Wiener Kinder sind zu dick

So sind Kinder mit deutschsprachigem Familienhintergrund zu etwa 15% übergewichtig oder adipös. Bei Kindern mit türkischer Muttersprache beträgt dieser Prozentsatz rund 23%, bei Buben mit anderem Migrationshintergrund knapp 21% und bei Mädchen etwa 17%. Insgesamt sind Buben häufiger von Adipositas betroffen als Mädchen.

Die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) will darum mit einer neuen Broschüre helfen, die Ernährungsgewohnheiten von Kindern, und auch ihren Eltern, zu ändern. Zudem bietet sie Ernährungskurse für Jungfamilien an. Broschüre kostenlos bestellen unter Tel.: 601 22-2119

  • Adresse: Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *