Brigittenau: WAF unterlag der Vienna knapp

Es war der absolute Höhepunkt der Saison: Mit rund 1.000 Zuschauern war die „Gruam“ in der Meldemannstraße restlos ausverkauft. Bei wolkenlosem Himmel traf WAF Brigittenau, Spitzenreiter der Zweiten Landesliga, auf den Drittplatzierten, den Traditionsverein Vienna aus dem Nachbarbezirk Döbling.

Abgeklärt

Die Hausherren gingen zwar gleich zu Beginn durch Ulusoy in Führung, die sie nach Ausgleich durch Todoroski abermals durch Sibcic in die Pause brachten. In Hälfte zwei erwies sich die Vienna jedoch als das abgeklärtere Team und sicherte sich mit zwei weiteren Treffern von Todoroski einen 3:2-Sieg. 
Die gute Stimmung auf den Rängen konnte dies nicht drücken: Mit Bier, Cola, Gegrill­tem und Brezeln ging es fröhlich in die „dritte Halbzeit“.