Wohnpark Nordwestbahnhof

Brigittenau: Wohnungen für 15.000 Menschen

Wohnungen für rund 15.000 Menschen werden auf  dem Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofs in der Brigittenau entstehen.Der Baubeginn auf dem 44 Hektar großen Areal ist für 2018 vorgesehen. Über dieses Projekt sollen an die 5.000 Arbeitsplätze geschaffen werden. Das Gelände wird von einem etwa zehn Hektar großen Grünstreifen  – „Gründe Mitte“ genannt -durchzogen sein, der Platz zum Spazierengehen, Sitzen und Spielen bieten soll.

Auf einem kürzlich veranstalteten Informationstag der Brigittenauer Bezirksvorstehung konnten für Anrainer und sonst Interessierte das Areal besichtigen und Fragen stellen: Dreimal fuhr ein voll besetzter Bummelzug der Liliputbahn jeweils eine halbe Stunde lang über das Bahnhofsgelände, davor gab Hannes Dörfler, Bezirksvorsteher der Brigittenau, ausführliche Erklärungen zu den geplanten Schritten und versorgte die „Fahrgäste mit Informationsmaterial. Am Abend konnten in einer Halle zusätzliche Informationen eingeholt werden.

„Die beiden häufigsten Fragen betrafen die Höhe der Wohnbauten und das Datum der Fertigstellung“, erzählt Derfler. Die Antworten: Der größte Turm wird 80 Meter hoch sein, die Fertigstellung der Wohnungen ist für 2020 geplant. Hinsichtlich ihrer Verkehrsinfrastruktur ist das Gelände sehr gut versorgt. Die Ausstattung mit Geschäften will der Bezirksvorsteherim Zuge es neuen Wohnprojekts verbessern: „Wir werden demonstrieren, was man mit Erdgeschossen alles sinnvoll machen kann.“

Am 19. Mai wird in der Gebietsbetreuung Brigittenau eine Ausstellung eröffnet, die über den Stand der Entwicklungen informiert. Die Ausstellung kann bis 24. Juni besucht werden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.