Einträge von Bernd Watzka

„Blue Bird“ flattert wieder über Wien

Das Wiener „Blue Bird“-Festival präsentiert sich in seiner achten Ausgabe (21. bis 24. November) anders als bisher. Weiterhin findet das von der Vienna Songwriting Association (VSA) ausgerichtete Festival im Musiklokal Porgy & Bess statt, doch dauert es diesmal nicht nur einen Tag länger, sondern wartet auch mit dem Rahmenprogramm „What A Constellation“ auf.

Stefan Zweig als tragischer Comic-Held

Am Schottenring 14 wurde der Dichter geboren, dort wuchs er auf – bis ihn die Wirren zweier Weltkriege in die Schweiz, nach London und schließlich nach Brasilien verschlugen. Von seinem Ende erzählt die Graphic Novel „Die letzten Tage von Stefan Zweig“.

Starkes Trio im Dschungel Wien

„Ich bin viele“, so heißt das Musiktheater, für das gleich drei Brandauer verantwortlich
zeichnen. Natalija Jurkovic für Buch und Regie, Ehemann Christian für Musik und Tochter Lena als Protagonistin. Ein zentrales Thema dieser Geschichte über Pubertät sind Drogen. „Mädchen sind gefährdeter als Burschen, weil der Druck größer ist“, so die Regisseurin, die ihre Arbeit mit Lena (12) genießt. „In den Proben sind wir nicht Mutter und Tochter, sondern Kolleginnen.“ Uraufführung: am 27. November.
www.dschungelwien.at

Trachten-Nacht in der Wachau

Wochenend-Tipp für alle Wiener von Liesing bis Floridsdorf: Die "Trachten Nacht Wachau" am Samstagabend im nahen Spitz an der Donau! Angefangen mit dem Einlass über den "Red Carpet", 
Sektempfang im Schlosshof und Ehrenempfang. Danach beginnt der Ball im Renaissancesaal des Schlosses Spitz
mit musikalischen und kulturellen Darbietungen, Gesang sowie
einer Trachten-Modenschau. Jede Menge Spaß ist also garantiert.

Schunkelstimmung auf der Wiener Wiesn

Bis Sonntag, 2. Oktober, feiert die Wiener Wiesn in vier Festzelten Premiere – und zwar in prominenter Lage: auf
dem Areal der Kaiserwiese in direkter Nachbarschaft zum Prater und unter
dem Wahrzeichen der Hauptstadt, dem Riesenrad. Bis zu 300.000 Besucher werden erwartet.

summerstage-Konzert mit James Cottriall

Lieder wie "Unbreakable", "So nice" und "Goodbyes" haben den aus England stammenden Künstler James Cottriall zu großer Beliebtheit beim österreichischen Publikum verholfen. Am Mittwoch,17. August, spielt der Sänger und Musiker im Pavillon auf dem summerstage-Gelände am Donaukanal. Der Konzert-Abend beginnt um 20.00 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Ein starker Zustrom an Zuhörern ist absehbar. Daher raten die Organisatoren zu Platz-Reservierungen.

Große Stimmen verzauberten das Publikum

Musik ist die Stimme der Leidenschaft“. Dies bewies Elina Garan?a eindrucksvoll im Rahmen ihres gestrigen Open-Air-Konzertes auf Stift. Gemeinsam mit ihren musikalischen „Friends“ der Sopranistin Michele Crider und dem Tenor Ho-yoon Chung präsentierte sie das Programm „Love & Passion“ und traf mit dieser Darbietung mitten ins Herz des Publikums.