Zeitgenössisches Theater trifft auf Meisterwerk der Kunstgeschichte

Theater und Museum in spannender Symbiose: Die einzigartigen Sammlungen der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien sind ins Theatermuseum am Lobkowitzplatz eingezogen. Als Herzstück der Galerie gilt Hieronymus Boschs Weltgerichtstriptychon, eines der Hauptwerke des niederländischen Meisters. Zum Anlass der Neupräsentation der Schausammlung wird das Theaterstück „Hieronymus Bosch: Das Wiener Weltgericht“ in der Wiener Fassung im Palais Lobkowitz uraufgeführt.

„Bosch on stage“ ist eine Aufführung, die von Jérôme Junod eigens für ein Meisterwerk der Kunstgeschichte geschrieben und inszeniert wurde. Das Schauspiel in drei Akten legt ernst und leichtfüßig zugleich die Abgründe und Ungereimtheiten unserer Welt offen, die durch Boschs apokalyptisch-groteske Visionen vertraut und doch immer wieder neu scheinen.


Ort: 1., Lobkowitzplatz 2
Termine: 22. November 2017 – 18. Februar 2018
Ticketsboschonstage.reservix.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.