Zuhause für minderjährige Flüchtlinge

Jahr für Jahr flüchten tausende Jugendliche allein, ohne ihre Eltern, aus den Krisenregionen der Welt. Im Haus "Sidra", einem Wohnhaus für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge des Samariterbundes, finden einige von ihnen ein neues Zuhause. "Sidra" bedeutet "Familie" in der Sprache Tigrinya, die in Eritrea gesprochen wird und steht für die Gemeinschaft, in der die Jugendlichen im Wohnhaus leben.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *