Die besten Lauf-, Bike- und Wanderwege in Penzing!

An Tagen wie diesen, mit frühsommerlichen Temperaturen, ist die Lust an der Bewegung wieder groß. Nur wenige ­Bezirke Wiens haben ähnliche Möglichkeiten wie Penzing.

Lassen wir es laufen

Joggen und Nordic Walken kann man grundsätzlich überall. Wer aber genau ­wissen will, wie lange er wo unterwegs ist, dem seien folgende markierte Laufstrecken ans Sportlerherz gelegt:
➔ Dehnepark: Die Strecke 1 ist mittelschwer und führt ent­weder auf einer Länge von 4,8 km durch den romantischen Dehnepark oder etwas weiter über die Steinhofgründe. Die Strecke 2 ist schwieriger, 5,6 km lang, mit Umrundung des Otto-Wagner-­Spitals. Erreich­bar mit der Straßenbahn-Linie 49 oder der Bus­linie 147. ­Parkplätze sind ­vorhanden.
➔ Halterbach/Jägerwirt: 14 km durch den Bezirk und den Wienerwald mit starken Steigungen bis auf den ­höchsten Punkt, den Dahaberg mit mehr als 500 m. Die sehr schwere Strecke (­rote Markierung) über 12,4 km hat eine Abzweigung Richtung Schottenhof (hin und ­retour 1.025 m). Der Start (Bus­station Linie 52 A) ­erfolgt bei der Jägerwaldsiedlung (Karl-Bekehrty-Straße), ­Parkplätze sind vorhanden.

Wanderbares Penzing

➔ Stadtwanderweg 4/Jubiläums­warte: Der Aus­gangspunkt befindet sich bei der Bahnhofstraße (Haltestelle der Bim-Linie 49). Der Weg führt durch den Dehnepark zur Jubiläumswarte. Die Länge ­beträgt 7,2 km, Gehzeit bis zu 3 Stunden. Eine Stempelstelle befindet sich bei der ­Waldschule Ottakring in der Johann-Staud-Straße 80.
➔ Stadtwanderweg 8/Sophien­alpe: Der Ausgangspunkt ist in der Mauerbachstraße 100 (Postbus 450, ­Haltestelle Kasgraben). Der Weg führt über das wald­reiche Hochplateau der ­Sophienalpe, Länge ­beträgt 11 km, Gehzeit bis zu 4 Stunden, ­eine Stempelstelle ist beim Gasthaus ­Mostalm (Hainbach 20).

glühende speichen

Pedalritter finden unterschiedlichste Möglich­keiten vor.
➔ Wientalradweg: Am Wienfluss entlang kann man von der Schönbrunner Schlossstraße über die Kennedy­brücke bis nach Auhof und Hadersdorf fahren. Ein- und Ausstiegsstellen gibt es bei der Paul-Amann-Brücke ­(Fleschgasse, Astgasse), bei der St. Veiter Brücke, beim Hackinger Steg und bei der Kennedybrücke/Hadikpark. Die Strecke ist ampel- und ­autofrei, gut für ­Familien.

Wildes Mountainbiken

Im Wienerwald und nahe Wien stehen zur Verfügung:
➔ Trailcenter Hohe Wand Wiese: Fünf Mountainbike-Strecken (bis zu 1,8 km) stehen zur Verfügung, für Ambitionierte ebenso geeignet wie für ­Anfänger und Kinder. Ausgangspunkt in der ­Mauerbachstraße 174–184.
➔ Millennium-Strecke: schwer, 20,2 km, 1:25 Stunden, bis auf 520 m Höhe, führt vom Restaurant „Zum Grünen Jäger“ über Mauerbach und retour.
➔ Hameau-Strecke: schwer, 27,9 km, 2:50 Stunden, bis auf 496 m Höhe, vom Schwarzenbergpark über Sophien­alpe, Jägerwaldsiedlung zum Schwarzenbergpark.
➔ Schottenhof-Strecke: ­mittelschwer, 10,4 km, 45 Minu­ten, bis auf 406 m Höhe, vom Schwar­zenberg­park über die Jägerwaldsiedlung, ­Schottenhof retour.
➔ Hirschengarten-Strecke: schwer, 39 km, 2:35 Stunden, bis auf 503 m Höhe, von Mauerbach über Purkersdorf zurück nach Hirschen­garten.
➔ Troppberg-Strecke 1: schwer, 30 km, 2 Stunden, bis auf 483 m Höhe, von Pur­kers­dorf, über Mauerbach retour.
➔ Troppberg-Strecke 2: leicht, 22,5 km, 1:40 Stunden, bis auf 483 m Höhe, von der ­Laabacher Schenke über ­Gablitz und zurück.