Noch bis 14. Juli können die Ergebnisse des städtebaulichen Wettbewerbs zur Neu­gestaltung des Althangrunds besichtigt werden. Vom ursprüng­lich sehr kontrovers diskutierten Turm mit einer Höhe von bis zu 126 Metern ist nichts übriggeblieben, ­maximal 58 Meter wird die höchste Stelle messen. Auch die Durchquerung und ein öffent­licher Park sind im ­Entwurf. Do.–Fr. 14–19 Uhr, 
Sa 10–16 Uhr, Althanstraße 4.