Wien Kanal neben Rinterzelt

Fehlender Brandschutz, mangelnde Energie­effizienz, die schlecht nutzbare Gebäudeform und unzureichende Lichtverhältnisse: Das Rinterzelt ist in die Jahre gekommen. Eine sinnvolle Sanierung und Weiterverwendung erwies sich als unwirtschaftlich und ineffizient. 

Abbruch 
Die MA 48 wird daher an einen neuen Standort gleich neben dem Rinterzelt übersiedeln, wo auch Wien Kanal unter­gebracht wird. Die Bauar­beiten laufen und sollen im 
Jahr 2022 abgeschlossen sein. 
In einem ersten Schritt werden bei laufendem Betrieb 
bis Sommer 2019 das neue ­Betriebsgebäude samt Unterkünften, Labors und Büroräumlichkeiten sowie der neue Flachbunker, der zum Altstoff-Umschlag dient, ­errichtet. Danach erfolgt bis Frühjahr 2020 der Abbruch des legendären Rinterzeltes.