Brigittenau: Kunst für Turnstunden

In einem Atelier in der Wehlistraße 27 – 29 stellten kürzlich 13 junge Künstler im Rahmen der „Red Carpet“-Initiative aus: mehr als hundert Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen und Installationen. Alles ­erfrischend, überraschend, das meiste extrem bunt, ein Fest für das Auge.

Mehr Bewegung

Die Werke von Adnan Ali­jagic, Johanna Binder und ihren Kollegen sollten jedoch nicht nur Betrachter erfreuen und zum Nachdenken anregen, sondern auch einem ernsten Zweck dienen. „Wir haben uns das Ziel gesetzt, die Bewegung an den Wiener ­Schulen zu fördern“, erklärt Organisator Manuel Gras. Konkret geht es darum, zusätzliche Einheiten für den Turnunterricht 
zu finanzieren. Und das Vorhaben gelang auf Anhieb: „Wir konnten so viel Geld einnehmen, dass nun ab Herbst in einer Volksschule in der Brigittenau ein Semester lang zwei Trainer wöchentlich Unterricht in Schwimmen, Turnen und Leichtathletik abhalten ­können“, freut sich Manuel Gras.

Kooperationen

Der 2009 gegründete „Red Carpet Award“ will Projekte in Bereichen anstoßen, die bislang eher wenig mit dem Thema „Junge Kunst“ verbunden waren – wie hier etwa Turnen und Sport. Die Ini­tiative kooperiert mit dem Österreichischen Schwimmverband und auch dem Fachverband für Turnen und Leichtathletik.