Posts die im Bereich DEINE FREIZEIT erscheinen sollen

Erlebnis in der Vitalwelt Bad Schallerbach

Die Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach verspricht seinen Besuchern Spaß und Erlebnis der Extraklasse. Dort finden Jung und Alt Highlights wie die Piratenwelt Aquapulco. Neben der abenteuerlichen Familienattraktion können Erwachsene in der direkt angeschlossenen Cabrio-Therme „Tropicana“ bei Südseefeeling unter Palmen oder im Saunabergdorf „AusZeit“ relaxen. Für Bewegung an der frischen Luft empfiehlt sich das Vitalwelt-Radwegenetz mit über 300 km Radwegen. Besonders zur Baumblüte im Frühjahr lässt sich die Region auf sieben variantenreichen Routen gemütlich per Rad erkunden. Und dabei kann man zahlreiche Ausflugsziele, wie den Zoo Schmiding, den Kohlebahnhof Scheiben in Geboltskirchen oder etwa den Erlebnisberg Luisenhöhe in Haag am Hausruck mit barrierefreier Bergbahn, Waldhochseilpark und Sommerrodelbahn entdecken.

Mehr Infos finden Sie unter www.vitalwelt.at

Wir verlosen 1×2 Tageseintritte in den Wasserpark Aquapulco, die von der Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach zur Verfügung gestellt werden!

 

Sonniger Halbmarathon durch Wien

Herrlicher Sonnenschein, 2.000 Sportbegeisterte und tolle Stimmung: der Wiener Halbmarathon ging gestern zum 19. Mal über die Bühne und brachte Spitzenleistungen hoch motivierter Athleten hervor.

Daniel Pabinger siegte beim Halbmarathon mit einer Zeit von 1:14:36. Rang 2 belegte Pawel Matner mit 1:14:40 und Rang 3 Karsten Kühne mit 1:16:44 Kühne. Damen-Siegerin wurde Teresa Feit mit 1:27:16 vor Laura Jansen mit 1:30:09 und Julia Bumeder mit 1:33:22.

Viel Spaß hatten auch die Kinder beim Ronald McDonald Kids Run. Pro teilnehmenden Kind wurde die Ronald McDonald Kinderhilfe mit einer Spende von 5 Euro unterstützt. Insgesamt konnten 1.550 Euro gespendet werden.

Tief unter dem Meer

Abtauchen in eine Welt voller Abenteuer? Dieser Traum wird im Stück „20.000 Meilen unter dem Meer“ des Theaters der Jugend für den jungen André Conseil mit einem Schlag Wirklichkeit, als er mit seinem Onkel, dem Meeresforscher Professor Aronnax, auf eine Expedition mit ungewissem Ziel aufbricht. Von 14. bis 26. April in der Liliengasse 3 zu sehen. Infos: www.tdj.at

Wir verlosen 3 x 2 Tickets für den 17. April!

Staunen in Stadthalle

André Hellers Erfolgsshow vom Kontinent des Staunens kehrt zurück – mit Neuentdeckungen, bisherigen Highlights und einem Elefanten!

Es darf wieder gestaunt werden: Neben einigen Neuentdeckungen, neugestalteten Highlights früherer Shows und der tollen LED-Wand geht in „Afrika! Afrika!“ erstmals ein lebensgroßer afrikanischer Elefant mit auf Tournee (erschaffen in den Werkstätten eines Puppen- und Figurengestalters).

Atemberaubende Acts

Das Publikum darf sich auf die Premiere sogenannter „Ikarischer Spiele“ freuen, bei denen ein Artist von einem Partner spektakulär mit den Füßen durch die Luft gewirbelt wird. Auch der Banquin-Act – neun Männer, die ihre Arme als Trampoline nutzen – ist erstmals in der Show zu sehen, genauso wie die Stuhlpyramide und die atemberaubende Nummer mit sieben Artisten auf dem „Koreanischen Schleuderbrett“. Für Staunen soll auch Andreis Jacobs Rigolo-Act sorgen, der mit Stöcken und Stäben einen Ruhepol in der ansonsten sehr lebendigen Show darstellt. Unter den 70 Künstlern sind auch alte Bekannte wie die Menschenpyramiden, die Stangenakrobaten und US-Slam-Dunk-Basketballer.

