Auch altes Gemäuer kann schön sein

Abgebröckelten Putz von alten Hausmauern finden viele Menschen hässlich. In „Bröckel und die Nus“, dem neuen Stück im Puppentheater Lilarum (3., Göllnergasse 8), bergen diese Mauerflecken ein Geheimnis: Sie leben, haben Gefühle und Namen. Wie Bröckel, der Mauerfleck auf Maries Haus, der aussieht wie ein Hund. Als der Hausbesitzer das Haus renovieren möchte, machen sich Marie und ihr Freund Tobias auf, um Bröckel zu retten. Die beiden Burgtheater-Schauspieler Mavie Hörbiger und Michael Maertens leihen den Puppen ihre Stimmen. Das Stück ist von 10. bis 25. März für Kinder ab vier Jahren zu sehen.

Mit Papa ins Theater

Nicht nur Mamas sollten mit ihren Kindern ins Theater gehen! Mit der Papazeit-Box werden auch Väter motiviert, einen entspannten Nachmittag mit den Kleinen zu verbringen. Das entlastet auch die Mütter. Zu „Bröckel und die Nus“ gibt’s ebenfalls einen Papazeit-Termin, nämlich am 17. März um 14.30 Uhr – mit Architektur-Workshop im Anschluss: „Mauerflecken und Wohnträume“. In der Box sind neben den Eintrittskarten und der Teilnahme am Workshop außerdem eine eine Pausenjause, ein Getränk, ein 10%-Gutschein für den Online-Shop sowie ein Gutschein für eine kostenlose Spielstunde im Planet Lollipop im Einkaufszentrum huma eleven enthalten.

Wir verlosen 5×2 Tickets für den 25. März um um 16.30 Uhr!

Kartenreservierung: Tel. 01 710 26 66 | E-Mail reservierung@lilarum.at | Web www.lilarum.at

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.