Die Bauarbeiten für das neue Café und Restaurant Schloss Cobenzl sind nach dem Spatenstich vor wenigen Tagen voll angelaufen. Umweltstadträtin Ulli Sima und der künftige Pächter und Betreiber Martin Rohla wollen mit dem „Weitblick Cobenzl“ ein neues Wahrzeichen an der Höhenstraße schaffen. Auch der Bezirksvorsteher von Döbling, Daniel Resch, zeigt sich zufrieden: „Ich bin froh, dass dieses schöne Projekt nun in den Startlöchern steht und Döbling bald um eine wirklich tolle Attraktion ­reicher sein wird.“ Nach der Räumungsklage gegen den früheren Betreiber Olaf Auer – er ist kurz danach im Vorjahr verstorben – wurde ein EU-weiter Architekturwettbewerb für die Neugestaltung des Schloss-Restaurant ­Cobenzl präsentiert. Der gemeinsame ­Entwurf der Berliner Realarchitektur und mostlikely architecture aus Wien konnte dabei einstimmig überzeugen. Ebenso überzeugte die Goodshares GmbH (Habibi & Hawara, Stadtflucht Bergmühle, Swing Kitchen) gemeinsam mit der Supernova Beteiligungs GmbH mit ihrem Gesamtkonzept „Weitsicht Cobenzl“ als zukünftige Pächterin. Seither laufen die Vorbereitungen für den Baustart auf Hochtouren.