Wir verlosen 5 x 2 Tickets für den 17. April!


Wo: Stadthalle, Halle F
Wann: 12. April bis 1. Mai
Karten: www.stadthalle.com

 

Media-Analyse 2017 beschert Wiener Bezirksblatt mit 498.000 Lesern ein Top-Ranking in der Bundeshauptstadt

In der soeben veröffentlichten Media-Analyse 2017 verzeichnet das Wiener Bezirksblatt mit 498.000 Lesern und einer Reichweite von 31,8 Prozent* ein eindrucksvolles Ergebnis in der Bundeshauptstadt. „23x mitten drin“ ist nicht nur ein Werbeslogan, sondern auch der Anspruch der Gratis-Regionalzeitung.

Mittendrin statt nur dabei: Das „gelbe“ Blatt, das 14-tägig in einer Auflage von 597.449 Stück für alle 23 Wiener Gemeindebezirke erscheint, kommt in der aktuellen Media-Analyse 2017 auf 498.000 Leser und eine Reichweite von 31,8 Prozent*. Somit steht fest, fast ein Drittel der WienerInnen liest regelmäßig das regionale Informations- und Servicemedium und ist von der redaktionellen Berichterstattung ob spannende Bezirks-„G‘schichten“, wichtige „Grätzlinfos“ oder Veranstaltungstipps hellauf begeistert.

„Das WBB ist eine wirksame Werbeplattform in Wien und erreicht die Haushalte in allen 23 Wiener Gemeindebezirken direkt. Seit Jahren wird unser Blatt mit Spitzenwerten in Wien ausgezeichnet. Diese Kontinuität spiegelt die Beliebtheit bei unseren 498.000 Lesern wider und belegt, dass das WBB ein starker Partner für die werbetreibende Wirtschaft ist“, freut sich WBB-Geschäftsführer Thomas Strachota über das ausgezeichnete Ergebnis.

„Ein attraktives, redaktionelles Umfeld ist der Nährboden für einen weitreichenden Werbeerfolg. Im Wiener Bezirksblatt können Unternehmen ihre Angebote und Dienstleistungen zielgenau bewerben und für eine hohe Resonanz in den Haushalten der Bundeshauptstadt sorgen. So fungiert das WBB als Motor für die werbetreibende Wirtschaft von Klein-, Mittel- bis hinzu Großbetrieben, nicht nur bezirksweise sondern ebenso in den Regionen selbst“, erklärt WBB-Chefredakteur Hans Steiner.

„Nicht nur die angeführte Bezirksberichterstattung, sondern auch zahlreiche Gewinnspiele, Aktionen und Events sorgen für Begeisterung bei den großen und kleinen WienerInnen. So kann jeder seinen Lieblingswirt wählen, gratis ins Kino gehen oder für den Lieblingsnahversorger im Bezirk stimmen. Unserer Kreativität und Leidenschaft, ständig neue Produkte mit einem Mehrwert für unsere LeserInnen zu entwickeln, sind keine Grenzen gesetzt“, so WBB-Marketingleiterin Dejana Varadin abschließend.

Die Ergebisse der Media-Analyse 2017 belegen, das Wiener Bezirkblatt ist nicht nur eine wirksame Werbeplattform, starker Motor und Partner für die werbetreibende Wirtschaft, sondern schafft auch einen erheblichen Mehrwert für seine LeserInnen mit punktgenauer Berichterstattung in zahlreichen Haushalten der Bundeshauptstadt.

© WBB-Geschäftsführer Thomas Strachota


*Quelle: MA 2017, Erhebungszeitraum Jänner – Dezember 2017, Total Wien
WIENER BEZIRKSBLATT, 14-tägig erscheinende Gratiszeitung, LpA 498.000, Reichweite 31,8 %, ungew. Fälle 2.500, Schwankungsbreite +/– 1,8 %

Die Liebesgeschichte des Fahrrads

Das Bike boomt – auch 200 Jahre nach seiner Erfindung. „Bycicles! A Love Story“ erzählt von dem Glück, Fahrrad zu fahren. In der Ausstellung verschmelzen in der Nordbahnhalle von 28. April bis 3. Juni multimediale Installationen, musikalische Klanginseln und Sammlerobjekte mit lebensgroßen Portraitaufnahmen exzentrischer Radpioniere des 19. Jahrhunderts, liebenswerten Familien-Schnappschüsse aus aller Welt, bewegenden Momenten der Radsportgeschichte, vergnüglichen Filmausschnitten und seltenen Fahrrädern zu einer Hommage an das Fahrrad. Daneben gibt es historische Selfie-Kulissen, pedalbetriebene Musikbeschallung und Velo-Foodtrucks für die Besucher.

Wir verlosen 10 x 2 Tickets!


  • Ort: Nordbahnhalle | 2., Leystraße 157
  • Dauer: 28. April bis 3. Juni 2018
  • Öffnungszeiten:
    • Mo-So: 10-21 Uhr
    • geöffnet an den Feiertagen: 1. Mai (Staatsfeiertag), 10. Mai (Christi Himmelfahrt), 21. Mai (Pfingstmontag), 31. Mai (Fronleichnam)
  • Ticketpreise:
    • 5€ regulärer Eintritt
    • 4€ ermäßigter Eintritt gegen Vorlage eines Ausweises: Schüler, Studenten, Senioren
    • freier Eintritt: Kinder bis 10 Jahre

Donauinselfest mit Gerd Steinbäcker, Konstantin Wecker und Münchener Freiheit

Mit „Ohne dich (schlaf ich heut Nacht nicht ein)“ und „Tausendmal du“ stürmten sie einst die Hitparaden – dass die fünf Jungs der Münchener Freiheit auch heute noch kräftig Gas geben kann, wollen sie beim 35. Donauinselfest (22. bis 24. Juni) lautstark beweisen, und zwar auf der Flughafen Wien/Radio Niederösterreich Schlager & Swing Bühne, wo auf das WIENER BEZIRKSBLATT präsent ist. Weitere Höhepunkte für hunderttausende Fans werden heuer die Auftritte von STS-Urgestein Gerd Steinbäcker & Band, Konstantin Wecker, Lukas Resetarits, Wiener Blond, Antilopen Gang und Portugal. The Man sein.

„Seit 35 Jahren schreibt das Donauinselfest eine fortwährende Erfolgsgeschichte, die das Kulturleben Wiens um ein Festival von internationalem Format bereichert“, freut sich SPÖ-Wien-Landesparteisekretärin Barbara Novak. „Schon als kleines Mädchen hat mich das Donauinselfest durch vielfältige Erlebnisse, insbesondere auf der Arbeitsweltinsel, begeistert und letztendlich war es mit ein Grundstein meiner politischen Motivation. 600 Stunden Programm bei freiem Eintritt unterstreichen die kulturelle Vielfalt und bringen Menschen zusammen, die gemeinsam Kultur erleben. Damit hat das Donauinselfest einen unverrückbaren Platz in der Reihe kultureller Höhepunkte, die eine pulsierende, moderne und zukunftsorientierte Metropole ausmachen“, ergänzt Novak.

Das Donauinselfest ist Markenbotschafter für das moderne Wien, seine Musikkultur und starker Motor für den Tourismus. 2017 verzeichnete Europas größtes Open-Air-Festival mit freiem Eintritt rund 2,8 Millionen Besuche und einen Gesamt-Werbewert von 130 Millionen Euro. Neben einem abwechslungsreichen Musik-Line-up mit rund 200 nationalen und internationalen Acts sowie insgesamt 600 Stunden Programm mit Sport-, Action- und Fun-Highlights transportiert das Donauinselfest jährlich eine wichtige Message an seine Besucher und zählt zu den absoluten Sommer-Highlights der Bundeshauptstadt.

Posted from .

Katta-Babys im Doppelpack!

