Geschenkbox

Detox Tag Nr. 3 – Irrtümer werden aufgeklärt und es gibt etwas zu gewinnen!

Mittwoch war mein 3. Detox Tag und gleich in der Früh habe ich mir jeweils 6 frische Säfte für die nächsten beiden Tage abgeholt. Und Surprise Surprise – auch dieses Mal waren alle wirklich lecker! Besonders die Nr. 2 und Nr. 3 haben es mir angetan!

Nr. 2 war mit Apfel, Karotte, Zuckermelone, Gurke und Zitrone.
Nr. 3 mit Apfel, Erdbeeren, Grapefruit, Zucchini, Rote Rübe und Minze.

Saft Nr. 6 war dafür derjenige, der mir bisher am wenigsten geschmeckt hat. Er war mit Cashews, Wasser, Kakao, Minze, Agavensirup und Stevia.
Vielleicht weil ich Cashews und Kakao eigentlich liebe und mir dadurch einfach was ganz anderes erwartet habe. Auf der anderen Seite finde ich After Eight ganz furchtbar. Schokolade und Minze passen, meiner Meinung nach, echt nicht zusammen.

Nichts desto trotz war es aber nicht so, dass ich ihn nicht trinken hätte können, weil mir graust oder so. Überhaupt nicht! Das verwundert mich so bei allen Säften. Weil eines könnt ihr mir glauben – wenn mir etwas nicht schmeckt, schmeckt es mir nicht. Punkt. Und da bring ich es dann auch um die Burg nicht runter! Deshalb hatte ich wirklich Angst z.B. vor Roter Rübe. Die mag ich nämlich generell gar nicht! Und jetzt ist sie sogar in meinen Top 2 enthalten.

Generell ist es mir an Tag 3 super gegangen, außer dass zwischendurch mein Magen geknurrt hat, was an den ersten beiden Tagen nicht der Fall war. Ich war aber nie wirklich hungrig, weil dann waren eh schon wieder die 2 Std. um und der nächste Saft an der Reihe. Nur am Abend während ich Fußball geschaut hab, hatte ich plötzlich einen Riesengusto auf alles was schrecklich ungesund ist – Spareribs, Pizza, Ofenkartoffel, Vanilleeis, Schokobananen, Royal TS, und und und… War aber zu verkraften und es war nie so, dass ich Angst hatte, schwach zu werden. Und wär ja irgendwie komisch, wenn man so gar nicht mehr an Essen denkt.

So und jetzt ein riesiges Danke für die zahlreichen Kommentare und Likes! Ich freu mich über jeden einzelnen! Und möchte gleich wieder auf ein paar eingehen.

Zuerst einmal ist mir ganz ganz wichtig hier ein für allemal zu betonen, dass Detoxing KEINE DIÄT ist!!!! Und ein Detoxsaft hat auch nichts mit einem Smoothie zu tun!!!!!!

Was ich nämlich schon längst hätte erklären sollen, ist, dass das Obst und Gemüse nicht einfach nur wie beim Smoothie in den Mixer geworfen wird. Weil, ja, dann wären 500ml nicht soooo viel. NEIN! Das ganze passiert mit nährstoffschonenden Spezialentsaftern. Und wer schon einmal einen Entsafter verwendet hat, weiß, dass da nicht wirklich viel übrig bleibt! So nimmt man mit einem Saft mindestens die 3-4fache Menge zu sich, als man jemals essen oder in Form von Smoothies trinken könnte.
Außerdem wird dafür gesorgt, dass genug Vitamine und Mineralstoffe enthalten sind. Super gesund ist es auch deshalb weil sekundäre Pflanzenstoffe sowie sogenannte „Superfoods“ wie Spirulina, frisches Weizen- oder Gerstengras und Kräuter und Aleo Vera enthalten sind. So gesehen ist es wirklich kein Wunder, dass Detoxsäfte kleine Wundermittelchen sind!

Dann kam noch die Frage, wie es mit anderen Getränken ausschaut. Stilles Wasser und Kräutertees sind erlaubt. Kein kohlensäurehältiges Wasser und auch keine Tees, die Koffein enthalten. Sprich schwarzer, grüner und weißer Tee.

Ein paar wollten auch wissen, was man denn jetzt aber tun kann, wenn man es einmal nicht aushält und einfach irgendetwas Essen sprich „Reinbeißen“ muss. Dafür gibt es ein Auswahl an 3 verschiedenen „Snacks Delight“ – Wirsing Chips, Crunchy Granola und Spicy Cracker.

Die Wirsing Chips sind knusprige Rohkost-Chips aus Wirsing, Cashew Nüssen & Sesam. Mit einer Sour Cream & Onion-Note sind sie kaum von Kartoffelchips zu unterscheiden – und das ganz ohne Kohlenhydrate und frittiert zu sein. Und sie enthalten jede Menge pflanzliche Enzyme.
Wer es süß mag, wird die Crunchy Granola lieben. Sie werden aus Mandeln, Sonnenblumenkernen, Walnüssen, getrockneten Datteln & Zimt zubereitet.
Und die Spicy Cracker sind mit Goldleinsamen, Sonnenblumenkernen, Paprika und Karotte. Eine extra Prise Cayenne Pfeffer sorgt für eine angenehme Schärfe. Die Leinsamen wirken zusätzlich verdauungsunterstützend.

Ich habe alle 3 Sorten letzten Freitag vor meiner Kur gekostet und bin begeistert! Damit ihr auch etwas davon habt und als DANKESCHÖN für eure tolle Unterstützung und dafür, dass ihr euch die Zeit nehmt und mein Detox Tagebuch so fleißig lest, gibt es jetzt eine Snack Delight Kombination im schönen Geschenkkarton zu gewinnen!

Damit verabschiede ich mich auch schon und morgen gibt es dann wieder News aus meiner Detox Welt!

Bei Fragen oder Kommentaren einfach "Post an Kati" unter katrin.wrann@echo.at oder eine PM in Facebook. Alles Liebe!
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.