Brigittenau: Treffen für den Frieden

400 Menschen kamen für „Flashmob“ zusammen

Punktgenau am Tag 
der Kinderrechte kamen kürzlich an 
die 400 Personen – zum ­großen Teil Kinder – auf 
dem Platz der Kinderrechte (Dresdner Straße) zusammen, um ein Zeichen für den Frieden zu setzen. Mit dabei auch Landtagsabgeordnete Tanja Wehsely (­SPÖ), Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer und Ex-Sozialminister Rudolf Hundstorfer.



99 Luftballons

Zu dem „Flashmob“, der 
im Rahmen des Friedens­preises 2019 stattfand, hatten die Kinder selbst gebastelte Schilder mitgenommen und hellten den Novembertag 
mit ihren Lichtern 
auf. Das Treffen 
dauerte zwar 
nur eine halbe Stunde, das Programm hatte 
es aber in sich: ­Performance der Friedenslieder „All You Need Is Love“, „Give Peace a Chance“ und „99 Luftballons“. Letztere wurden konsequenterweise in die Freiheit entlassen.