Ein Katta kommt selten allein. Das hat sich im Tiergarten Schönbrunn auch heuer wieder bewahrheitet. Am 18. März hat Katta-Weibchen Ava Zwillinge zur Welt gebracht. „Bei den Kattas sind Zwillinge keine Seltenheit. Für Ava ist es schon die vierte Zwillingsgeburt in Folge. Die aufgeweckten Lemuren zählen jedes Jahr im Frühling zu den ersten Tieren, die für Nachwuchs sorgen“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. „Wir sind sehr stolz und hoffen, dass alles gut geht. Bis jetzt schaut alles bestens aus“, erzählt Revierleiter Fredi Maier. In den ersten Tagen hängen die Zwillinge am Bauch ihrer Mutter, danach klettern sie auf ihren Rücken. „In zwei bis drei Wochen fangen sie an, die nähere Umgebung rund um die Mama zu erkunden und zu schauen, was es da Neues gibt.“

Bei der Geburt sind Kattas rund 70 Gramm schwer. Etwa ein halbes Jahr lang werden sie gesäugt. Schon im Alter von einem Monat beginnen sie, Obst und Gemüse zu fressen. Kattas kommen ausschließlich auf der Insel Madagaskar vor. Ihr Lebensraum schrumpft, weil große Waldflächen zur Schaffung von Viehweiden gerodet werden. In Zoos werden Kattas im Rahmen eines Europäischen Zuchtbuchs (ESB) gehalten. Kattas leben gesellig in Gruppen. Die Schönbrunner Gruppe wird jeden Tag größer. Ein weiteres Jungtier hat am 28. März das Licht der Welt erblickt und noch weitere Weibchen sind trächtig. Interessant ist ihr Sozialverhalten. „Bei den Kattas herrscht ein Matriarchat. Die Damen sagen, wo es langgeht. In punkto Aggressivität unterscheidet sich das aber nicht von einem Patriarchat“, so Maier schmunzelnd.

© Tiergarten Schönbrunn/ Norbert Potensky

Mit Kaiser & Schmarren durch Österreich

Unvergessliche Abende, ein Genuss für alle Sinne und jede Menge Spaß verspricht das Dinner Theater Schönbrunn. Die zwei bekannten Künstler-Wirtsleut‘ Tamara Trojani und Konstantin Schenk haben mit ihrer charmanten Bühne im liebevoll renovierten Kultrestaurant Schönbrunner Stöckl eine Lücke in der Wiener Kulturlandschaft besetzt. Direkt an der Pforte zum Schloss Schönbrunn präsentiert das Entertainer-Duo einen  Mix aus Konzert, Kulinarik und Kabarett. Thematisch auf die Shows abgestimmt, werden herzhaft-delikate Gourmetmenüs aus der Stöckl-Küche serviert.
Programm-Highlights im Frühjahr sind die Programme „Yes, Sir! – Rendezvous mit Zarah Leander“ (13.4., 17.5.), „Vive la France“, die neue Show, in der Trojani und Schenk in die Welt von Paris entführen (6.4.) oder „Kaiser & Schmarren“. In der zuletzt genannten Show nehmen die Zuseher die Touristenrolle ein und erleben Österreich aus ungewohnter Perspektive (20.4., 3.5., 8.6.). Zusätzlich wird ab Ende April das feurige Programm „Amore Mio“ geboten – eine italienische Nacht mit Klassik, Schmalz und Spaß (27.4., 12.5., 1.6.).

Wir verlosen 1 x 2 Tickets für „Kaiser & Schmarren“ am 3. Mai!

Zwei Karten für die aktuelle Show „Kaiser & Schmarren – Fit 4 Austria“ inkl. viergängigem Gourmetmenü im Wert von jeweils 75 Euro

© Philipp Hutter

Jahrmarkt der Freaks

Seit mittlerweile 23 Jahren steht die Wildstyle & Tattoo Messe für höchste Qualität im Bereich Tattoos, Piercings, Shops, Aussteller und Showprogramm und verpflichtet Jahr für Jahr die größten Stars und Kultfiguren der weltweiten Tattoo-Szene! Freaks, Attraktionen, Tätowierer, mehr als 50 Street-Food-Stände und Food-Trucks, ein Tattoo-Contest und ein Wildstyle-Model-Contest warten heuer am 14. und 15. April in der Stadthalle (Halle E) auf die Besucher.

Wir verlosen 2 x 2 Karten!

Ticketswww.oeticket.com
Öffnungszeiten: Samstag 12 bis 24 Uhr | Sonntag 12 bis 20 Uhr

Vereinigung von Violine und Piano

Die begabten Musiker Ekaterina Frolova und Vesselin Stanev kreieren ein harmonisches Zusammenspiel von Violine und Klavier. Am 22. Mai (19.30 Uhr) präsentieren die beiden im Brahms-Saal des Musikvereins Stücke von Johannes Brahms, Ludwig van Beethoven, Fritz Kreisler, Johannes Brahms und Manuel de Falla. Frolova, die ursprünglich aus Russland stammt, ist seit 2015 Mitglied des Wiener Staatsopernorchesters. Der bulgarische Pianist Stanev hatte bereits Auftritte in großen Konzerthäusern Europas und spielt regelmäßig bei Kammerkonzerten.

Wir verlosen 12 x 2 Tickets!

Karten von 11 bis 35 Euro gibt es im Vorverkauf, an der Tageskasse (Mo-Fr: 9-20 Uhr, Sa: 9-13 Uhr) im Musikverein  (1., Musikvereinsplatz 1) sowie an der Abendkasse.

Ostereiersuche zwischen Oldtimern

Am Karsamstag und Ostersonntag gibt es im Verkehrsmuseum Remise (3., Ludwig-Koeßler-Platz) ein Programm für die ganze Familie: An beiden Tagen sind in der großen Ausstellungshalle bunte Ostereier versteckt, die jeweils von 10 bis 18 Uhr darauf warten, von den Kids entdeckt zu werden. Für die gefundenen Eier bekommt jedes Kind ein Osternest zum Mitnehmen. Auch ein überdimensionales Osterei steht bereit, das die Kinder bunt bemalen können.  

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: Beim Osterbrunch können sich Groß und Klein stärken und den Feiertag gemütlich genießen. Und wer den schönen Moment festhalten möchte, kann ein Selfie mit dem Osterhasen machen.

Regulärer Museumsbetrieb an beiden Tagen

Das Museum ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Ausstellung macht über 150 Jahre Wiener Öffi-Geschichte lebendig. Mit dem Audioguide Hearonymus kann man sie sich ganz bequem erzählen lassen. Zahlreiche interaktive Stationen laden zum Ausprobieren und Mitmachen ein.

Mehr Infos unter www.remise.wien

© Wiener Linien/ Johannes Zinner

Anpfiff in der ADMIRAL Arena Prater

Wo gibt es mehr Fußball-TV-Genuss als in der ADMIRAL Arena Prater mit der einzigartigen, größten Indoor-LED-Wall Europas im Ausmaß von 45 Quadratmetern? Nirgends sonst …

Und dazu können alle WIENER BEZIRKSBLATT-Leser beim nächsten Sportstammtisch am 3. April zehn Gratiskarten für das große Wiener Fußball-Derby Austria gegen Rapid gewinnen!

Also Fußball-Genuss pur. Das Match selbst lässt ebenfalls mit der Zunge schnalzen … Im Hinspiel zum Champions-League-Viertelfinale sind live in der ADMIRAL Arena Prater (2., Perspektivstraße 141) auf 45-Quadratmeter-LED-Wall und vielen Bildschirmen die Spiele Juventus Turin gegen Real Madrid bzw. zeitgleich Sevilla gegen FC Bayern zu sehen. Anpfiff ist um 20.45 Uhr!

100 Leser sind gratis eingeladen und bekommen noch dazu ein 5-Euro-Gratis-Paket mit Getränk, Gulaschsuppe, Knabbereien und 3-Euro-Wettgutschein!

