Döbling: Kind niedergefahren – Flucht!

Voiced by Amazon Polly

Der tragische Unfalltod eines 9-jährigen Schülers hat Poli­tiker veranlasst, nach Lösungen für sichere Schulwege zu suchen. Aber leider hilft dies nicht gegen ­Unvernunft: So etwa fuhr ein 48-jähriger Pkw-Lenker in der Flotowgasse ein ­8-jähriges Kind nieder und verletzte es. Der Lenker hielt zwar ­zunächst an und hinterließ einem Zeugen seinen Namen, entfernte sich jedoch vom Unfallort. Der 48-Jährige wurde eine halbe Stunde nach dem Unfall an seiner Wohnadresse angetroffen. 
Ein Alkotest ergab 1,7 Promille. Der Führerschein wurde ihm entzogen. Seiner Ansicht nach sei beim Unfall nichts passiert. Er wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung, Imstichlassen eines ­Verletzten und Fahrerflucht ­angezeigt.

Todeskreuzung

Übrigens ist der schreckliche Unfalltod einer 79-jährigen Döblingerin und ihres Hundes an der Kreuzung Grinzinger Allee/Huschkagasse vom September 2017 immer noch nicht gerichtlich auf­gearbeitet. An der Kreuzung wurden blinkende Bodenlichter eingebaut. Der Unfall­lenker und Promi-­Fotograf wartet aber noch auf seinen Prozess.