Wispi immer wichtiger

Psychiatrie­reform

„Die Stadt Wien treibt die Psychiatrie­reform voran. Mit der für heuer geplanten Fertigstellung der neuen Krankenpflege­schule im Kaiser-Franz-Josef-Spital kann der Schulstandort im Herbst von der Rudolfstiftung dorthin übersiedeln", berichtet die Ottakringerin Sonja Ramskogler, stv. Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Gemeinderat. „Weiters geplant ist die Übersiedlung der Abteilungen für die Bezirke 17 bis 19 ins Wilhelminenspital, für die Bezirke 20 und 21 ins Krankenhaus Nord sowie für 12, 13 und 23 ins Krankenhaus Hietzing." Der Kontrollamtsbericht merke an, dass die Dezentralisierung schneller hätte erfolgen können. Aber, so Ramskogler, „in der Regel werden Absiedlungen erst durch Neubauten ermöglicht". Und diese kommen jetzt Stück für Stück.

Bauarbeiten im Wilhelminenspital

Was sich 2010/2011 baulich im Wispi tut: Eröffnung Herzintensivstation noch heuer, Neubau einer Palliativstation ab 2010, Akutgeriatrie im bestehenden Pavillon 24: Baubeginn 2010, Fertigstellung 2010, Eröffnung Ende 2010 bzw. Anfang 2011.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *