Dein Bezirk

Neue Volksschule für Kaisermühlen

In der Schüttaustraße soll im September 2019 eine neue Volksschule bezugsfertig sein. Diese wird auch einen Gymnastiksaal beherbergen. In der Schüttaustraße 42 soll bis kommenden ­August ein neues Schulgebäude mit fünf Volksschulklassen entstehen. Der Neubau wird mittels barrierefreien Anbindungen an ein bestehendes Schulgebäude angeschlossen, das unter Denkmalschutz steht. „Wir erweitern hier nicht nur einen beliebten …

Straße für Norbert Scheed

Er war der Vorgänger von Ernst Nevrivy als Bezirksvorsteher und ein rundum engagierter Politiker. Untrennbar mit seinem Namen verbunden sind etwa der WAFF, die Seestadt Aspern und das Projekt Wienerwald Nordost. Kürzlich hat die Bezirksvertretung beschlossen, eine Straße zwischen der Grete-Zimmer-Gasse und der Berresgasse nach Norbert Scheed zu ­benennen. Widerstand Weiters wird eine Straße der …

FloDo-Unternehmen wollen vergrößern

Das Viertel Strebersdorf/Scheydgasse ist eines der fünf Schwerpunkt­gebiete für betriebliche Entwicklung im 21. Bezirk. In einer anonymen Online-Befragung äußerten nun rund 100 Floridsdorfer Betriebe ihre Wünsche betreffend ihren Standort. Ein Ergebnis: Viele wollen ausbauen. Aufschwung „40 Prozent der Unternehmen des Industriegebiets Strebersdorf haben Bedarf an Erweiterungsflächen“, sagt Quartiersmanager Michael Maritschnegg. Ein Zeichen, dass diese Firmen …

Polizeistation ist eröffnet

Eine neue, moderne Polizeistation am Ziegelofenweg ersetzt das alte Wachzimmer in der Berlagasse. Sie liegt nahe dem Ortskern von Strebersdorf im Stadterweiterungsgebiet „Mühlweg“ und befindet sich im Erdgeschoß eines geförderten Wohnprojekts. Die neue Polizeiinspektion verfügt über 520 Quadratmeter Nutzfläche und beste Ausstattung. Gleich nach der „­Inbetriebnahme“ des neuen Wachzimmers am Ziegelofenweg 25 statteten Wohnbaustadtrat Michael Ludwig …

Welche Projekte ­heuer auf dem Plan stehen

Unter den Projekten: die umstrittene Sperre der Schulgasse vor der Volksschule mit der Schaffung eines autofreien Schulvor­platzes, die Belebung der Kreuzgasse mit Baumpflanzungen und Fassadenbegrünungen, die Fortführung des stadtauswärts führenden Radweges in der Gersthofer Straße von der Schöffelgasse bis zur Kreuzgasse sowie die Erneuerung der Wasserleitungen in der unteren Währinger Straße mit der Schaffung einer …

Kleine Lebensretter zeigen Einsatz

Ihre Kenntnisse in „Lebensrettung“ durften die Schüler der 3. Klasse der VS Wichtelgasse vor prominenten Gästen demonstrieren. Die kleinen Lebensretter sind im Unterricht mit der Funktion von Defibrillatoren vertraut gemacht worden und haben auch wichtige lebensrettende Handgriffe für den Ernstfall gelernt. Bildungsstadtrat ­Jürgen Czernohorszky, Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer und Wolfgang Kastel von den Helfern Wiens konnten …

Schwarz-Blau sorgt für massive Verteuerung!

Pfeffer befürchtet eine massive Verteuerung der Mieten in den vielen Gründerzeit-Altbauten in ihrem Bezirk. Die schwarz-blaue Regierung, so Pfeffer, hätte bereits ihre ersten sozialpolitischen Grausamkeiten auf dem Rücken der einfachen Leute geplant. Die tatsächlich geplanten Verschärfungen im Mietrecht mit einem Aus für das Lagezuschlagsverbot treffen in erster Linie Menschen mit gerin­geren Einkommen. Gründerzeit „Die Nutznießer sind …

Seit 70 Jahren halten sie wie Pech & Schwefel zusammen

Diese Geschichten kann nur das Leben schreiben. Und das Otta­kringer Leben besonders … Es war der 22. Jänner, als sich Ilse und Walter Skokan, die am Josef-Weinheber-Platz 6–10 wohnen, über prominenten Besuch freuten. ­Bezirksrat Alexander Wolfsberger war vorbeigekommen, um im Namen des offiziellen ­Ottakring zu gratulieren: Das Ehepaar ist seit 70 Jahren ­verheiratet! Dafür gab es Blumen, …

Wo sollen Fußgänger hin?

„Sollen sich die Fußgänger in Luft auf­lösen??? In der Nacht ist es noch ärger, da sieht man Passanten, die auf der Straße gehen, kaum noch!“ Deutliche Worte einer Anrainerin der Adolf-Czettel-Gasse, die auf Höhe der Nummer 7 eine „Chaos-Baustelle“ ortet. Tatsächlich zeigt der Pfeil für die Fußgänger ins Nirgendwo – bzw. direkt auf die Fahrbahn. Passanten …

Der wachsende Bezirk braucht Wohnungen!

Das verfallende Gärtnerei-Grundstück am Fuße des Gallitzinberges erregt weiter die Gemüter. Jetzt wandert die Causa auch ins Rathaus. Nach der Info-­Veranstaltung im Wilhelminenspital und der Bezirks-Sondersitzung am 18. Jänner wartet der Petitionsausschuss im Rathaus. Was dabei herauskommen soll? Dass der Bezirk „verpflichtet“ wird, die Argumente der Anrainer zu erhören. „Und das“, so tönt es aus …

Kindermalerei statt Drahtgitter

Entzückende Aktion am Westbahnhof: Kinder haben den trostlosen Zaun verschönert. Es war kurz vor Weihnachten, als zwei Dutzend Kinder der „Europäischen Volksschule Goldschlagstraße“ mit ihren Lehrern auf dem nördlichen Gelände des Westbahnhofs auftauchten. Um zu zeigen, wie sie das Thema „Reisen“ in Zeichnungen darstellen. Seitdem ist der mäßig attraktive Maschendrahtzaun beim hintersten Bahnsteig eine Attraktion. Denn sechs …