Hohe Tauern
, deren wichtigste Maßnahme die jährliche Kür zur "Alm des
Jahres"
ist. Auch heuer werden wieder drei Almen aus der
Nationalpark-Region für ihren Einsatz zur Erhaltung der traditionellen
Almwirtschaft ausgezeichnet.

Verliehen wird ihnen diese Auszeichnung
beim Milka Truck am Fr., 28.8.
Der Nationalpark Hohe Tauern wird außerdem mit
einer Wanderausstellung und zwei „Nationalpark Rangern“ beim Milka
Truck vertreten sein.

WAS: Milka Alpine Tour
WANN: Fr., 28.8., 12–18 Uhr & Sa., 29.8, 10–18 Uhr
WO: 7., Mariahilfer Straße / Ecke Museumsplatz

Wir verlosen 2 x Milka-Monatsvorräte! – Schnell eine Email an redaktion@wienerbezirksblatt.at, Betreff: Milka, schicken!

  • Adresse: Mariahilfer Straße / Ecke Museumsplatz, 1070 Wien

Lange Nacht der Fledermäuse

Gemeinsam mit der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) veranstaltet die Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -forschung in Österreich (KFFÖ) eine lange Nacht der Fledermäuse. Hier erfährt man vieles über Leben der geschützten Tiere und kann sie bei ihrem nächtlichen Treiben beobachten.

Das Programm beginnt im Festsaal der Bezirksvorstehung Margareten mit einem Expertenvortrag, für die jüngeren Besucher ist Fledermausbasteln angesagt. Im Anschluss werden die Fledermäuse im nahegelegenen Bruno Kreisky Park besucht, wo die sonst lautlosen Tiere mit Ultraschalldetektoren hörbar werden.

Das Programm im Überblick

19 Uhr: Beginn der Veranstaltung, Vortrag (Mag. Ulrich Hüttmeir, KFFÖ),  Kinderbasteln  
im Festsaal der Bezirksvorstehung für den 5. Bezirk (5, Schönbrunnerstraße 54)

ca. 21 Uhr: Fledermausexkursion in den Bruno-Kreisky-Park, Fledermausbeobachtung mit Ultraschalldetektoren

Die Teilnahme ist kostenlos!

Mehr Infos zur Veranstaltung und zum Thema „Fledermaus“

  • Adresse: Schönbrunnerstraße 54, 1050 Wien

Der Sound von Wien erklingt am Kahlenberg


Unter dem Ehrenschutz von Bürgermeister Michael Häupl ist die Konzert-Charity-Gala „Sound of Vienna“ hoch über den Dächern Wiens eine außergewöhnliche, musikalische Hommage an die Weltstadt Wien.

A Tribute to Michael Jackson – von José Feliciano

Am 29. August wäre Michael Jackson 51 Jahre alt geworden. Als spezielles Tribute für den großen Popstar wird José Feliciano bei seinem Auftritt am Kahlenberg den seit 22 Jahren in seinem Live-Programm befindlichen Jackson-Hit „Billie Jean“ gemeinsam mit dem Original-Pianisten des Songs, Greg Smith, darbieten. Vor Beginn des Liedes wird für Michael Jackson eine Gedenkminute abgehalten.

Darüber hinaus wird am So., 30. August in der St. Josefskirche am Kahlenberg unter Mitwirkung von José Feliciano und seiner Familie eine Messe gelesen.

Die Highlights von „Sound of Vienna“

Neben dem Michael Jackson-Tribut mit „Billie Jean“ präsentiert José Feliciano eine neue Version seines Welthits „Sound of Vienna“ erstmals live mit einem Orchester sowie das „Harry Lime Thema“ des Films „Der dritte Mann“ im typischen Feliciano-Sound mit Originalklängen aus Anton Karas´ Zither. Arno, Horst Chmela und Figure in Frame werden ihre neuen CD-Produktionen vorstellen, während Lichtprojektionen, Videozuspielungen und eine Lasershow den Kahlenberg am Samstag in vollem Glanz erstrahlen lassen.

Weiteres Highlight des Abends: Anton Karas erhält posthum den neuen "Sound of Vienna"-Award ebenso wie José Feliciano, der auch den Ehrenschutz über diesen Award hat. In Zukunft soll dieser Award jährlich an österreichische Musiker  verliehen werden.

Vorverkauf gestartet!

 
Der Erlös der Veranstaltung wird an die Brustkrebsstiftung Pink Ribbon gespendet. Der Kartenpreis von 85 Euro (exkl. Vorverkaufsgebühr) inkludiert Fingerfood und Getränke sowie eine DVD der Charity-Gala, d.h. 3 Stunden Musikprogramm. 

