Zatlokal lädt Kurz zu Bezirkstour

In dieser Deutlichkeit war das Nationalratswahl-Ergebnis im 15. Bezirk nicht zu erwarten: Die SPÖ schaffte 38,5 % (+5,6), die FPÖ stagnierte und die ÖVP schaffte mit 16 % ein Plus von 4,8 %. „Ein tolles Ergebnis“, freut sich Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal (SPÖ). „Das zeigt unsere gute Arbeit im Bezirk.“

Bemerkenswert das vergleichsweise doch mäßige VP-Abschneiden, das Zatlokal auf die Angriffe von Spitzenkandidat Kurz auf den Bezirk zurückführt: „Das zeigt, dass es nichts bringt, wenn man einen Bezirk anpatzt. Das wollen die Menschen nicht.“ Der Vor­steher lädt Kurz jetzt ein, ihm Rudolfsheim-Fünfhaus zu zeigen: „Damit er weiß, wie es bei uns wirklich zugeht.“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.