WienSchnittBild

3 Abende mit Stummfilmen und Live-Musik rund um Wien
7. bis 9. Oktober

Odeon, 1020 Wien, Taborstraße 10
Beginn: jeweils 20 Uhr

OdeonMusik unter der Leitung von Hannes Löschel zeigt Anfang Oktober an drei Abenden Stummfilm-Material aus den Beständen des Filmarchiv Austria in Verbindung mit Live Musik.
Wien steht im Fokus dieser einzigartigen Bilder- und Klangwelten.

Die Abende greifen die Tradition der Praterkinematographen um die Jahrhundertwende (1900)auf und präsentieren sich varietéartig im Stil der ersten Kinematographen, in Fragmenten bis hin zum Abend in voller Spielfilmlänge.

Die Musik der drei Abende nähert sich den Filmen sowohl theatral als untermalend, ergänzt die Filmfragmente, erzählt Geschichten fertig und greift so in die Handlung ein. Sie spannt ihren Bogen aus Volksmusik und Liedern über Jazz bis zu Neuer Musik und Elektronik als stilübergreifendes Abbild aktueller Musik aus Wien.

Der theatrale Aspekt nimmt mit der Länge der Filme ab und so ist der erste Abend MaskenSpiel von vielen szenischen Elementen, Moderation und kinematographischen „Zaubertricks“ geprägt. Der zweite Abend LiebesNest ist ein kinematographisches Fragment, dessen fehlender filmischer Schluß als musikalische Miniszene eingefügt und ersetzt wird. Der letzte und dritte Abend BildStörung präsentiert sich als moderne Stummfilm-Livemusik-Performance ohne größere inszenierte Eingriffe.
So sehr jeder der Abende für sich steht, so sehr entwickeln die drei Abende auch eine Geschichte auf filmischer, theatralischer und musikalischer Ebene. Vom Varieté über das Fragment hin zum Spielfilm.

Idee und Konzept: Hannes Löschel
Medienchoreographie: Thomas Ballhausen

Eine Produktion von OdeonMusik in Zusammenarbeit mit dem Filmarchiv Austria sowie CHROMA – Verein aktueller Kunst und Musik

7.Oktober 2010, 20 Uhr
MaskenSpiel
Filme : Eine verhängnisvolle Wirkung, Wien im Krieg, Pratermizzi
Musik: Karl Stirner, Die Strottern, Theresa Eipeldauer
Geisterbahnmontage: Christoph Bochdansky
Cinematographics: Johannes Novohradsky
Kostüme: Aurel Lenfert
Conferencier: Klemens Lendl
Musikeinrichtung, Konzept: Hannes Löschel
La Lotion magique
Theresa Eipeldauer Stimme
Klemens Lendl Stimme, Violine
David Müller Stimme, Gitarre, Orgel
Karl Stirner Zither
Hannes Löschel Fender Rhodes, Harmonium, Orgel

8.Oktober 2010, 20 Uhr
LiebesNest
Film: Cafe Electric – Die Liebesbörse
Musik: Mathias Koch, Michael Bruckner – Weinhuber, Bernd Satzinger, Hannes Löschel
Conferencier: Klemens Lendl
Bühnenbild: Christoph Bochdansky
Cinematographics: Johannes Novohradsky
Electric Nest Band
Michael Bruckner-Weinhuber Gitarren
Hannes Löschel Piano, Fender Rhodes
Bernd Satzinger Bass
Mathias Koch Schlagzeug
Gäste
Theresa Eipeldauer Stimme
Klemens Lendl Stimme, Violine

9.Oktober 2010, 20 Uhr
BildStörung
Film: Orlacs Hände
Musik : Burkhard Stangl, Hannes Löschel
Projektion: Johannes Novohradsky
Beautiful Tuning
Burkhard Stangl Gitarren, Electronics, Devices
Hannes Löschel Piano, Electronics, Devices

  • Adresse: Taborstraße 10, 1020 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *