Oktoberfest in der Traktorfabrik


Weg mit den Champagner-Gläsern, nun werden die Maßkrüge gestemmt! Ab 25. Oktober zieht zum ersten Mal fünf Tage lang Oktoberfest-Stimmung aufs Gelände der ehemaligen Traktorfabrik. In einem riesigen Festzelt wird gemeinsam mit DJs und Live-Bands getanzt und gefeiert! Es wird ein abwechslungsreiches Programm versprochen: Top-Acts sollen für Wiesn-Flair im 21. Bezirk sorgen. Die Musik reicht von fetziger Volksmusik bis hin zu den aktuellen Partyhits und die Kultband „Wiener Wahnsinn“ wird erwartet.

Fest für die ganze Familie

Neben tollen Kirtags-Attraktionen werden von der Grillstelze bis zum Hendl an den unterschiedlichsten Ständen diverse Köstlichkeiten gereicht. Beste Stimmung am Oktoberfest ist auch für die kleinen Gäste garantiert. So startet das Programm täglich bereits ab 14 Uhr, am Donnerstag, dem 26. Oktober, ist mit den Stars vom Kiddy Contest für jede Menge Unterhaltung gesorgt. Das Fest steht außerdem im Zeichen der B.A.C.A. (Bikers Against Child Abuse) – einer Gruppe von Bikern deren Ziel es ist, ein sicheres Umfeld für missbrauchte Kinder zu schaffen – und dient somit einem Guten Zweck.

Wir verlosen 2x 5-Tagespässe!

E-Mail-Adresse


Oktoberfest in der Traktorfabrik
Wann: Mittwoch 25. – Sonntag 29. Oktober 2017
Wo: 21., Louis Häflingergasse 12
Tickets: www.oeticket.com

© Fotolia

Shopping-Center feierte Erweiterung

Rund 100.000 Besucher pilgerten am letzten September-Wochenende zum Opening des vergrößerten Areals von Huma Eleven (11., Landwehrstraße 6). Neben Glücksrad-Action, Gewinnspielen, Zauber-Comedy und einer Luftballon-Fotostation lockte das Musik-Programm viele Gäste nach Simmering. Die Pop-Band „Tagträumer“ und Schlager-Sängerin Vanessa Mai sorgten für gute Stimmung. Ab jetzt können alle Shopping-Fans auf insgesamt 50.000 m² in 90 Shops, Gastronomie- und Dienstleistungsbetrieben ihre ­Freizeit verbringen.

Neuer Modepark

Mit dem über 6.000 m² großen Modepark Röther eröffnet der größte Multibrand-Fashion-Store, den es bisher in Wien in einem Shopping-Center gegeben hat. Neu bei Huma Eleven sind auch TK Maxx, Müller und Humanic.

Infos: www.huma-eleven.at

Bei Ankerplätzen nun Einigung erzielt

Im Juni hieß es noch, es würden drei zusätzliche Ankerplätze für Ausflugsschiffe in der Nähe der Brigittenauer Brücke kommen (das WIENER BEZIRKSBLATT berichtete). Nun wurde das Vorhaben auf einen einzigen unterhalb der Brücke gekürzt. Die beiden Plätze oberhalb davon wurden fallen gelassen. „Theoretisch hätten wir Landerechte an drei Stellen“, erklärt Wolfgang ­Gatschnegg, Sprecher der Wien Holding. „Derzeit wird an einer optimalen ­Lösung gearbeitet.“

Dabei geht es vor allem um den Weiterbestand des Naherholungsgebiets. Brigittenau-Chef Hannes Derfler, der sich erfolgreich gegen zusätzliche drei Ankerplätze gestemmt hatte: „Für die Zufahrt von Autobussen muss ein Spielplatz abge­siedelt werden. Wir warten diesbezüglich auf ein Verkehrsgutachten.“ Noch ist ein wenig Zeit: Die Lösung soll 2018 stehen.

