Öffnet die Burg nach Ostern doch noch?

Nach zehn Jahren Sperre: Auf dem Leopoldsberg sollen sich im Frühjahr die Tore wieder öffnen. Das hat der Pächter dem Bezirksvorsteher zumindest versprochen.

Seit zehn Jahren sind die Burg und die Kirche am Leopoldsberg inmitten des Wienerwaldes geschlossen. Die schönste Aussicht über Wien kann man zwar rund um die Burg genießen, die spekulative Sperre ist dennoch ein Ärgernis für Spaziergänger, Touristen und Historiker. Nun scheint es aber einen kleinen Lichtblick zu geben …

Versprochen

Die Burg könnte im Frühjahr vom Pächter, dem Architekten Alexander Serda, doch noch – wenigstens zum Teil – geöffnet werden. Aller­dings hat es derartige Ankündigungen schon öfter gegeben. In der ersten Phase, so weiß man in der Döblinger Bezirksvorstehung, werde es aber kein Restaurant geben. Für Hochzeiten, Taufen und Feste sollen aber Catering-Möglichkeiten im mietbaren Festsaal der Burg zur Verfügung stehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.