Dein Bezirk

Wakeboarden als perfekte Ergänzung

Nicht wie gewohnt über vier Runden (a 2 Minuten), sondern über 4 x 1,15 Sekunden ist Melanie Fraunschiel in den letzten Wochen gegangen. Und auch nicht im Ringgeviert, sondern auf der Wiener Donauinsel. Genauer: Auf dem Wakeboardlift. Der ihr alles abverlange.

"Wakeboarden ist eine der anstrengensten Sportarten, die ich je gemacht habe und genau der hohe Spaßfaktor macht für mich den Reiz aus. Ein super Ergänzungstraining", so die olympische Sportlerin beim WIENER BEZIRKSBLATT-Lokalaugenschein (siehe Fotos).

Ihre sportlichen Ziele ab September: Der Dolomiten-Cup in Osttirol in der Klasse bis 60 Kilo und zwei Turniere in Deutschland und der Schweiz. "Um noch einmal Kraft zu tanken, flieg ich jetzt nach Portugal zum Surfen, danach gibt es nur mehr die direkte Wettkampfvorbereitung …" Wir halten die Daumen!

Die Handballer starten wieder durch

Es geht wieder looooos! Die Handball-Hallen beben an diesem Wochenende. Vor allem in Margarten – Supercup-Sieger Raiffeisen Fivers empfängt in der Hollgasse am Sonntag, 1.9., um 18 Uhr die Mannschaft von Linz.

"Wir sind mit unserem Kader in der glückliche Lage, dass wir jedes Spiel gewinnen können.", tönt Trainer Peter Eckl im Vorfeld. Sprich: Die Fivers zählen wieder zu den Top-Favoriten auf Titel und Cupsieg. Mit dem Supercupsieg gegen Hard haben sie das gleich bekräftigt.

Weniger euphorisch gibt sich Konkurrent Westwien, der seine Heimspiele wieder in der Südstadt austragen muss. "Wir gehen komplett runderneuert in die neue Saison. Sportlich ist das Halbfinale unser Ziel", so Spieler-Manager Conny Wilczynski. Die Grünen müssen in der ersten Runde (Sa, 31.8., 19 Uhr) nach Köflach.

Die Kugel rollt in ganz Wien!

Fußball total an diesem Wochenende in Wien. In der 5. Bundesliga-Runde empfängt die Austria am Samstag, 17.8., um 19 Uhr in der Generali-Arena Wiener Neustadt. Drei Punkte sind für den regierenden Meister Pflicht.

Einen Tag länger Pause vor der Europacup-Woche hat Rapid: Der Rekordmeister aus Hütteldorf ist in der Südstadt bei Admira zu Gast – Anpfiff: Sonntag, 18.8., 16.30 Uhr.

In der Ostliga warten folgende Spiele auf Wiener Boden: Rapid Amateure – Sollenau am 16. August, 18.30 Uhr. Und Austria Amateure – Ober-Grafendorf am 16. August um 19 Uhr. Alle anderen Wiener Vereine spielen Freitag und Samstag auwärts. Details: http://www.ostliga.at

Zur Wiener Stadtliga: Ab Freitag geht’s nach der Sommerpause wieder los. Die Paarungen der 1. Runde: Gerasdorf – Mannswörth, Ostbahn XI – Post, Vienna Amateure – Donau, 1. SC Simmering – Austria XIII, Team Wr. Linien – FavAC, Gersthof – Admira Technopool, Donaufeld – Wienerberg, Stadlau – NAC. Erst nach zwei, drei Runden wird man sagen können, wer sich als Favorit für diese Saison herauskristallisiert.

Auch die beiden Wiener Oberligen starten dieses Wochenende in die neue Saison. Alle Begegnungen auf http://www.wiener-fussball.at

Jobs für Schüler

Jobs für Schüler: „AT-HU ISA“ ist ein Österreichisch-ungarisches Projekt zur Integration benachteiligter SchülerInnen in den Arbeitsmarkt im Rahmen der dualen Ausbildung. Das BFI Wien ist Lead Partner in dem Projekt, gemeinsam mit dem BFI Burgenland erfolgt ein Know-how-Transfer mit „Savaria TISZK“, einer gemeinnützige Gesellschaft, die zwölf Berufsschulen in Szombathely vertritt.

Ottakring spielt kräftig auf

Noch bis zum Ende der Sommerferien können sich die Ottakringer Kids richtig austoben. In den Bezirksparks gibt es im Rahmen der Aktion "Ottakring spielt" ein buntes Angebot. "Etwa am Richard-Wagner-Platz, am Stillfriedplatz oder am Hofferplatz werden lustige Spiele, interessante Bastelaktionen und viele andere Aktivitäten angeboten", zählt Bezirksvorsteher Franz Prokop auf.

Außerdem gibt es Aufführungen des Kasperlbusses, eine Entdeckungsreise der Stadtgärten im Kongresspark und die Suche nach Pflanzen und Bäumen, um gemeinsam die Natur zu entdecken. "Ich freue mich, allen Ottakringer Kindern und Jugendlichen im Sommer so ein umfassendes Programm anbieten zu können und hoffe, dass damit die Ferienzeit erlebnisreich gestaltet werden kann", so der Bezirksvorsteher.

Weitere Infos unter http://www.kinderaktivcard.at/wienspielt/ oder Telefon-Nr. 01/4000-84 400.

West-Ausfahrt nur einspurig befahrbar

Ab heute, 5. August, werden die Autofahrer im Westen Wiens auf eine harte Probe gestellt. Die Westausfahrt ist in der kommenden Woche auf zwei Teilstücken nur einspurig befahrbar. Es muss mit Staus gerechnet werden.

Die Sanierungsarbeiten auf der Hadikgasse haben bereits begonnen – bis Freitag-Nachmittag sind Verzögerungen vor den einspurigen Baustellen wahrscheinlich. Konkret wird zwischen Nisselgasse (Höhe Kennedybrücke) und Einwanggasse bzw. zwischen der Park&Ride-Anlage Hütteldorf und Wientalstraße aufgerissen.

Durch verschiedenste kleine Baustellen gibt es keine Umleitungsempfehlung. So ist etwa die Hütteldorfer Straße zwischen der Reinlgasse und Kendlerstraße gesperrt.

MaHü: Verkehrsforscher geben Stau-Entwarnung

Ab 16. August wird es auf der Mariahilfer Straße ernst: Die Einkaufsmeile wird durch eine Fussgeherzone und Begegnungszonen verkehrsberuhigt.
 
Gegner des Projektes warnen seit Monaten vor einem Verkehrschaos – Verkehrsforscher der Technischen Universität (TU) Wien glauben aber, dass die Probleme kleiner sind als die Rechenmodelle vorhersagen. Wenn die Sperren rechtzeitig bekannt seien, werde auf Autofahrten verzichtet und der Verkehr gehe insgesamt zurück, so Harald Frey vom Institut für Verkehrswissenschaften der TU Wien.
 
Der Verkehr, der bisher auf der gesperrten Straße angefallen ist, werde bei den Rechenmodellen dabei nach mathematischen Regeln auf andere Straßen aufgeteilt. Dass sich aber das Verhalten ändern und das Verkehrsvolumen insgesamt zurückgehen könne, bleibe meist unberücksichtigt. "Dadurch werden die Auswirkungen von Verkehrsbehinderungen überschätzt", so Frey.