In der Back- und Bastelstube in der Volkshalle des Rathauses geht es heiß her: bis zur letzten Minute wird hier gewerkt, gebacken und verkostet – denn es gilt, kleine Geschenke für Oma und Opa, Papa und Mama zu basteln und damit das Christkind bei seinen Vorbereitungen für das große Fest zu unterstützen. Die frisch gebackenen Kekse finden allerdings selten den Weg bis nach Hause – sie werden lieber gleich vor Ort von den eifrigen Bäcker/innen verputzt.

Egal ob Basteln oder Backen: hier ist volle Konzentration gefragt. Täglich ist die Volkshalle des Wiener Rathauses in der Vorweihnachtszeit geöffnet – und wer in der Nähe vorbeischlendert, kommt an dem Kekse-Duft kaum vorbei. Neben dem Kekse Ausstechen selbst (ab 3 Jahren), können die jungen Künstler/innen aber auch Kerzen verzieren (ab 4 Jahren), bunte Eulen-Spardosen kreieren (ab 6 Jahren) oder in Holzschachteln besondere Muster einbrennen (ab 7 Jahren). Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Back- und Bastelstube ist bis 23. Dezember täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet und auch am 24. Dezember können die Kinder noch in letzter Minute – von 9 bis 15 Uhr – Geschenke bastelnn

Wiener Christkindl unterwegs

Damit das Warten bis zum 24. Dezember nicht zu schwierig wird, ist das Wiener Christkindl bis 22. Dezember immer am Donnerstag und Sonntag bis Weihnachten ab 14:30 Uhr am Wiener Weihnachstraum und Wiener Christkindlmarkt unterwegs. Um 14:30 Uhr gilt es zuerst einmal Geschichten und Gedichte in der Volkshalle zu lesen, danach ist das Wiener Christkindl in der Bastel- und Backstube, am Christkindlmarkt oder im Park zu finden, nimmt gerne Briefchen ans Christkind entgegen und ist mit Sicherheit wieder ein sehr beliebtes Fotomotiv für alle Christkindlmarkt-Besucher/innen.

Heuer gibt es außerdem auch wieder die extra für den Wiener Christkindlmarkt designten Sonderpoststempel und Weihnachtsbriefmarken. Damit wird in diesem Jahr die Weihnachtspost ganz besonders gestaltet, denn der Poststempel zeigt eine Cartoon-Version des Wiener Christkindls. Am 1., 7., 8., 14., 15., 21. und 22. Dezember gibt es im Rahmen des Sonderpostamtes in Stand 2 in der Volkshalle den Weihnachts-Sonderpoststempel gleich dazu.

Wiener Weihnachtstraum und Wiener Christkindlmarkt

Auch das vielfältige Programm am Wiener Weihnachtstraum sorgt für einen unterhaltsamen Advent: 3.000 m² Eislaufvergnügen am Kleinen Eistraum sowie Rentierzug, Riesenrad und historisches Ringelspiel warten in der Weihnachtswelt im Rathauspark, um auch dieses Jahr den Gästen viel Vergnügen zu bieten. Zudem lohnt es sich, einen besinnlichen Spaziergang über den Krippenpfad sowie eine Rundfahrt mit dem „Rathausexpress“ einzuplanen.

Und zur Stärkung geht es zwischendurch auf den Wiener Christkindlmarkt am Rathausplatz – hier warten alle Arten von Leckereien auf hungrige Helfer/innen des Christkindls. Schokobrunnen oder Maroni, glasierte Äpfel oder Kinderpunsch – hier findet sicherlich jeder seine Favoriten und kann frisch gestärkt wieder ans Werk gehen.

Weitere Informationen: www.weihnachtstraum.at oder www.christkindlmarkt.at

[av_image src=’https://wienerbezirksblatt.at/wp-content/uploads/2019/12/bastelstube_backen_copyright_herburger_kl-1030×688.jpg‘ attachment=’148858′ attachment_size=’large‘ align=’center‘ styling=“ hover=“ link=“ target=“ caption=“ font_size=“ appearance=“ overlay_opacity=’0.4′ overlay_color=’#000000′ overlay_text_color=’#ffffff‘ animation=’no-animation‘ admin_preview_bg=“][/av_image]

©Herburger