WAS: SOUND OF VIENNA
WANN: Sa., 29. August, 18.30 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr)
WO: Kahlenberg – Aussichtsterrasse vor der Josefskirche, 1190 Wien
Moderation: Erich Götzinger

Kartenpreis: € 85,– zzgl. Vorverkaufsgebühr; inklusive Fingerfood und Getränke, DVD der Charity-Gala (3 Stunden Musikprogramm)

Tickets erhältlich auf www.oeticket.com,  96 0 96 und in allen oeticket-Verkaufsstellen sowie bei der Erste Bank.
 

  • Adresse: Kahlenberg -, 1190 Wien

Alle Jahre wieder ein Highlight: Neustifter Kirtag

Lange Tradition des "Neustifter Kirtags"


Der
"Neustifter Kirtag" hat eine lange Tradition: Einst bewilligte
Kaiserin Maria Theresia den Winzern nach einer schlechten Ernte
eine Steuerermäßigung, wurde dafür mit einer prächtigen "Hauer-
Krone"
beschenkt und retournierte die Gabe mit der Aufforderung
zur Abhaltung eines jährlichen Kirtags.
Seit dem Jahr 1754
entsprechen die Neustifter dem Wunsch der Monarchin. – Während der
Festtage ist das gesamte Kirtagsgelände für den Kfz-Verkehr gesperrt und
die Bus-Linie 35 A verkehrt auf einer verkürzten Strecke.

"Es lebe der Neustifter Kirtag!"


Die feierliche Eröffnung findet am Fr., 21.
August, 18 Uhr,
beim Heurigen "Zeiler am
Hauerweg"
statt. – Prominente Gäste aus
Politik, Wirtschaft, Kunst und Sport, u.a Bürgermeister Dr. Michael Häupl, werden erwartet. Ehrbare "Weinhüter" leiten das Fest mit dem Ausruf "Es
lebe der Neustifter Kirtag" ein.

An den vier Festtagen (21.–24.8.09) ertönt
allerorts in Neustift am Walde beschwingte Musik und Kirtagsrummel – mit allem, was dazu gehört: Während Erwachsene gute Weine in den Heurigen-Lokalen und bei den rund 80 Ständen verkostet, gibt's für die kleinen Gäste jede Menge Kirtags-Attraktionen.

Zur Erinnerung an den "Neustifter Kirtag 2009" können Besucher um 1 Euro einen "Button" erwerben, auf dem
die Aufschrift "Neustifter Kirtag 2009" sowie ein Winzer-Symbol abgebildet sind. Ein hübscher "Kirtagskalender" mit Motiven aus dem Weinort von August 2009 bis August 2010 ist um 4 Euro zu erstehen.

Das Programm im Überblick:

  • Fr., 21.8.: Nach der offiziellen Eröffnung um 18
    Uhr,
    startet ein erster Rundgang mit der "Hauer-Krone". Gegen 23
    Uhr
    geht die Tour bei der Buschenschenke "Schiefer Giebel" zu Ende.
  • Sa., 22.8.: Treffpunkt der "Weinhüter" und ihrer
    "Buam" ist um 15 Uhr beim "Weinhof
    Zimmermann". Um 16.30 Uhr startet dort
    der Umzug mit der "Hauer-Krone". Der Einzug beim Heurigen
    "Buschenschank Wolff" (19., Rathstraße 44-46) ist für ungefähr 23
    Uhr
    geplant.

  • So., 23.8.: Winzer und ihre
    Gäste können um 10 Uhr an einer Feldmesse beim "Friseurmüller" teilnehmen. Hernach kommt es zur Aufstellung des "Hiata-
    Baumes"
    beim Heurigen "Schiefer Giebel". Ab
    15 Uhr
    tragen die Weinbauern wieder die "Hauer-Krone" durch den
    Ort. Der Einzug beim ""Fuhrgassl-Huber" ist für 22 Uhr vorgesehen.

  • Mo., 24.8.: Wer die Beschützer der
    Weinberge
    treffen möchte, kommt pünktlich
    um 16 Uhr zum Heurigen "Zeiler am Hauerweg". Zu dieser Zeit beginnt dort ein letzter Marsch mit der
    "Hauer-Krone". Zwischen 16 Uhr und 20 Uhr können die Festgäste
    eine "kriminaltechnische Beratung" in Anspruch nehmen und
    beschwingten Klängen der "Polizeimusik Wien" lauschen. Der
    festliche "Abschluss-Einzug" in der Buschenschank "Schreiberhaus"
    soll gegen 24 Uhr stattfinden.

Hier geht's direkt zu den Weinbauern von "Neustift"!

  • Adresse: Rathstraße -, 1190 Wien