Der Countdown für Rio läuft

Ein noch junger Rollstuhltennis-Spieler schickt sich an, in Rio für Furore zu sorgen. Nico Langmann ist der jüngste Behindertensportler, der sich für die Paralympics im September qualifizieren konnte.

Der Hietzinger, der erst kürzlich in der AHS Wenzgasse maturierte, hat viel vor: „Langfristig möchte ich mich in der absoluten Weltspitze etablieren und bei Grand-Slam-Turnieren aufzeigen.“ Dafür scheut er auch vor keiner Anstrengung zurück, trainierte schon mit den Tennis-Profis Jürgen und Gerald Melzer. „Ich nehme die Sache sehr ernst“, so die Nummer 31 der Herren-Weltrangliste.

Wir wünschen ihm schon jetzt alles Gute!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.