Waltz, Napoli und coole Partys

Die 55. Viennale steht ganz im Zeichen ihres heuer verstorbenen Langzeitdirektors Hans Hurch. Einen nostalgischen Blick wählen 14 Freunde und Weggefährten, die in memoriam Hurch jeweils einen Film ausgesucht haben. ­Weiters bieten die Sonderschienen eine Begegnung mit Stargast Christoph Waltz, italienische Leckerbissen im Special „Napoli! Napoli!“, analoge Filmkunst und das Wiedersehen mit der Kino-Pionierin Carmen Cartellieri. Ein Leckerbissen für Cineasten ist auch die Retrospektive „Utopie und Korrektur“ übers ­Sowjet-Kino 1926 bis 1977.

Zentrale & Partys im MQ

Die Viennale ist auch immer Schauplatz beliebter Partys und Premierenfeiern. Diese finden zum Großteil in der neuen Festivalzentrale in der Kunsthalle Wien im MuseumsQuartier statt. Das Filmfestival geht von 19. Oktober bis 2. November über die Bühne.

Posted from .

Das Wiener Bezirksblatt freut sich über 533.000 Stimmen*!

„Super“ war die häufigste Reaktion in der WBB-Redaktion! Die Media-Analyse 2016/2017* bescheinigt uns großartige Werte. 533.000 Leser und 34 % Reichweite sind ein überragendes Zeugnis. Wir sagen: Danke!

Auch bei den für die Werbewirtschaft relevanten Zielgruppen „Bildung“ (Matura, abgeschlossene Hoch­schule, Uni, FH) mit 28,7 %, „Nettoeinkommen persönlich“ (2.100 bis 2.699 Euro) mit 38,3 % und „Nettoeinkommen Haushalt“ (€ 3.000,– und mehr) mit 34,4 % besticht das WBB durch exzellente Reichweite.

Damit wird der werbetreibenden Wirtschaft einmal mehr gezeigt, dass die „Gelben“ der richtige Partner für effiziente Werbung mit einem günstigen Tausend-Leser-Preis (TLP)** von € 28,13 sind. „Wir legen mit individuellen Lösungen großen Wert auf die Wünsche unserer Kunden und Partner. Die Kom­bination aus Reichweite und Kundenfreundlichkeit ist eines unserer Erfolgsgeheimnisse“, betont WBB-Geschäftsführer Thomas Strachota.

Harte Konkurrenz

Ebenfalls ein Garant für den Markterfolg ist die gern gelesene Bezirksberichterstattung. „Wir bemühen uns täglich um Geschichten vor der Haustür, direkt ums Eck. Und danken für die Treue der Leser“, so Chefredakteur Hans Steiner.


* Quelle: MA 2016/2017, Erhebungszeitraum Juli 2016 bis Juni 2017, Total Wien, WIENER BEZIRKSBLATT, 14-täglich erscheinende Gratiszeitung, LpA 533.000,
Reichweite 34 %, ungew. Fälle 3.284, Schwankungsbreite +/- 1,6 % ** TLP berechnet aus den Daten der MA 2016/2017

Schaurige Kostüme gesucht!

Foto-Wettbewerb: Am 31. Oktober wird wieder Halloween gefeiert. Schickt uns eure Grusel-Outfits! In der Zeit um Allerheiligen erwarten Kinder schon sehnsüchtig den Tag, an dem sie sich verkleiden können: Halloween.

Gruselige Gewinne

Auf diejenigen mit den besten Fotos warten tolle Gewinne: Spiel­waren Heinz stellt die Ravens­burger Spiele „Gruselino“ und „Schokohexe“ zur Verfügung. Von ­Piatnik gibt’s das Brettspiel „Ghosty“ und der ­Friseurbedarf Roma verschenkt Schmink-Sets für das perfekte Horror-Make-up! Einfach Fotos an gewinn@wienerbezirksblatt.at schicken und gewinnen!


Event-Tipps für Kids

  • Halloween-Party im Kaufpark Alterlaa
  • Kürbisschnitzen und Basteln im Tiergarten Schönbrunn
  • Kürbisfest am Himmel
    • 28. & 29. Oktober
    • Bauernmarkt, -Kürbisschnitzen, Kinderschminkstand, -Drachenfliegen-Workshop
    • Himmelstraße 125, 1190 Wien
    • www.himmel.at/kuerbisfest
  • Kindermuseum Schloss Schönbrunn
    • 28.–29. Oktober
    • Mitmach- und Zauber-Show, -Schminken, Basteln und Backen
    • Schönbrunner Schlossstraße 47, 1130 Wien
    • www.kaiserkinder.at/kalender
  • „Geister & Gespenster“ im Familypark
    • 28. Oktober–1. November
    • Kulinarische Schmankerln, Showacts und Kindershows
    • Märchenparkweg 1, 7062 St. Margarethen
    • www.familypark.at/halloween
  • Halloween am Robinson-Spielplatz
    • 29. Oktober
    • Suche nach den richtigen Zutaten für den Zaubertrank
    • Greinergasse 7, 1190 Wien
    • www.kinderfreunde.at
  • Halloween im Prater
    • 31. Oktober
    • Gespenster, Zombies, Hexen und andere Schreckensfiguren
    • Prater, 1020 Wien
    • www.prater.at

Hallenbad ist länger geöffnet

Das Floridsdorfer Hallenbad feierte dieser Tage seinen 50. Geburtstag: Am 6. Oktober 1967 eröffnete der damalige Bundespräsident und Floridsdorfer Franz Jonas die Anlage, die damals als modernstes Hallenbad Europas galt. Seit damals wurde zwar das 33,3 Meter lange Sportbecken zugunsten eines Mehrzweckbeckens auf 25 Meter verkürzt – ausgeweitet wurden kürzlich die Öffnungszeiten: montags von 12.30 Uhr bis 15 Uhr, und an Freitagen gibt es nun eine neue Frühschwimmzeit von 7 bis 9 Uhr. Unter den Gratulanten: Bezirkschef Papai (rechts) und Bildungsstadtrat Czernohorszky.

Budapester Operettengala: „Auf Sissis Spuren“

Ein Genuss für jeden Operettenfreund! Am 21. Oktober können Liebhaber dieses Genres die Operetten-Stars, das Orchester und das Ballett des Budapester Operettentheaters genießen. Die Ungarn haben die Musik im Blut, dafür sind sie bekannt. Wundervolle Sänger haben sie hervorgebracht, große Komponisten, berühmte Melodien – und herrliche Operetten.

Als Franz Lehár Anfang des 20. Jahrhunderts seine «Lustige Witwe» auf den Bühnen tanzen ließ, war die ganze Welt hingerissen, so fulminant war der Erfolg. Am 21. Oktober wird das Ensemble des Budapester Operettentheaters erneut sein Publikum mit einem ungarischen Operetten-Feuerwerk verzaubern. „Auf Sissis Spuren“ lautet der Titel des diesjährigen Programms und ist eine musikalische Vereinigung von Ungarn und Österreich.

Unter der musikalischen Leitung von László Makláryie erleben Sie im Konzerthaus die schönsten Melodien von Strauß, Lehár, Millöcker, Offenbach und weiteren berühmten Komponisten. Das Ensemble ist für seine hervorragenden Sänger bekannt und auch Tanz darf nicht fehlen: Die Budapester Operettengala wartet gleich mit einem ganzen Ballett auf.


Infos & Tickets: www.konzerthaus.at | 01-242 002

Herzblut und viel Schweiß

Das Quartett The Monroes setzt der musikalischen Ära der 1950er und 1960er Jahre und den altehrwürdigen ­Ikonen des Rock ’n’ Roll ein Denkmal – und zwar mit ­maximaler Spielfreude, mehrstimmigem Gesang und einer schweißgetränkten Live-Show. Zum 20-jährigen Bühnenjubiläum wird die Band am 21. Oktober im Metropol (17., Hernalser Hauptstraße 55) für Stimmung sorgen!

Jedem Schüler seinen Baum

Gemeinsam mit den Förstern der Stadt Wien pflanzen Schüler der 3. bis 9. Schulstufe junge Baumsetzlinge und vergrößern so Wiens Grüngürtel. Dabei lernen sie mit Spiel und Spaß viele Aspekte der Wiener Pflanzenwelt und den Lebensraum „Wald in der Großstadt“ kennen.

Naturnah lernen

Baumsetzlinge und Sträucher warten darauf, von den Schülern in die Erde gesetzt zu werden. Außerdem gibt’s ein ­Bewegungsspiel sowie warme Getränke und eine ­stärkende Jause. Die Aktion findet bei jedem Wetter statt. Wichtig sind gutes Schuhwerk und regenfeste Kleidung!


Aufforstungsfläche im 23. Bezirk, am Ende der Jochen-Rindt-Straße. 16. bis 19. Oktober, 9–10.15, 10.15–11.30, 11.30–12.45 und 12.45–14 Uhr. Teilnahme gratis! Anmeldung erforderlich: www.schul­events.at

Durch Spenden das Schuljahr schaffen

Die Eltern des kleinen Paul können sich keine Nachhilfe leisten. Paul ist intelligent und lernt gerne. Zuhause gibt es aber keinen ruhigen Ort, an dem er lernen kann. Und Fragen kann ihm auch niemand beantworten, da beide Eltern berufstätig sind. Paul ist frustriert und braucht Hilfe. Diese Hilfe ist nicht teuer.

Im Samariterbund LernLEO nehmen sich Lernbetreuer Zeit für Paul, helfen ihm kostenlos bei den Hausaufgaben, beantworten seine Fragen und bereiten ihn gezielt auf Prüfungen vor. Paul zu helfen ist ganz einfach. Mit 50 Euro können wir Paul auf die nächste Schularbeit vorbereiten. Mit 20 Euro ist auch die schwierigste Hausaufgabe gemeistert. Aber das ist nur mit Ihrer Spende möglich.


Kindern dabei helfen, das nächste Schuljahr zu schaffen: spende.samariterbund.net

Samariterbund-Spendenkonto
Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs Wien
IBAN: AT43 2011 1890 8900 2400
BIC: GIBAATWWXXX
Verwendungszweck: Lernleo60


Ihre Spende ist absetzbar. Ab 01.01.2017 gilt die automatische Berücksichtigung von Sonderausgaben. Wenn Sie Ihre Spende steuerlich geltend machen wollen, dann geben Sie im Zuge der Überweisung bitte Ihr Geburtsdatum, Vor- und Nachname (wie am Meldezettel) an.

Seestadtlauf bei Sonne und Sturm

Bei sonnigem, aber stürmischem Wetter gingen beim dritten Seestadtlauf mehr als 1.250 Sport­begeisterte an den Start. Die Strecken führten nicht allein durch die Seestadt Aspern (22.), sondern bezogen auch die Umgebung mit ein. Bestritten wurden insgesamt sechs Bewerbe. Im Kids Run (1,25 km) siegten Alexander Witsche bzw. Simone Mitterauer, den Junior Run (2,5 km) gewannen Christopher Stroh und Darina Alovska. Auf der 4-Kilometer-Strecke waren Driss Araaoui und Ildiko Terzic die Schnellsten, die acht Kilometer entschieden Philipp Meixner und Kristina Sikova für sich und auf der längsten ­Distanz (zwölf Kilometer) hießen die Besten Lukas Max und Alexandra Schosser vom Team „Das Bad“. Im Nordic-Walking-Bewerb konnten sich Walter Wagner und Edith Schmidt ganz vorne platzieren. Die Energie für die Zeitmessung besorgten Radfahrer auf Ergometern.

Halloween im Kaufpark Alterlaa

Action, Spiel und Gruselspaß! Liesings größte Halloween-Party findet im Kaufpark Alterlaa (23., Anton-Baumgartner-Straße 44) statt. Passend zum schaurigen Anlass wird den Gästen am Freitag, den 20. Oktober ab 14 Uhr ein umfangreiches Programm geboten: Geisterstunde, Gespensterjagd, Milchgeisterprüfung, Spieleshow und Airbrush-Tattoos warten auf die kleinen Besucher. Außerdem hat man die Möglichkeit lustige Gesichter in Kürbisse zu schnitzen. Als Höhepunkt der Feier werden die besten Kostüme und schönsten Kürbisse prämiert.

© Arman Rastegar