Alsergrund: Flashmob im Allgemeinen Krankenhaus

Die Kids waren ­sofort zur Stelle, 
als ein Mann im Rahmen eines Flashmobs plötzlich „umfiel“. So wie die jungen Helfer im AKH wurden in den letzten Jahren knapp 70.000 Volksschüler im ganzen Land vom Verein Puls geschult. Denn 
mit dem richtigen Eingreifen kann der plötzliche Herztod in vielen Fällen verhindert werden.

Lernfähige Kinder

„Kinder sind bekanntlich lernfähiger und reagieren ­unbefangener als Erwachsene. Dieser Unterricht fördert ihr selbstbewusstes ­Verhalten im Notfall und baut mögliche Ängste vor Wiederbelebungsmaßnahmen und dem Einsatz eines Defibrillators ab“, erklärt Landtags­abgeordneter Harry Kopietz, Präsident des Vereins PULS.

Weitere Informationen zu 
den Aktivitäten des Vereins unter: www.puls.at