Alsergrund: Neue Chefin in 1090

Mit fünf Eckpunkten möchte die frisch gewählte Bezirksvorsteherin Saya Ahmad den 9. Bezirk für die Herausforderungen der nächsten Jahre fit machen: So sollen sich unter dem Motto „Vielfältiger Alsergrund“ Kinder und Jugendliche des Bezirks vernetzen und Ideen entwickeln. Für den „sozialen Alsergrund“ sieht Ahmad einen Ausbau des Sozialbudgets und die Verstärkung der Sozialberatung vor. Der „wachsende Alsergrund“, Stichwort U-Bahn-Bau und Althangründe, soll als Chance genutzt werden, um die neu entstandenen ­Flächen für alle Bewohner nutzbar zu machen. Für 
den „gesunden ­Alsergrund“ soll ein medizinisches Primärversorgungszentrum ­geschaffen werden. Schließlich will Ahmad ihr Amt dialog­orientiert anlegen – mit ­offenen Sprechstunden und ­Touren durch die Grätzel.

Gute Erreichbarkeit

„Ich möchte eine Bezirksvorsteherin für alle sein und werde für die Anliegen der Menschen im Bezirk ein ­offenes Ohr haben. Durch regelmäßige Grätzeltouren, Sprechstunden im öffentlichen Raum und den Einsatz digitaler Medien werde ich für alle erreichbar sein. Gemeinsam werden wir daran arbeiten, dass der ­Bezirk auch fit für die ­Zukunft ist.“

Digitale Medien, Grätzeltouren und Fünf Schwerpunkte