Diskussion um Rotenturmstraße

Nicht nur der ­Michaelerplatz ist Schauplatz ­möglicher Umgestaltungen in der Zukunft. Und diese Pläne sind schon konkreter. Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) hat den Architektenwettbewerb zur Umgestaltung der Rotenturmstraße gestartet.

Forderung des Bezirks

Im Rahmen eines mehrstufigen Prozesses soll dort die wichtige Verbindungsstraße zwischen Schwedenplatz/Kai und dem Stephansplatz attraktiver gestaltet werden. Die Innere Stadt hat jetzt zehn Forderungen an die Stadt als Bedingung für den Umbau formuliert.

„In der Rotenturmstraße gibt es eine Vielzahl an diver­gierenden Interessenslagen. Daher ist es eine ­besondere Herausforderung, hier sinnvolle Veränderungen durchzuführen. Diese können nur gemeinsam mit den Betroffenen entwickelt werden“, meint Markus Figl, Bezirksvor­steher der ­Inneren Stadt.