Der Lebensmittelhändler will seinen Kunden während der regulären Öffnungszeit einen stressfreien Einkauf ermöglichen und Einkaufsspitzen zu bestimmten Tageszeiten entgegenwirken. In diesem Sinne unterstützt HOFER die Initiative des Handelsverbandes, dass Konsumenten die Stunde zwischen 8:00 und 9:00 Uhr morgens in den Geschäften für Risikogruppen, wie beispielsweise Ältere, freihalten sollen, um deren Ansteckungsrisiko zu verringern und ihnen einen stressfreien Einkauf zu erlauben.

Die jüngsten Entwicklungen rund um das Coronavirus konfrontieren uns täglich mit neuen Herausforderungen. Überdurchschnittliche hohe Nachfrage, lange Schlangen an den Kassen und übervolle Parkplätze haben in den letzten Tagen die in der Bevölkerung vorherrschende Unsicherheit deutlich gemacht. Es entspricht der unternehmerischen Pflicht des Diskonters ein Versorger der österreichischen Gesellschaft zu sein und jede der über 500 HOFER Filialen im Rahmen der gewohnten Öffnungszeiten für seine Kunden offen zu halten.