 

© Burghart

Farben und Formen in der Josefstadt

Im vierten Jahr ihres Bestehens vereint die große Kunstmesse „Konstante Art Fair Vienna“ im Gartenpalais Schönborn von 6. bis 8. April 2018 mehr als fünfzig internationale Künstler unterschiedlicher Stilrichtungen. Junge Talente sowie etablierte Meister präsentieren Seite an Seite Spektakuläres aus zeitgenössischer Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur und Installation. Gerade die persönliche Begegnung mit den Kunstschaffenden ist ein Highlight für die Besucher. Alle Infos zu den Ausstellern und dem Rahmenprogramm sind unter www.konstante.at abrufbar. Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei!


Zeit
Freitag, 6. April 2018, 10 bis 21.30 Uhr
Samstag, 7. April 2018, 10 bis 18 Uhr
Sonntag, 8. April 2018, 10 bis 18 Uhr

Ort
Gartenpalais Schönborn
 (Volkskundemuseum) |
 8., Laudongasse 15-19

Clever garteln in the City

Jeder Hobbygärtner wünscht es sich: einen möglichst pflegeleichten Garten oder Balkon, der mit üppiger Blüten-, Kräuter- und Gemüsepracht ausgestattet ist. Doch Pflanzenkrankheiten und lästige Schädlinge stehen diesem Ziel manchmal im Weg. Mit ein wenig Know-how und den richtigen Maßnahmen können Krankheiten und Schädlinge aber oft schon im Keim erstickt werden.

Analyse des Gartens

Die Planung von Garten und Terrasse beginnt mit der Bestimmung der Standortbedingungen. Welche Eigenschaften hat der Boden? Ist er kalkhaltig, lehmig, sauer? Ist der Standort sonnig oder schattig? Ist er windig, trocken oder feucht? Bodenproben kann man übrigens kostenlos im Lagerhaus Wien Alsergrund vorbeibringen und analysieren lassen. Nach Abklärung der Standortfaktoren folgt die Auswahl geeigneter Pflanzen und Sorten. Passen die Pflanzen gut zusammen und sind sie mit ihrem Umfeld zufrieden, werden sie sich auch prächtig entwickeln und viele Früchte tragen, sofern die Qualität stimmt.

Gesundheitsvorsorge für Pflanzen

Bei der Pflege der Pflanzen ist vor allem auf ausgewogene Nährstoffversorgung zu achten, um vor Schädlingen und Krankheiten geschützt zu sein. Neben dem richtigen Schnitt und etwas Bodenbearbeitung ist es zudem ratsam Nützlinge (z.B. Raubmilben, Leimringe und Schutznetze) zu fördern und Hygienemaßnahmen zu treffen, indem biologische Pflege- und Reinigungsmittel (z.B. Effektive Mikroorganismen) angewandt werden. Auch Pheromonfallen sollten nicht fehlen, um größere Schäden auf natürliche Weise zu vermieden. Hier werden Schädlingsmännchen, wie zum Beispiel der gefürchtete Buchsbaumzünsler, gefangen und ihre Weibchen können sich nicht mehr fortpflanzen.

City-Tipps von Bio-Papst Karl Ploberger

Die richtige Pflege macht den Unterschied: „Im Lagerhaus Wien 9 spezialisieren wir uns auf Natur und Tradition und bieten neben Effektiven Mikroorganismen und herkömmlichen Bio-Produkten auch traditionelle Rezepturen, wie Bio-Hühnermist und Kräuterkonzentrate aus Brennessel, Ackerschachtelhalm, Thymian und ähnliche Produkte“, erklärt Raiffeisen Lagerhaus Geschäftsführer Herbert Honc.

Der nächste Info-Abend zum Thema „Clever garteln in the City“ findet am 18. April 2018 um 19 Uhr im Lagerhaus Wien 9 (Nußdorfer Str. 46-48) statt. Österreichs wohl bekanntester Biogärtner und Pflanzenflüsterer Karl Ploberger stellt seine neuesten Erkenntnisse zum Thema Bio-Garteln in der Stadt vor und verrät seine Tricks für intelligentes Bio-Gärtnern. Vorverkaufskarten um 6 Euro gibt es im Lagerhaus Nußdorfer Straße, das Platzangebot ist begrenzt!

Infos: www.lagerhaus-rlg.at

Biogärtner und Pflanzenflüsterer Karl Ploberger © Pexels