Donaustadt: Zehn Jahre nach der „Taufe“

Im Herbst 2008 wurde die Marke „aspern Die Seestadt Wiens“ vorgestellt. 2014 zogen die ersten Bewohner in die Seestadt ein.
Seither wachsen Wohnen und Wirtschaft sukzessive zusammen: Kommendes Jahr biegt das in Bau befindliche Seeparkquartier mit seinem Business-Schwerpunkt und dem HoHo Wien, dem höchsten Holzhybridgebäude der Welt, in die Zielgerade ein.
Der derzeitige Stand in Zahlen: Rund ein Viertel der Fläche des Stadtentwicklungsgebiets ist bebaut. Die Seestadt beherbergt knapp 7.000 Bewohner, mehr als 150 Unternehmen und bietet rund 2.000 Arbeitsplätze.