Wiener Handwerk gar nicht langweilig

Die „Wiener Handwerk„-Ausstellung, die von 25. bis 27. November 2016 in den Sofiensälen stattfindet, ist mehr als ein Ort, an dem hübsche Dinge feilgeboten werden. Die dreitägige Messe zeichnet den gerade neu aufkeimenden Wunsch vieler Menschen nach, ab und zu sein eigener Boss zu sein und Dinge mit den eigenen Händen selbst herzustellen.

Abwechslung vom Büro

Das neue Handwerk, das Funktionalität mit Kreativität und Design zu verbinden sucht, erscheint mittlerweile als ansprechende Alternative zum öden Büroalltag und kommt deshalb zusehends variantenreicher und ausgefeilter daher. Der Hang zur Autonomie und die Suche nach Befriedigung durch eine „Hands on“-Mentalität, die das neue Handwerk auszeichnen, wird durch einen immer stärker werdenden Nachhaltigkeitsgedanken komplettiert. Für die Hersteller geht es um ressourcenschonende Produktion statt um Gewinnmaximierung. Die Konsumenten erhalten dafür ein qualitativ hochwertiges und handgefertigtes Produkt, für das sie gerne mehr ausgeben.

Kommunikation und Innovation

Neben ihren Funktionen als Ausstellungsplattform und innovativem Marktplatz möchte die Wiener Handwerksmesse auch ein Ort der Kommunikation, Innovation und Interaktion sein. Als Messebesucher hat man zahlreiche Möglichkeiten den richtigen Riecher zu beweisen: Bei den handgemachten Seifen von Sonja Baldauf, den Maßschuhen von Wieser Shoe Design, den exquisiten Brillenfassungen von Rolf Spectacles, List&List Schreibgeräte und Taschen und vielen anderen Produkten mehr. Wer in Zukunft vielleicht mal selbst Hand anlegen möchte, findet hier eine gute Möglichkeit erstmals mit der kreativen Welt des Handwerks in Berührung zu kommen.

ZEITRAUM: 25. bis 27. November 2016

DAUER: Freitag und Samstag 10:00-19:00, Sonntag 10:00–18:00 Uhr

WO: Sofiensäle, Marxergasse 17, 1030 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.