Alsergrund: Ein Denkmal für Sigmund Freud

Vor 80 Jahren, im Juni 1938, verließ Sigmund Freud Wien und sollte seine Heimatstadt nicht mehr wiedersehen. Der ­Begründer der modernen Psychoanalyse und lang­jährige Alsergrunder starb 1939 in England.

Denkmal gesetzt

Um die Jahrhundertwende revolutionierte der Arzt den Umgang mit psychischen Krankheiten. Anfang Juni wurde Freud jetzt ein Denkmal auf dem Gelände vor dem Rektorat der Medizi­nischen Universität Wien gesetzt. „Mit diesem Akt wollen wir einerseits die großen Leistungen Sigmund Freuds anerkennen und uns als Medizinische Universität Wien unserer Verantwortung für die Vertreibung dieses hervorragenden Wissenschaftlers stellen“, erklärte Markus Müller, ­Rektor der Med-Uni, im Rahmen der Ent­hüllung am 4. Juni.
Die Statue wurde vom Künstler Oscar Nemon 
in London gestaltet.