Wiener Sängerin mit persischen Wurzeln

Tief einatmen – und dann entspannt ausatmen: Tania Saedi will mit ihren Erstling „Exhale“ (dt. ausatmen) die Fans begeistern und in Erstaunen versetzen. Und wenn man die elf Song des brandneuen Albums erst einmal gehört hat, bekommt man den Verdacht, dass das Vorhaben gelingen könnte.

„Ich wollte kein typisches Soul- oder Singer-Songwriter-Album machen“, sagt Saedi über ihre Musik – und spannt einen Bogen von rockigen Stücken („Someone“, „Asshole Number Ten“) über basslastige, elektronische Sounds („Beauty“) und einen Techno-Ausritt („Visions“) bis zu ruhigen Momenten („Boatsong“, „Who Can Be Real“). Das Tolle daran: Saedi „wirkt nie eklektisch nach dem Motto: ,Seht, her das kann ich auch‘“, lobt Musikkritiker Sebastian Fasthuber.

Eine Schublade für ihre intime Songkunst müsste erst gefunden werden, braucht es aber in Wahrheit gar nicht: Es ist einfach „intensive, tief empfundene und berührende Musik mit Herz, Hirn und Groove“. Stark auch der Support mit Karuan & Special Guests Alex Boeck (Bauchklang), Violetta Parisini, Meaghan Burke und Renée Benson. Tickets ab 12 Euro.
n Infos: www.wuk.at

  • Adresse: Währinger Straße 59, 1090 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *